Ex Arbeitgeber zahlt den letzten lohn nicht. Frage bezüglich zinsen?

2 Antworten

Dir steht neben dem Arbeitslohn folgendes zu:

  1. Zinsen 9% über Basis pro Jahr. Basiszins aktuell -0,88%
  2. 40,- € Mahnpauschale für jedes Mahnschreiben.

Kosten des Verfahrens und ggf. deiner Rechtsvertretung trägst du selbst in der ersten Instanz.

Das das irgendwie nicht hinkommen kann, müsste man auch ohne Kenntnisse der Zinsrechnung annehmen können.

Bei einem Monatslohn von 2.000 EUR zzgl 8.580 % Zinsen würdest du 173.600,- EUR ausgezahlt bekommen - Etwas viel - oder?

p.a. heißt Per Anno (pro Jahr)

Als Beispiel bin ich von folgenden Fakten ausgegangen:

Dein Gehalt beträgt 2000,- EUR. Die Zinsen 8.580 Zinspunkten pro Jahr

Berechnung der Zinsen für ein ganzes Jahr

Hauptforderung:

2.000,00 EUR

Zinssatz:

8.580 %

Zinstage:

360 Tage (1.01. - 31.12.2017)

Zinsbetrag:

171,60 EUR

Im folgenden Beispiel werden dir Zinsen gezahlt für den Zeitraum vom 1.Mai 2017 bis zum 31. Dez. 2017

Rechnung:

Hauptforderung: 

2.000,00 EUR

Zinssatz: 

8.580 %

Zinstage: 

240 Tage (1.05. - 31.12.2017)

Zinsbetrag: 

114,40 EUR

Zu der Hauptforderung kämen in diesem Fall 114,40 EUR an Zinsen hinzu.

Also müsste dir dein ehem. Arbeitgeber insgesamt 2.114,40 EUR überweisen.

Fazit: Zinsen werden immer pro Jahr (Per Anno) berechnet. Der Betrag wird durch 360 dividiert = Zinsen pro Tag. multipliziert  mit den zu berechneten Tagen = zu zahlender Zinsbetrag?

Was mache ich, wenn der Arbeitgeber nach gescheiterter Güteverhandlung auf einmal zahlt?

Mein ehemaliger Arbeitgeber hat eine Woche nach gescheiterter Güteverhandlung am Arbeitsgericht auf einmal den ausstehenden Lohn, nicht aber die geforderten Verzugszinsen gezahlt.

Ich nehme an, dass ich dies dem Gericht melden muss.

Dennoch fehlen mir die geforderten Verzugszinsen und die Frage bleibt offen, wer die bisher entstandenen Gerichtskosten übernimmt.

Wie sollte ich vorgehen?

...zur Frage

Arbeitgeber zahlt Lohn nicht was und wie kann ich etwas tun?

hallo,

ich hatte mein letzten Lohn von meinem Arbeitgeber nicht bekommen.

Im Januar (2018)habe ich gearbeitet und hätte ende Februar 2018 mein Lohn bekommen müssen. Mein Chef hat mich nicht ausgezahlt und meinte das er in schwierigkeiten ist und er mir das Geld bis zum mitte März geben wird. Als wir bei mitte März ankamen, machte er mir weitere leere Versprechungen und ich viel drauf rein. Ich hatte ihn eine Frist gesetzt das er mir bis zum 02.04.2018 mein Gehalt überweisen muss. Doch er tat immer noch nichts.

Meine Frage :

Ich bin mir bewusst das ich rechtlich vorgehen muss. Aber wie mache ich das ? Ich hatte noch nie solch ein Problem. Rufe ich jetzt einfach einen Rechtsanwalt an den ich Internet finden werde oder gehe ich erstmal zum Arbeitsgericht und schildere dort mein Problem ? Ich kenne mich echt nicht aus. Wer kann mir helfen ? Und wer zahlt dann den Anwalt wenn ich Ihn nehme ?

Mein Lohn beträgt 800 Euro Netto. Habe gehört das mir das Jobcenter überweist stimmt das ? Seid 06.02. Arbeite ich schon wo anders. Bin also nicht Arbeitslos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?