Evolution auf einem anderen Planeten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo Entern! :)

Dann bin ich auf die idee gekommen, dass wenn es andere Universen gibt, es auch andere Planeten mit Sauerstoff geben muss.

Moment, moment, moment! :D Warum direkt so eilig? Bleiben wir zunächst bei unserem Universum. Unsere Milchstraße ist eine von 120 000 000 000 anderen Galaxien die das für uns sichtbare Universum darstellen. Machen wir eine kleine Rechnung? Hervorragend!

Anzahl von Sternen der Milchstraße: 200 000 000 000

Davon Planeten: 100 000 000 000

Davon in der lebensfreundlichen Zone: 1 000 000 000

Machen wir weiter und gehen davon aus, dass es noch weitere 120 000 000 000 Galaxien gibt, in denen rund 1 000 000 000 Planeten in der habitablen Zone liegen. Dann gilt:

120 000 000 000 * 1 000 000 000= 120 000 000 000 000 000 000 !!!

Das bedeutet, dass die Zahl an Exoplaneten auf denen sich Lebewesen bilden können, bei 120 Trillionen (!) liegt. Das ist einfach nur unvorstellbar. Dass sich dann auf allen Leben bildet ist natürlich unwahrscheinlicher bzw. gar unmöglich. Aber immerhin hat man eine Zahl mit 18 Nullen, die weit außerhalb unserer Vorstellung liegt.

Wenn du meinst das ganze schon auf andere Universen übertragen zu müssen, über die man aber bisher nichts weiss bzw. keine Anzeichen von ihnen gefunden hat sie irgendwie mal zu entdecken, kannst du das gerne machen.

Was viele oft vergessen ist, dass Leben ein außerordentlich komplexer Zustand der Materie ist. Sturheit, Ehrgeiz und die Möglichkeit sich anzupassen verleihen dem Leben die nötigen Vorraussetzungen zur Entstehung. Den ersten Schritt, den das Leben zu tun hat, ist der Schritt von einem Maß der Unordnung in ein Maß der Ordnung hinein.

Unglaublich viele Bedingungen haben dazu geführt, dass Leben hier auf der Erde entstehen konnte. Die extreme Unwahrscheinlichkeit der Entstehungsprozesse dämmt die Begeisterung über die Trillionen-Zahl daher doch etwas ein. Was die oben errechnete Zahl auch ziemlich verfälscht, ist die Tatsache, dass das Leben Elemente brauch, die erst nach einer gewissen Zeit entstehen konnten.

Die Galaxien kurz nach dem Urknall, sprich die über die man in den Medien so häufig berichtet, weil wir sie trotz ihrer enormen Entfernung zu uns gefunden haben, besaßen diese nötigen Stoffe noch nicht. Es macht also nichts, noch einmal ein bisschen runterzugehen mit den berechneten Werten.

LG Pflanzengott! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pflanzengott
12.07.2013, 20:54

Danke für den Stern! :)

0

es kann auch in unsrem Universum Planeten geben auf denen sich Leben entwickelt hat. das ist sogar ziemlich wahrscheinlich. wenn es Planeten mit Leben gibt wird es ganz anders sein als auf der Erde. Auf einem Planeten mit hoher Schwerkraft werden die Bewohner gedrungen und Kompakt sein um ihr Gewicht besser verteilen zu können. auf einem Planeten mit geringer Schwerkraft könnten sie eher länglich und hoch sein. sicher ist es zwar nicht aber es kommt auch auf den Planeten an auf dem sie leben. auch könnte das Leben auf anderen Planeten auf anderen Flüssigkeiten zb flüssigem Methan basieren auch wenn derPlanet dann für unser Leben zu kalt wäre. auf dem Saturnmond Titan gibt es zbflüssiges Methan. niemand weiß sie außerirdisches Leben aussieht. es könnte sogar so fremdartig sein daß wir es nicht als Leben erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Entern,

Ich finde das eine sehr interessante Überlegung! Bzw. sagen wir so, ich finde dieses ganze Thema, Evolution, was war ganz am Anfang, wie konnte es dazu kommen, wie ist es auf anderen Planeten etc. etc. wahnsinnig interessant.

Ich glaube das Problem ist einfach wie auch in vielen Antworten schon gesagt wurde, was für unvorstellbare Faktoren alles eine große Rolle spielen. Seien es absurd große Zahlen im Zusammenhang von Planeten, seien es so viele verschiedene zum Teil "zufällig" ablaufende Prozesse, die dazu geführt haben, dass Heute die Welt so aussieht wie sie aussieht und und und...

Ich denke nur zwei Punkte wird man einigermaßen sicher so festhalten können, welche hier diskutiert werden:

  1. Wahrscheinlich wird niemand von uns hier erleben, falls es irgendwo anders im Universum noch Leben gibt, dass man dieses ausfindig macht.

