Ewe tel lässt uns nicht aus dem Vertrag

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solche Sachen macht man grundsätzlich schriftlich und lässt sich diese auch schriftlich bestätigen. Nun schreibt ihr einen Brief an die Ewe Tel und schildert den Fall (mit genauen Daten der Telefonate und der Technikertermine). Natürlich schreibt ihr auch rein, wann ihr die Frist für die Behebung des Problems gesetzt hattet und wann diese verstrichen ist (ich hoffe ihr habt der EwE tel eine Frist gesetzt und mit der Aufhebung des Vertrags gedroht, bevor ihr zu Kabel Deutschland gewechselt seid).

Ein Recht zur fristlosen Kuendigung duerftet ihr hier wahrscheinlich nicht haben, moeglicherweise aber ein Sonderkuendigungsrecht mit dreimonatiger Kuendigungsfrist.

Um was fuer Probleme handelt es sich genau und was ist sonst so gelaufen? Hat sich der bisherige Anbieter zur Leistungserbringung bereit erklaert und hat der auch ausreichende Versuche unternommen, diese dann auch tatsaechlich zu erbringen? Ist die Leistungserbringung durch den bisherigen Anbieter grundsaetzlich moeglich? Wird er die vereinbarte Leistung bereitstellen koennen oder nicht?

Entscheidend ist hier sicher, welche Versuche der bisherige Anbieter bisher unternommen hat, ob mit einer Leistungserbringung durch diesen ueberhaupt zu rechnen ist und ob ihr dem ueberhaupt ausreichende Gelegenheit zur Leistungserbringung gegeben habt. Euer neuer Vertrag mit einem anderen Anbieter ist hier hingegen voellig unbedeutend.

Was möchtest Du wissen?