Ewiges Terrarium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hi,

du willst natur in miniformat, quasi als selbstversorger darstellen. somit sollten also lebender bodengrund, pflanzen (je nachdem, wie groß das terrarium werden kann und soll - bei miniformat wird es sich wohl eher um minipflänzchen, moos o.ä. handeln) und natürlich gern auch kleine dekomaterialien verwendet werden. das ganze wird dann
befeuchtet und das terrarium luftdicht verschlossen. nun ist es an den
pflanzen, sauerstoff zu erzeugen, um sich selbst am leben zu erhalten.
die mikroorganismen in der erde kümmern sich um abgestorbene
pflanzenteile und verstoffwechseln diese zu humus und somit zu
pflanzennahrung, die feuchtigkeit kondensiert und "beregnet" dann wieder
die pflanzen... usw. usf.

lg jana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moos und auch Sukkulenten ( Steinblumen + Kaktus ) Es gibt bei youtube mehrere Videos dazu. Guck sie dir an. Viel Spass und gutes gelingen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab mir mal eins gemacht, da hab ich zuerst verschieden farbigen Sand reingefuellt, dann Trockenblumen, Zweige und Nussschalen, war sehr nett anzusehen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jaybee73
18.04.2016, 12:40

hi,

trockenblumen, zweige, nussschalen - also totes material ist nicht sinn eines ewigen terrariums. hier soll in einem mikrohabitat ein natürlicher kreislauf (Leben) entstehen.

lg jana

0

Was möchtest Du wissen?