Evra Verhütungspflaster und Antibiotika Cefurox?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Potatohead24, 

Es ist jetzt wahrscheinlich schon etwas zu spät, doch antworte ich jetzt trotzdem noch. Cerufox gehört zur Gruppe der Beta-Lactam-Antibiotika. Diese werden in Packungsbeilagen oraler Kontrazeptiva erwähnt. Sie können die Wirkung herabsetzten, indem sie die Aufnahme im Darm senken/ verhindern. Relevante Wechselwirkungen im Blut selbst konnten ausgeschlossen werden. 

In der Packungsbeilage findet sich kein Hinweis darauf, dass gewöhnliche Antibiotika die Wirkung herabsetzen können. So steht: 

Interaktionen zwischen hormonalen Kontrazeptiva und Arzneimitteln, die mikrosomale Enzyme induzieren und dadurch eine erhöhte Clearance von Sexualhormonen verursachen können, können zu einer Verminderung der kontrazeptiven Wirksamkeit sowie zu Durchbruchblutungen führen. Dies gilt z.B. für, Barbiturate, Bosentan, Carbamazepin, Felbamat, Modafinil, Oxcarbazepin, Phenytoin, Primidon, Rifabutin, Rifampicin und Topiramat sowie für Arzneimittel, welche Johanniskraut (Hypericum perforatum) enthalten.

Dabei handelt es sich vorwiegend um Antiepileptika und Immunsuppresiva. Zwei Antibiotika sind auch darunter, die sind aber spezifischer und von der Wirkungsweise her anders als Cerufox. 

Antibiotika werden weiter auch nicht in einem langen Artikel erwähnt (bis auf obige Stelle aus der Packungsbeilage). Bist du dir unsicher, kannst du dieses Dokument auch durchsuchen: https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2017/20170406137590/anx_137590_de.pdf

Ich würde mich an die Packungsbeilagen erhalten. Wird nichts erwähnt, dann werden auch keine Wechselwirkungen vorhanden sein. Du kannst das Antibiotikum also ohne Schutzverlust einnehmen. 

Bist du dir noch unsicher, kannst du auch über die Packungsbeilage des Pflasters den Hersteller kontaktieren (Geht auch übers Internet). Die sind Experten für die Pflaster und können dir kompetent Auskunft geben. 

Mit freundlichen Grüssen, 
Jean Louise

Was möchtest Du wissen?