Eventmanagement: Was sind die Vor-und Nachteile eines solchen Studiums?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Berufsaussichten sind sehr vielschichtig. Denn zum einen ist Event ein weiters Feld zum anderen keine irgendwie geartete Berufsbezeichnung die z.b. durch eine Zertifizierung oder andere messbare Definition festgelegt.

Du kannst daher von Kindergeburtstagen bei McDonalds bist hin zur Weltmeisterschaft, alles organisieren. Oder in jeder Firma angestellt werden, die Produktpräsentationen oder Messen ausrichten.

Dementsprechend unterschiedlich kann das Gehalt sein. Eventagenturen stellen kaum Fixpersonal ein. Da arbeiten haupstsächlich Freie Mitarebeiter auf Provisionsbasis.

Tatsache ist leider, dass du ohne Diplom in keine Argentur rein kommst. Und auch Firmen fragen nach einem Marketing- oder Eventmanagementstudium.

Leider ist das grad DER Renner und es werden in absehbarer Zeit sehr viele Eventmanager auf den Markt strömen und sich um die wenigen Jobs prügeln.

Neben dem Talent für das Organisieren musst du sehr sehr sehr stressresistent sein und nach Möglichkeit ungebunden. Denn mit einer Beziehung verbinde sich der Job nur schwer. Ausser der Partner ist in der selben Branche.

Logisch, den Event finden meist dann statt, wenn die meisten Berufe frei haben. Ist ebenso wie beim Tourismus oder im Gastgewerbe.

Mein Freund ist Event-Manager.Macht den Job seit 12 Jahren

Also er ist sehr viel unterwegs.Auch im Ausland unterwegs.Je nach Veranstaltung 4-5 Monate im Jahr.Also wenn man einen Partner hat,sollte dieser schon sehr tolerant sein.Und eine große Portion Vertrauen sollte man in die Beziehung bringen.Dieses Jahr haben wir uns nur 1 Monat gesehen.Sonst die Monate war er nur im Ausland...Klar hat er auch mal Urlaub,aber wenn jemand abspringt und ein wichtiges Event stattfindet,muß der Urlaub auch mal ausfallen.Das ist schon hart...Zum Beispiel hat mein Freund für nächste Woche Urlaub gebucht,ist aber momentan im Ausland.Wenn alles klappt kommt er Übermorgen nach Deutschland zurück,wenn was schief geht kann es auch noch 1-2 Wochen dauern

zum studium kann ich dir nicht so viel sagen, aber eine freundin hat das gemacht und auch gut abgeschlossen. Allerdings hat sie 2 jahre lang keinen job gefunden. Der markt ist einfach "übersättigt". Such dir etwas mit besseren aussichen!

Ich hab Schwierigkeiten mich zu entscheiden, was ich studieren soll? Was ist zu empfehlen?

Moin!

Ich habe mein Abitur bereits bestanden und würde mich dann für das Winter oder nächste Sommersemester einschreiben.

Das Problem ist jetzt, dass ich nicht genau weiß, was ich studieren möchte.

Von den Zensuren her, könnte ich alles studieren!

Ich schwanke zwischen Wirtschaftswissenschaften, Medizin und Informatik.

Alles interessiert mich sehr.

Am liebsten würde ich alles studieren, ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Ich möchte später in einer Führungsposition arbeiten, wahrscheinlich ein eigenes Unternehmen gründen, oder in einem bestehenden einsteigen.

Ich interessier mich für Naturwissenschaften, für das Universum, für Computer, für den Körper und für wirtschaftliche Themen. Irgendwie interessiert mich alles ...

Eigentlich möchte ich unabhängig von anderen sein und brauche ständig was "neues".

Ich bilde mich ständig weiter und hamstere mir ständig neue Fähigkeiten an. Ich bin gerne Tüftler und versuche mich an immer neuen Herausforderungen. Wenn ich nichts neues (dazu) lernen würde oder könnte, wäre mein Leben sinnlos!

Ich spüre eine innere Freude beim lernen von Dingen, egal ob es die Planeten sind oder die Zahl Pi in der Mathematik.

Ich habe keine Beziehung, möchte erstmal keine Kinder und kann mich voll auf mich konzentrieren.

Es geht primär NICHT um das Gehalt, sondern um meine Interessen. Was bringt es mir irgendwo viel zu verdienen, wenn ich gar keine Lust darauf hab.