  2. Selbst wenn es irgendwo andere Lebensformen gibt, werden es nicht die Art Dinosaurier sein, welche einst die Erde besiedelt haben. Außerdem werden sie sicher nicht auf irgendeine Art weiter evolutioniert sein, wie sie es auf der Erde waren. Denn es gibt auch heutzutage noch einige "Urlebewesen", welche aber auch nicht aufgrund ihres Alters den Menschen Überlegen wären, was sie deiner Überlegung nach ja sein müssten.

Schau, zb. der Quastenflosser: http://quastenflosser.info/dinosaurier/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eh schon unwahrscheinlich, dass wir jemals kontakt zu einem anderen Planeten haben werden, der auch Leben hervorgebracht hat. Ich bin zwar der Meinung, dass es noch Leben im Universum gibt, aber das streiten viele ja auch schon ab.

Um deine Frage zu beantworten. Die Evolution, die zum Menschen geführt hat, ist durch soviele Zufälle bestimmt, dass es unmöglich ist, dass auf einem anderen Planeten die gleichen Arten entstanden sind. Und auch wenn der Meteroit die Dinos nicht zum Aussterben gebracht hätte, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie eine so komplexe Sprache entwickelt hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Unendlichkeit kreisen solche Gebilde, die wir Universum nennen, in einer Unzahl. Alle reifen Weltkörper in allen Univeren sind nicht nur belebt, sondern mit Hilfe der Naturseelenentwicklung auch von Menschen bewohnt. Überall ist die Menschenform die höchste Form, weil Gott der Urmensch aller Menschen ist.

Gott, unser Vater im Himmel, der in Jesus persönlich unsere Erde besuchte hat die Entstehung und den Aufbau unseres Universums sowie mehrere Außerirdische Zivilisationen durch Jakob Lorber gut verständlich beschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das universum ist ja unendlich groß. Darum gibt es auch etliche sonnen mit Planeten. Wir auf der erde hatten glück das wir ideale vorraussetzungen hatten, wie z.B die richtige entfernung zur Sonne. Doch das es Dinosaurierähnliche Lebewesen auch auf anderen planeten gibt ist unklar, da sie die evolution total anders erlebt haben können. Das mit den sprechen kann ich mir nicht so ganz vorstellen, da diese anderen lebensformen gleiche lebensvoraussetzungen wie der mensh brauchen. Ausgeshlossen ist es aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man weiß es nicht. Einerseits gibt es in unserem Universum sehr viele Sonnen und noch mehr Planeten, auf der anderen Seite müssen sehr sehr viele Bedingungen erfüllt sein, damit auf einem Planeten Leben entstehen und evolvieren kann. Siehe Stephen Hawking: "Der große Entwurf", S. 145ff. (Kapitel: Das scheinbare Wunder). Sehr lesenswert.

Und auch bei uns hätte alles ganz anders ausgehen können. Es hat offenkundig mehr als 3 Mrd. Jahre gedauert, bis auf der Erde die Sexualität und komplexe Lebewesen aufgekommen sind. Davor war das Leben eher ziemlich uninteressant. Und in spätestens 1 Mrd. Jahre soll schon wieder Schluss sein, da es dann auf der Erde zu heiß wird (Ausdehnung der Sonne). Dass es intelligente Lebewesen wie uns gibt, ist irgendwie noch unwahrscheinlicher. Stell dir vor, der Saurier-Meteorit wäre nicht auf der Erde eingeschlagen. Dann gäbe es auf der Erde vermutlich bis heute kein wirklich intelligentes Leben, das Fragen zur Struktur des Universums stellen könnte.

Man weiß es wirklich nicht, ob es woanders im Universum etwas gibt, das mit uns oder meinetwegen auch den Dinos vergleichbar ist. Es ist weiterhin möglich, dass wir allein sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackDracula
12.07.2013, 12:42

die raptoren waren doch auf einem guten weg zur intelligenz

0

Es gibt per Definition nur ein Universum. Aber es gibt definitiv andere Planeten in unserem Universum und darunter sicherlich viele erdähnliche. Jedoch sollten wir uns nicht zuviele Hoffnungen auf lauter hochentwickelte Zivilisationen da draußen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darüber kann man sich streiten ;) die einen sagen es sei möglich und die andern nicht. daruf gibt es eig. keine antwort...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit, dass es Dinos woanders gibt/gab ist gleich null. Leben auf anderen Planeten muß sich an die Gegebenheiten dieses Planten anpassen und wird sich entsprechend anders als hier entwickeln. Aber das ein anderer Planet von intelligenten Sauriern bewohnt wird, ist schon möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entern
11.07.2013, 14:46

Gleich 0 ist es nicht. es entstehen 100x von chancen ja wenn nicht über millionen. Es gibt Unendliche weiten und in diesem Moment ensteht vielleicht schonwieder ein Urknall. Und es gibt so viel masse im Universum dass man sich sogar Teleportieren kann. Vielleicht gibt es ja schon eine viel viel weiterentwickeltere form des Menschen, und sie wissen dass es uns gibt. Oder vlt wissen sie es auch nicht, weil wir zu weit weg sind. Vlt war unsere Evolution nur ein zufall. Aber lass nicht aus, dass es viele zufälle gibt.

