Ex Freund hat Identität geklaut und Schulden gemacht, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie hier schon steht: Strafanzeige erstatten. Das ist Betrug, was er gemacht hat. Ohne Wenn und Aber.

Ansonsten kommt das weitere Vorgehen stark drauf an, wie weit die Forderung ist. Wenn es noch keinen Titel gibt, würde ich dem Gläubiger/Inkasso folgendes schreiben: "Werter Gläubiger. Sie werden aufgefordert, unverzüglich den Schufa-Eintrag XYZ zu löschen. Ich habe die Bestellung nicht ausgelöst. Ich verweise sie auf Strafanzeige bei Polizeidienststelle ABC mit Aktenzeichen DEF. Wenden Sie sich an den Betrüger. Bei Weigerung, den Eintrag zu löschen, werde ich sie ohne weitere Vorankündigung via Anwalt und Gericht dazu zwingen."

Wenn es aber bereits tituliert ist und der Ex auch Gerichtsbriefe unterschlagen hat, wird es deutlich komplizierter. Denn die Gerichtspost gilt erst mal in deinen Machtbereich als angekommen. Das ist leider das Schlimme, wenn es jemand aus dem eigenen Haushalt war. Hier kann ich nur zu einem Anwalt raten. Der soll beurteilen, wie man da vorgeht. Ggf. kann der mit der Gegenseite eine Zahlung vereinbaren gegen Löschung des Eintrages.

Ob du dann jemals das Geld zurück bekommst, steht auf einem anderen Blatt. Hier kommt es aber auf den Ausgang der Anzeige an. Denn oft genug wollen solche Leute plötzlich, wenn sie mit einer Anzeige konfrontiert sind, schnell alles bezahlen (Reue, Strafmilderung...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest ihn auf jeden Fall anzeigen, erwarte davon aber nicht zu viel. Wird meist eingestellt. Dein Geld bekommst du jedoch durch eine Anzeige nicht wieder, da du dieses auf dem Privatweg einklagen musst. 

Du wirst sehr wahrscheinlich einen Anwalt benötigen. Da dieser Kosten verursachen wird, die du zwar eventuell mit einklagen kannst, auf denen du aber trotzdem sitzen bleibst, wenn bei deinem Ex nix zu holen ist, solltest du abwägen, ob sich die Beauftragung lohnt. Je nach verursachtem Schaden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pauli1965 24.11.2016, 10:33

Hatte einen ähnliche Fall und habe es auf eine Verhandlung ankommen lassen,. Jetzt habe ich einen Titel und der gilt 30 Jahre. Irgendwann kommt der Kerl wieder zu Geld....

1
augsburgchris 24.11.2016, 10:34
@Pauli1965

Wir hatten den Fall auch und irgendwann beschlossen, das unsere Nerven keine 200 Euro wert sind.

0
Nadja2901 24.11.2016, 10:47
@Pauli1965

Habe schon durch eine andere Sache einen Titel gegen ihn und auch so manch andere. Das wird er in 30 Jahren nie zahlen können. Glaube nicht, dass es sich bei dem kleinen Wert lohnt

1
augsburgchris 24.11.2016, 10:51
@Nadja2901

Wie gesagt das musst du einschätzen. Eine Anzeige jedenfalls ist eine strafrechtliche Sache die dir nicht dein Geld wiederbringt. Dennoch solltest du in dem Fall eine in Erwägung ziehen, damit dem Herrn mal gezeigt wird das es Grenzen gibt und wo diese sind.

0

Wende dich an eine Anwalt und lass dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nadja2901 24.11.2016, 10:28

Habe leider viel im Internet gelesen, dass sich nicht viele Anwälte damit auskennen und es nicht oft erfolg hat. Leider habe ich auch 150 € Selbstbeteiligung

0
Pauli1965 24.11.2016, 10:31
@Nadja2901

Nicht im Internet lesen... solche Betrugssachen sind kleine Fische für Anwälte. Und der Streit kostet sicher mehr als die 150 Euro. Es geht da auch um den Streitwert. Anders wirst du deinem EX nicht beikommen können.:
Wende dich sonst an die Anwaltskanzlei. Die können dir einen RA nennen.

0
Nadja2901 24.11.2016, 10:45
@Pauli1965

Der Streitwert beträgt nur 100 €, also denke nicht das es sich dafür lohnt, aber trotzdem danke.

0

geh zur polizei und zeige ihn an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?