Ewiger Konkurrenzkampf, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine freundin tut mir echt leid! :(

Trotzdem habt ihr leider nicht viele optionen frei. Ihr könnt in dieser situation nicht viel machen, da man die gefühle der menschen nicht steuern kann. Mit ihnen reden hilft anscheinend auch nicht. Ich an ihrer stelle hätte schon längst den kontakt vermieden ... Jedenfalls musst du (sie übrigends auch) stark sein und sie trösten, in den arm nehmen, für sie da sein. Sie muss sich auch bewusst werden, dass sie mehr als viele andere menschen erreicht hat - sag ihr, dass sie nicht wegen ihrer familie studieren geht, sondern für sich selbst! Sie sollte stolz auf sich sein!

Danke, tatsächlich studiert sie nur weil sie möchte das ihre Eltern stolz sind auf sie. Vielleicht schmeißt sie das Studium und macht etwas das ihr Spaß macht. Sie mag modedesign ich kann es zahlen, ich verdiene sehr gut. Ich bin nur traurig sie so zu sehen. Sie will nicht mal bevorzugt werden, sie will einfach nur Gleichberechtigung. Es ist doch nicht fair was sie machen. Sie fragt nie nach etwas und hat es auch seit Jahren nicht. Leider ist das ein wunder Punkt. Der Bruder weiß das und fährt erst recht vor ihrer Nase damit rum .

0

deine freundin soll sich überlegen, ob es der richtige weg für sie ist. dem schatten vom bruder hinterherlaufen und mit ihm konkurrieren - für gleichberechtigung ... auch extra ein studium anfangen, nur damit die eltern glücklich sind ... ODER ihr studium abbrechen, damit sie in der modebranche anfangen kann und endlich glücklich wird. egal welchen weg sie nimmt, du musst für sie da sein. du musst mit ihr reden und sie unterstützen. ihr beide seit "die" familie. und so wie ich es sehe, machst du das alles sehr gut! sie kann echt froh sein, so einen lieben freund zu haben. viel glück und erfolg euch beiden :)

0

Deine Freundin hat das Problem, sie hat ein Problem mit Anerkennung & möglicherweise auch mit ihrem Selbstwertgefühl. 

Das was ihre Eltern machen ist weder besonders nett oder fair, aber es ist nicht ihr Problem! Wenn ihre Eltern eben so handeln, geht sie das relativ wenig an. Noch weniger sollte sie sich über ihre Eltern definieren. 

Sie hat immer versucht ihr bestes zu geben die perfekte Tochter zu sein,



Muss sie nicht, sollte sie auch nicht. Man definiert eine Beziehung nicht über Werte & Errungenschaften.



...während er gekifft hat.


Das ist seine Sache und geht sie nichts an. Geschwister vergleichen sich zwar gerne, das ist aber das dümmste was man tun kann. Ist er dadurch weniger Wert, ist sie dadurch eine bessere Tochter? Nein.


aber sie geht daran kaputt und hasst ihren Bruder wie die Pest.


Das ist ihre Schuld! Sie kann die Schuld nicht einfach auf die ungerechte Behandlung ihrer Eltern abwälzen. Das Leben ist ungerecht. Wahrscheinlich hat ihr verhasster Bruder es im Leben wesentlich schwieriger als sie! Sie sollte glücklich sein, dass sie nicht so ein vermeintlicher Versager wie ihr Bruder ist.


Dadurch arbeitet sie auch härter und reibt ihren Erfolg ihm unter die Nase.


Das ist unter allem Niveau und deutet ziemlich auf geringes Selbstwertgefühl hin.





Sie sagt, wenn er und hitler an einer Klippe hängen würden... Na ja ihr könnt es euch denken. 



Deine Freundin ist ein großes Kind und der Spruch ist menschenunwürdig. Das geht mal gar nicht. Das Problem ist und liegt bei deiner Freundin, der Konkurrenzkampf findet nur in ihrem Kopf statt.

Ich weiß und in großen und ganzen hast du ja auch recht. Trotzdem sehe ich einen großen Teil der Schuld bei ihren Eltern, da sie nichts anderes kennt schon seitdem sie ein kleines Mädchen ist. Ich finde man darf als Eltern Kinder nicht so extrem unterschiedlich behandeln. Ich finde den Spruch auch nicht so toll das sie eher hitler als ihren Bruder retten würde von der Klippe aber mal ein Beispiel wie sie über ihn denkt. Bis heute ist das Problem da. Ich kann ihr Selbstwertgefühl nicht pushen, ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann das sie damit klar kommt.

0

Meine Freundin ist, wie ihr euch vorstellen könnt verletzt.

Nein das kann ich mir nicht vorstellen und finde, deine Freundin sollte mit 22 Jahren langsam erwachsen werden und lernen wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden und kein Drama machen, wo keines ist. Euch beiden fehlt eindeutig noch die nötige Reife um gewisse Dinge zu überblicken.

Was möchtest Du wissen?