0

Universum bedeutet dass es einzigartig ist (Unikat). Was du aber meinst sind andere Sonnensysteme oder?

In unserer Galaxy der Milchstraße gibt es ca. 200.000.000 verschiedene Sonnen (Sterne).

Im Universum gibt es ungefähr genau so viele Galaxien.

Das macht also 40.000.000.000.000.000 Sonnen. Um die meisten Sonnen kreisen Planeten. Um unsere Sonne sind das 8 Stück. Das heißt, dass es wahrscheinlich noch viel mehr Planeten als Sonnen gibt.

Auf einem dieser vielen Planeten leben wir. Warum zum Henker sollte nur in einem von 40.000.000.000.000.000 Sonnensystem Leben geben?

Die Chance im Lotto zu gewinnen ist übrigens 1:140.000.000, also einmal alle 140.000.000 Lottoscheine gewinnst du. Gäbe es nur uns im Universum wäre das so als ob du 1.000.000.000 (eine Milliarde) mal im Lotto gewinnst. Es ist möglich aber sehr unwahrscheinlich.

Es gibt also ziemlich sicher Leben auf anderen Planeten. Ob es intelligent ist ist eine andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bujin
11.07.2013, 14:46

Kleiner Fehler:

Es gibt ca. 300.000.000.000 (Milliarden) Sonnen in der Milchstraße und ebenso viele Galaxien.

Also insgesamt 90.000.000.000.000.000.000.000 (Trilliarden) Sterne. Also noch viel mehr als in meiner ersten Antwort.

1
Kommentar von Bujin
11.07.2013, 14:54

PS. Dinos haben viele Millionen Jahre gelebt ohne dass sie "intelligent" wurden. Den Menschen gibt es verglichen damit nur sehr kurz! Wir haben also relativ schnell sprechen gelernt.

Das lag vor allem daran dass wir genug zu essen hatten. Normale Tiere sind den ganzen Tag damit beschäftigt nach Essen zu suchen. Irgendwann hat ein Affe angefangen statt Obst und Gemüse auch Fleisch zu essen.

Plötzlich war man Allesfresser und hatte die freie Auswahl. Man hatte so viel zu essen dass man den halben Tag nichts mehr zu tun hatte. Man fing an zu Spielen und sich anderweitig zu beschäftigen.

Die schlausten haben irgendwann angefangen die etwas weniger schlauen auszutricksen und die bekamen keinen Frauen mehr ab. So überlebten immer nur die klügsten.

1
Kommentar von DonDeSilva
11.07.2013, 15:36

Das ist leider ein (Lotto-)Scheinargument. Solange man nicht weiß, welche Kombination von Situationen und Ereignissen für die Entstehung und Entwicklung von Leben notwendig sind, kann man auch ihre Möglichkeit nicht abschätzen. Möglicherweise ist es "normal", dass sic auf einem Planeten eines G-Sterne Leben entwickelt; möglicherweise beträgt die Wahrscheinlich dafür 10^-30.

Es gibt weder plausible Argumente in die eine noch in die andere Richtung!

(P.S. Deinen kleinen Fehler bezüglich des Unterschieds von einer Million hat Du Du ja schon selbst entdeckt. So um ein Million oder eine Milliarden liegen wir immer daneben :-) )

2

Nein, da Dinosaurier ein monophyletisches Taxon sind. Sie stammen per Definition von Lebensformen auf der Erde ab.

Aber es gibt immer noch Vögel auf der Erde. Und diese sind Dinosaurier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte, muss aber nicht! - Es wird wohl im Dunkeln bleiben, bis es die Menschheit "vielleicht" oder "nie" herausfindet.

Du solltest dir nicht den Kopf mit solchen utopischen und fernen Themen belasten. - Es gibt vorläufig auf unserem Planeten noch vorrangigere Fragen und Probleme zu lösen für kluge Köpfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

universum = rießig, chance auf leben irgendwo da draußen = wahrscheinlich,

nur da das universum so groß ist werden ist die chance sich jemals zu treffen = 0

gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?