Ich war auch schon bei der Studienberatung, aber die konnten mir auch nicht weiterhelfen.

Bei den vorgeschlagenen Berufen kam so etwas wie: Astronaut, Controller oder Neurologe raus.

Was ganz unterschiedliches also...

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier  weiterhelfen könntet und eure Studium und Berufs -Erfahrungen teilen könntet!

...zur Frage

Ich weiß einfach nicht, was ich studieren soll :( Kann mir bitte jemand helfen oder hat Ideen?

Hallo erstmal, Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich beschäftige mich schon lange mit der Frage, was ich studieren soll, aber habe dennoch keine Idee. in der 9. Klasse habe ich ein Praktikum bei der "Lausitzer Rundschau", welche über die eher ländliche Region, in der ich lebe, berichtet, gemacht. Bis dahin war es immer mein Wunsch Journalistin zu werden. Dort habe ich dann aber Berichte über ein Eisenbahnfest oder ähnliches verfassen müssen, was mich wirklich gar nicht interessiert und irgendwie wollte ich ab dem Zeitpunkt nicht mehr Journalistin werden, obwohl ich weiß und mir dort auch gesagt wurde, dass ich sehr gut im Verfassen von Texten bin und mir angeboten wurde, weiter für die Zeitung zu schreiben. Ich weiß nicht, irgendwie hat mich dieses Befassen mit solchen kleinen, für mich unwichtigen Themen abgeschreckt. Ich habe aber dennoch Spaß daran, Texte zu schreiben und wenn ich zum Beispiel in der Bildzeitung lese, wo über wichtigere und "größere Themen"berichtet wird, die eben eine viel größere Reichweite hat, habe ich doch wieder Interesse in die Richtung zu studieren, die Chance für solch eine große Zeitung zu arbeiten ist aber eher gering.

Wie dem auch sei....in der 10. Klasse hatte ich ein Jahr lang Psychologie. Dieses Fach hat mich irgendwie gepackt und anders als die meisten Fächer total interessiert und fasziniert. Als ich jedoch den NC gesehen habe, welcher bei 1,2 oder 1,3 liegt, habe ich den Gedanken wieder bei Seite geschoben. Ich hatte auch überlegt, in Richtung Medien oder Management zu gehen, da ich das auch noch relativ interessant finde, aber irgendwie weiß ich immernoch nicht so recht.

Da ich mich sehr für andere Menschen einsetze und mir die Zerstörung der Umwelt und die Ausrottung verschiedenster Tierarten wirklich sehr nah geht, würde ich am liebsten etwas machen, wo man gegen derartiges vorgehen kann, kommt bei mir bei solchen Interessentests immer etwas wie Sozialarbeiter raus. Das möchte ich aber irgendwie auch nicht...ich möchte Menschen in armen Ländern helfen und die Natur und Tiere schützen. Dafür interessiere ich mich wirklich am meisten und darüber kann ich mich auch wirklich stundenlang unterhalten. Da wüsste ich einfach, dass ich später total Spaß hättte...aber naja da gibt es auch keine wirklichen Berufsaussichten und wenn, bekommt man eher wenig Geld

Was mir wichtig wäre -gutes EInkommen - gutes Berufsaussichten - abwechslungsreiche Arbeiten - nicht nur im Büro sitzen - Freizeit - mich selbst weiter entwickeln können - viel mit anderen Menschen in Kontakt kommen (evtl. in einem Team arbeiten) - Spaß an der Arbeit

Meine Interessen/ Fähigkeiten: Sprachen, Psychologie, Tier -und Umweltschutz, Schreiben, Reisen, Menschen in armen Ländern helfen, kommunikationsfreudig, für andere einsetzen

was mich nicht intessiert : - jegliche Naturwissenschaften(Mathe; Physik; Chemie; Bio) - Technik - Schichtdienst - etwas in Richtung Verwaltung - in der Produktion arbeiten

Danke schonmal für eure Hilfe:)

...zur Frage

Motivationsschreiben Gesundheits- und Tourismusmanagement so okay?

