Evangelische und Katholische Hochzeit – geht das?

7 Antworten

Es gibt für diese Fälle einen ökumenischen Gottesdienst. Allerdings gibt es besonders unter den katholischen Geistlichen noch solche, die eine derartige Trauung verweigern. Was sie auch dürfen, man kann sie nicht zwingen.

Erkundige dich in dem Fall, ob es in einer Nachbarpfarre eine fortschrittlicheren Geistlichen gibt, der bereit ist, eine ökumenische Trauung mitzutragen. Nicht alle katholischen Geistlichen sind erzkonservativ.

meine schwester hat sich mit ihrem ktholischen mann evangelisch trauen lassen. da sie in einer stock-katholischen gegend wohnt, haben die kinder den katholische glauben angenommen. meine schwester int im ganzen dorf die einzige evangelische, das schert jedoch niemand zumal sie vorsitzende des katholischen ortverbandes ist

katholischer Ortsverband gibt es nicht, muß schon was anderes sein, vielleicht CDU-Ortsverband

0

Natürlich geht das!

Aber es gibt schon ein paar Richtlinien. Selbstverständlich kannst Du versuchen, Dich um einen ökumenischen Gottesdienst zu bemühen... mußt es aber nicht.

Wenn Du kirchlich heiraten willst, ist es am Einfachsten, Du wählst die evangelische Zeremonie, denn die evang. Kirche sieht manches nicht "so eng".

Über die Bedingungen zu einer kath. Hochzeit kann ich nichts sagen. Jedoch:

In den Augen der kath. Kirche braucht der kath. Partner einen sog. "Dispens", wenn er mit einem evang.Christen die Ehe eingehen will. Vielen Katholiken ist das aber ziemlich egal - getraut ist getraut. Auch erkennt die kath. Kirche eine evang. Zeremonie nicht an...

Jetzt kommt es also ganz darauf an, welchen Stellenwert das Ganze für Euch beide hat. Der örtliche Pfarrer, egal welcher Konfession, gibt Euch sicherlich gerne fundierte Informationen.

Kann man nach evanglischen Heirat mit anschließender Scheidung und Kirchenaustritt noch katholisch heiraten?

Hallo,ich selbst bin katholisch und möchte kirchlich heiraten. Mein katholischer Partner war evangelisch verheiratet und ist geschieden. 2008 ist er aus der Kirche ausgetreten. Wir wollen nun trotzdem kirchlich heiraten. Gibt es hier eine Möglichkeite? Beziehungsweise ist zumindest eine Segnung in einer katholischen Kirche möglich?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Ist nach der Scheidung einer kath. Ehe eine ökumenische Hochzeit möglich?

Mein zukünfiger Ehemann war schon einmal verheiratet und zwar katholisch. Die Ehe wurde vor ein paar Jahren geschieden. Er ist danach zur evangeliscihen Kirche konvertiert. Ich bin katholisch. Nun würden wir gerne heiraten, am liebsten auch kirchlich. Da dies in der katholischen Kirche jedoch nicht möglich ist, gibt es vielleicht noch die Möglichkeit ökumenisch zu heiraten???? Sprich ich katholisch, er evangelisch?

Bitte nur ernsthafte Antworten und keine "ich glaube"- Antworten, DANKE!

...zur Frage

Kann ein konfessioneller Arbeitgeber herausfinden, dass ich aus der Kirche ausgetreten war?

Hallo zusammen, ich bin vor mehr als zehn Jahren etwas übereilig aus der Kirche ausgetreten, trete jetzt aber wieder ein aus persönlichen Gründen, voraussichtlich im August. Ich habe jetzt die Chance, bald in einem konfessionell geführten Altenheim als Pfleger anzufangen, wohl zum 1. Oktober. Im Bewerberbogen muss ich aber jetzt schon angeben, welcher Konfession ich bin. Kann der Arbeitgeber herausfinden, daß ich zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht wiedereingetreten war? Danke & Gruß

...zur Frage

EV/RK Heiraten

Mein Verlobter und ich wollen nächstes Jahr heiraten und ich versuche mich gerade etwas zu informieren bezügl. der kirchlichen Trauung.

Ich bin evangelisch und er katholisch. Eigentlich wollten wir evangelisch heiraten, dachte er bräuchte dann nur so einen Schein vom katholischen Pfarrer, dass er "evangelisch heiraten darf".

Jetzt hab ich aber im Netz Infos gefunden, die sagen, dass in diesem Fall jetzt dieser Schein ein "Entlassungsschein" ist und er somit aus der katholischen Kirche tritt und die Konfession in evangelisch wechselt! Aber eigentlich will er schon katholisch bleiben... Ist heirfür dann ein ökumenischer Gottesdienst, bei dem ein evang. und ein kath. Pfarrer anwesend sind, notwendig?

  1. Frage: Traut ein evangelischer Pfarrer auch in einer katholischen Kirche?

DANKE

...zur Frage

Malteser als Arbeitgeber...muss ich katholisch sein?

Hallo.Die Malteser suchen bei uns im Ort Fahrer und ich würde mich gerne bewerben. Im letzten Satz der Anzeige steht: "Sie sollten unseren Zielen als katholischer Träger positiv gegenüberstehen!"Heißt das soviel wie: Wenn sie nicht katholisch sind, keine Chance?Ich bin nämlich evangelisch und stehe voll und ganz hinter meinem Glauben, jedoch bin ich der katholischen Kirche keinesfalls negativ gestimmt, ich respektiere sie sogar und nehme gerne an ökumenischen Gottesdiensten teil!Für eure Hilfe (bestenfalls helfen welche, die sich wirklich auskennen und nicht vemuten) bin ich euch jetzt schon dankbar

...zur Frage

Kann man sein Kind evangelisch taufen lassen, wenn man selber katholisch ist?

Betrifft alleinerziehende Mutter, die auch das alleinige Sorgerecht hat.

  1. Geht das überhaupt?
  2. Braucht sie dazu die Zustimmung des leiblichen Vaters?
  3. Macht das überhaupt Sinn? (Möchte dies, weil sie die evangelische für toleranter hält und weil es in der Gemiende, in der sie wohnt so ist , dass die Evangelen viel mher für Kinder machen und im Programm haben.)

Geht es auch umgekehrt? Also selber evangelisch und das Kind katholisch taufen lassen, bzw. was ist bei Leuten, die ausgetreten sind, die aber taufen lassen wollen oder bei Mischehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?