Evolution des Menschen Themen(wichtig)?

6 Antworten

,,Ich bin davon überzeugt, dass die Evolutionstheorie, besonders das Ausmaß in dem sie angewendet wird, als einer der größten Witze in die Geschichtsbücher der Zukunft eingeht. Die Nachwelt wird sich wundern, wie eine so schwache und dubiose Hypothese so unglaublich leichtfertig akzeptiert werden konnte."

Malcolm Muggeridge, einst atheistischer Autor und Philosoph

“Wie können anorganische Moleküle biologische Informationen bekommen und weitergeben, damit eine Urzelle entstehen kann? An und für sich ein unlösbares Problem.” 

(Prof. Dr. Manfred Eigen, * 9. Mai 1927 in Bochum, Bio- bzw. Physikochemiker, 1967 Nobelpreis für Chemie)

 

“Es ist absurd und absolut unsinnig zu glauben, dass eine lebendige Zelle von selbst entsteht, aber dennoch glaube ich es, denn ich kann es mir nicht anders vorstellen.” 

(Ernest Kahane, 17.11.1964, Biochemiker, Vortrag in Cern bei Genf)

 

“Die Evolutionstheorie ist unbewiesen und unbeweisbar. Wir glauben aber daran, weil die einzige Alternative dazu der Schöpfungsakt eines Gottes ist, und das ist undenkbar.” 

(Sir Dr. Arthur B. Keith, 1866-1955, schottischer Anatom und Anthropologe)

 

“Wir schlagen uns auf die Seite der Wissenschaft, trotz der offenkundigen Absurdität mancher ihrer Konstrukte … denn wir können einen göttlichen Fuß in der Tür nicht zulassen.” 

(Prof. Dr. Richard C. Lewontin, 09.01.1997, Evolutionsbiologe, The New York Review)

 

“Die Evolutionstheorie ist eine weltweit anerkannte Theorie, nicht, weil sie bewiesen werden könnte, sondern, weil sie die einzige Alternative zur Schöpfung ist, an welche wir nicht glauben wollen.” 

Prof. Dr. James Dewey Watson, * 6. April 1928 in Chicago, Biochemiker, 1962 Nobelpreis für Medizin)

Woher ich das weiß:Recherche

Man kann natürlich unendlich viele Themen finden, die sich mit der biologischen Komponente befassen.

Ich möchte auf eine etwas anderen Gedanken aufmerksam machen.

Die Evolutionstheorie (ET) hat nicht nur die Biologie auf völlig neue Füße gestellt.

Auch die Rolle des Menschen im Gesamtgefüge der Natur wurde dadurch fundemental anders interpretiert. Wir sind vom Mittelpunkt in die Fläche gerückt worden. Soll heißen, im Schöpfungsmythos kreist alles um uns, wir sind der Nabel der Welt, alles geschieht nur wegen uns.

Die ET hat deutlich gemacht, dass wir nur ein gleichwertiges Element in einer unzähligen Abfolge von Leben sind, ohne besondere Wertigkeit, ohne Sonderstellung. Unsere Erde ist ein marginales Körnchen im All.

Das hat die menschliche Existenz enorm aufgewertet. Wir sind nicht von Gottes Gnaden, sondern um unser selbst Willen. Wir sind nicht nur ein Produkt eines fragwürdigen Schöpfers, sondern Ergebnis eines natürlichen Prozesses.

Ich finde das umsoviel befriedigender als mir meinen Ururururur...ahn als Lehmklumpen vorzustellen.

Wichtig finde ich auch, zu vermitteln, dass wir nicht nur von Affen abstammen, sondern das wir tatsächlich Affen sind. Es wird wohl immer noch an Schulen die falsche Auffassung gelehrt, wir hätten nur einen gemeinsamen Vorfahren mit den Affen. Das ist falsch. Wir sind Trockennasenaffen. Wer das leugnet, hat keine Ahnung von Taxonimie.

Diese beiden Aspekte sind etwas abseits von den natürlich wichtigen Erkenntnissen zur Stammesgeschichte des Menschen. Sie werden aber sicherlich für mehr Aufmerksamkeit sorgen, als die Darstellung von etwas, was eigentlich jeder irgendwie eh schon weiß.

Woher ich das weiß:Recherche

Zur Evolution des Menschen gibt es eher zu viele Themen, da fällt die Auswahl schwer.

Auf diesen Seiten kannst du dich mal umschauen:

https://www.evolution-mensch.de/#

Unter dem Menü Themen findest du einiges an Auswahl.

Noch was:

Der Neandertaler galt lange nur als ausgestorbener Seitenast in der Evolution des Menschen, es hat sich aber herausgestellt, dass wir in Europa alle Neandertalergene in uns tragen.

https://www.mpg.de/286644/Neandertaler

Svante Pääbo hat auch ein Buch dazu geschrieben: Die Neandertaler und wir

Wie wäre es damit dass sich der Mensch durch Medizin, Landwirtschaft und Technologie zum Großteil über die natürliche Auslese hinweggesetzt und sie durch eine gesellschaftliche Auslese ersetzt hat?

Was möchtest Du wissen?