EVD Energieversorgung Deutschland GmbH --- Stromanbieter Ökostrom

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe mir das Angebot mal angeschaut. Für den Verbraucher der mit Kündigungen von Verträgen kein Problem hat kann diese Firma eine gute Adresse sein, zumindest für ein Jahr. Der Haken bei der Sache ist nämlich der, dass nach dem ersten Jahr der Preis um rund 33% ansteigt und dann teurer als anderen Anbieter ist. Wenn man sich mit dieser Firma einlässt, sollte man am besten gleich wieder den Vertrag fristgerecht kündigen damit man das nicht verpennt, denn das dürfte es sein auf was man hofft. Kündigt man nämlich nicht fristgerecht hat man für ein Jahr einen rund 33% teureren Tarif an der Backe.

Hier gibt es glaube schon zwei verschiedene Threads zu dem Versorger im Forum. Ich habe Anfangs auch nichts gefunden. Habe mir aber dann alles genau durchgelesen und fand mich zum ersten mal richtig über die Thematik aufgeklärt. Zudem war der Grund für die günstigen Preise sehr plausibel dargestellt (Prinzip Teldafax gibt es dort nicht, wie Flexstrom, Löwenzahn usw.), was ja die monatliche Zahlweise unterstreicht. Also es ist keine Vorkasse notwendig um irgendein Schneeballsystem am laufen zu halten. Das war dann der Grund für den Wechsel: http://www.ev-d.de/faq

Bisher wurde ich auch nicht enttäuscht. In den Mails mit anhängenden PDF-Dateien wird sehr umfangreich alles genau erklärt. Das kannte ich bisher nicht so. Wechsel ging ohne Probleme.

Jetzt bin ich auf den ersten Abschlag gespannt. Melde mich dann wieder.

Grüße

1

Wie siehts aus? Abschlag schon bekannt?

Die rechnen ja wohl das Jahr zu 11 Monaten beim Abschlag, so dass man im Prinzip eine schleichende Vorauszahlung aufbaut und bei genau eingehaltenem Verbrauch dann eine Jahresrechnung von 0 haben müsste. Wie das mit dem Bonus dann läuft und ob man den dann auch bekommt, kann jetzt wohl noch keiner wissen, die sind ja noch ganz neu.

0
2
@dschingiskaan

Habe meine Abschläge wie es angegeben war. Also alles in Ordnung!

Scheinbar gab es zunächst Unstimmigkeiten mit dem Verteilnetzbetreiber wegen den Verbrauchsmengen. Das wurde mir umgehend mitgeteilt. Die EVD hatte das dann aber auch schnell geklärt. Kann nichts negatives berichten.

0

HILFE! Wie soll ich vorgehen? Stromzähler wurde ausgetauscht!

Hallo,

da ich mein Stromanbieter wechseln wollte, sollte ich dem alten Anbieter den Zählerstand angeben. Doch als ich den Zählerstand ablesen wollte, habe ich festgestellt das der Stromzähler ausgtauscht wurde.

Jetzt die Frage an euch:" Wie soll ich vorgehen, da ich vom alten Zähler den Stand nicht weiss?"

Vielen Dank. LG

...zur Frage

Stromanbieter 1 Jahr rückwirkend ummelden

hallo !

ich bin vor 12 monaten in meine aller erste wohnung gezogen.

um einen stromanbieter habe ich mich nicht gekümmert. nun, nach einem jahr meldet sich vattenfall bei mir. mit grundbetrag und berlin basis paket würde ich ca 70 euro pro monat nachzahlen für eine 30qm wohnung.

das kann doch nicht sein ?

da mich nun vattenfall automatisch in bestand genommen hat und ich nicht weiß ob ich den anbieter rückwirkend wechseln kann würde ich mich um konstruktive beiträge freuen !

danke !

...zur Frage

Gibt es Stromanbieter, die nur Atomstrom anbieten?

Also man kann ja Ökostrom beziehen, der dann laut Stromkennzeichnung z.B. aus 100% Wasserkraft kommt.

Ich glaube aber, das Atomkraft die Zukunftstechnologie ist und will nicht, dass mit meinen Steuern "erneuerbare Ernergien" gefördert werden. Atomstrom ist sauber und preiswert.

Gibt es (analog zum Ökostrom) Anbieter, bei denen ich ganz bewusst Atomstrom beziehen kann, um die Technologie zu fördern?

...zur Frage

Stromanbieter wechseln mit Verivox?

Hallo, ich möchte meinen Stromanbieter wechseln und suche nach einem seriösen Vergleichsportal. Könnt ihr Verivox empfehlen? Und vielleicht sogar gleich einen Anbieter? :-)

Danke

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit einem kleinen Stromanbieter (z.B. immergrün!)?

Hallo,

ich möchte den Stromanbieter wechseln. Auf einem Preisvergleichsportal wurde mir ein kleiner Stromanieter, den ich gar nicht kannte, als günstigster ausgewiesen. Der Name ist immergrün!
Mir ist im Grunde nur wichtig, dass es Ökostrom ist, günstig und halt zuverlässig und ich nicht ohne Strom dastehe.
Bisher bin ich bei Vattenfall - möchte aber wechseln, da häufige Wechsel günstiger sind.

Hat jemand Erfahrung mit solch einem kleinerem Stromanbieter, vielleicht sogar genau dem? Wo liegen Tücken, wo Vorteile?

...zur Frage

Kann jemand als Mieter einer Sozialwohnung der Stadt selbständig den Stromanbieter wechseln?

Mein Bekannter ist Mieter einer Sozialwohnung, die der Stadt gehört. Die Stadt hat einen sehr teuren Stromanbieter. Deshalb will mein Bekannter zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Kann er das ohne die Genehmigung der Stadt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?