Hallo, ich bewerbe mich zum Sommersemester 2015 für den Studiengang Gesundheits- und Tourismusmanagement und muss dafür ein Motivationsschreiben schreiben. Würde mich sehr über Korrekturvorschläge freuen. Allerdings fehlt, wie ich finde, einiges zum Thema Tourismus im Motivationsschreiben. Hat jemand von euch vielleicht noch eine Idee? Liebe Grüße

Motivationsschreiben für den Studiengang Gesundheits- und Tourismusmanagement

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr …, sehr geehrte Frau …,

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

Derzeit steht für mich eine herausragende Entscheidung an: die Wahl des richtigen Studienganges. Es ist nicht nur so, dass diese Entscheidung nur mich selbst betrifft, sondern auch Menschen in meinem späteren Leben tangieren wird. Nach reiflicher Überlegung und unzähligen Gesprächen bin ich nun zum Entschluss gelangt, dass sich der von Ihnen angebotene Studiengang Gesundheits- und Tourismusmanagement genau mit meinen Interessen und Fähigkeiten deckt. Die Betriebswirtschaftslehre interessiert mich dabei besonders, weil sie später ein breites Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten bereithält. Besonders interessant ist auch die Kombination mit Gesundheitsthemen wie Gesundheitsförderung, Ernährung und Entspannung. Meine Arbeit soll später anderen Menschen helfen, gesund zu bleiben, wieder gesund zu werden oder Gesundheit als das höchste Gut zu betrachten, welches wir haben. Das weiter oben genannte Sprichwort beschreibt meine Ansicht ganz treffend. Durch meine aufgeweckte und kommunikative Art, bin ich genau die Richtige für diese Art des Studiums. Der Gesundheitsmarkt ist jetzt schon sehr groß und wird noch einige Jahre weiter wachsen. Dies ist ein Faktum, an dem wir Gesundheits- und Tourismusmanager ansetzen. Ich freue mich jetzt schon darauf, in einem qualifizierten Team daran mitzuwirken, dass es Men-schen möglichst bald wieder besser geht, sie wirkungsvolle Techniken lernen, um wieder selbstständig auf sich achten zu können. Da ich auf dem Sozialwissenschaftlichen Gymnasium in Göppingen war, habe ich die nötigen Grundkenntnisse in Psychologie und Pädagogik, um mit Menschen in den verschiedensten Lebenslagen umzugehen.

Ich freue mich auf ein Studium in Ihrem Hause und verbleibe mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Bewerbung für das Erzieher - Anerkennungsjahr

Hey Ihr! Ich habe gerade einmal eine Bewerbung für mein nächstjähriges Anerkennungsjahr als angehende Erzieherin geschrieben. Würde mich freuen, wenn ihr mal drübersehen könntet und evtl. Verbesserungsvorschläge für mich habt. Ich bedanke mich im voraus!

Bewerbung um einen Praktikumsplatz für das Anerkennungsjahr 2014/ 2015

Sehr geehrte Herr XY,

zurzeit besuche ich die Oberstufe der Fachakademie für Sozialpädagogik in......, wo ich voraussichtlich 2015 meine Ausbildung zur staatlich geprüften Erzieherin erfolgreich beenden werde. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen für das Berufsanerkennungsjahr ab August 2014 bewerben. Im Sommer 2012 habe ich bereits die Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin erfolgreich absolviert.

Bisher konnte ich Erfahrungen in der Betreuung und Förderung von Kindern im Alter von 6 Monaten bis 16 Jahre sammeln. Für mich ist wichtig, jedem Kind die gleiche Chance zu geben, damit es später das Beste für sich erreichen kann. Ich möchte die einzelnen Interessen und Fähigkeiten des Kindes herausfinden, diese gezielt fördern und es zur Selbstständigkeit erziehen.

Aufgrund mehrerer Praktika während meiner Ausbildung habe ich Erfahrung im Planen, Organisieren und Durchführen von Angeboten und Projekten gewinnen können. Ich bin in der Lage, Ideen und Anregungen in ein Team mit einzubringen sowie die Ideen anderer auszuführen. Zu meinen Stärken gehören der liebevolle und empathische Umgang mit Kindern, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Ich bin engagiert, geduldig, kontaktfreudig, habe Durchsetzungsvermögen und lebe mich schnell in neue Aufgabenbereiche ein. Mit Offenheit möchte ich meinem zukünftigen Team entgegentreten und von der gemeinsamen Kooperation profitieren.

Ich freue mich, Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten und meiner Motivation zu überzeugen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?