Evangelische Erwachsenentaufe

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In meiner Gemeinde wird es so gehandhabt: Du hast ein paar ernsthafte Gespräche mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin. Dabei geht es um Dein Leben, Deine Einstellung, Deinen Glauben, um die Fragen rund um die Taufe, um das Leben, um Gott, um Christus. Dann reihst Du Dich langsam in die Gemeinde ein. Meist leiert der Pfarrer ein paar Kontakte an, bittet Gemeindeglieder, Dich "mitzunehmen", Dir verschiedenes zu erklären, alles zu zeigen, Dich zu begleiten, näher kennenzulernen, damit Du anfängst, Dich in der Gemeinde und dem allgemeinen Ablauf zurechtzufinden. Pfarrer und Gemeinde erwarten, daß Du Dich irgendwo beteiligst, meist ist das ein Hauskreis (Bibelgespräch) oder eine Gruppe mit einem Thema, das Dir liegt, das kann auch der Posaunenchor sein. ;-) Wenn Du eine Weile dabei warst und Dein Wille zur Taufe dauerhaft ist, Du zeigst, daß Du Dich in die Gemeinde einfügen und als Christ leben willst, kannst Du getauft werden, so bald der Kirchenvorstand Zustimmung signalisiert. Die Zustimmung des KV ist nicht Bedingung, aber in unserer Gemeinde wurde das bisher so gehandhabt. Unser Pfarrer legt Wert darauf, die Taufe nicht einfach unters Volk zu schleudern, sondern möglichst nur solche Personen zu taufen, die wirklich Christ sein wollen. Das ist ja schließlich auch der Sinn der Taufe. Frag Deinen Pfarrer - Du mußt ohnehin in die Gemeinde gehen, die bei Dir vor Ort ist - und sprich ein paar Takte mit ihm. Dann wird er (oder sie) Dir schon erklären, wie es in DIESER Gemeinde laufen wird. Gruß, q.

Meine Antwort geht haarscharf am Thema vorbei, soll aber mal eine neue Perspektive eröffnen :-)

Du könntest in Betracht ziehen, mal einen Gottesdienst in einer evangelischen Freikirche zu besuchen. Ich bin zum Beispiel in einer baptistischen Gemeinde.

Als Kind bin ich auch nicht getauft worden, meine Mutter sah das genauso: Ich sollte selbst entscheiden. Das finde ich gut.

Stell' dir vielleicht auch selbst mal die Frage, WARUM Du Deine Kinder taufen lassen willst! Und dich selbst!

Letztlich entscheidet das der Pastor selbst, welche Art der Vorbereitung das gibt. Da gibt es natürlich innerhalb der einzelnen Landeskirchen unterschiedliche Vorgehensweisen, die evangelische Kirche ist ja alles andere als einheitlich. Gerade in kleineren Gemeinden gibt es meist keinen "Unterricht" mit festen Terminen jede Woche oder so etwas, sondern der Pastor führt mit dem Taufwilligen ein oder meist mehrere längere Gespräche über den Glauben, meist beim Kaffee oder Tee, dabei werden auch eine ganze Menge Sachen wie Bedeutung der Taufe, des Abendmahls usw. besprochen. Dann wirst Du getauft. Das kann auch in einem Gottesdienst gemeinsam mit Deinen Kindern passieren, was ja auch ganz nett ist. Oder innerhalb eines ganz normalen Sonntagsgottesdienst nur du alleine, kommt auch sehr oft vor.

"Was ja auch ganz nett ist".......

Glaube und Kirche scheint nur als schmückendes Beiwerk bzw. Anlaß für Familienfeiern zu dienen. Mir graust.....

0
@Tiefgang

So ist das doch überhaupt nicht gemeint. Wenn der Vater sich taufen lässt und die Kinder auch, dann finde ich es auch nett, wenn das gemeinsam passiert. Das hat nix damit zu tun, dass das ein Anlass für eine Familienfeier sein kann - sondern dass man auch als Familie gemeinsam diesen Schritt macht. Das ist auch für die Kinder schön, wenn sie sehen, dass nicht nur sie getauft werden, sondern dass das auch für den Vater bedeutsam ist. Da hast Du was komplett in den falschen Hals bekommen.

0

Als Moslem im Kath.unterricht?

Hallo,

ich bin wahrscheinlich der einzige Moslem in unserer ganzen Region, der den kath. Religionsunterricht besucht, anstatt in der Ethikklasse zu sitzen. Ich hab auch gemerkt, dass das für einige etwas befremdlich wirkt und die dann komisch schauen, manche denken glaube ich sogar, dass ich mich taufen lassen habe (was ich natürlich nicht tat :D)...

Was würdet ihr dazu sagen? Ich arbeite auch nicht "undercover", ist nur reines Interesse. Und ist das irgendwie problematisch - vielleicht will mich die Kirche gar nicht im Unterricht haben? Könnte ich einfach so rausgeschmissen werden?

...zur Frage

Muss man bei einer evangelische Taufen irgendetwas aufsagen?

Also ich werde bald getauft (evangelisch) und ich wollte nur mal wissen ob man da irgendetwas auswendig aufsagen muss (z.B. vllt. Glaubensbekenntnis oder so?!). Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

LG MangoLover

...zur Frage

Evang. taufen lassen als Erwachsene (27 jahre), freie Gemeindewahl?

Ich war schon immer gläubig, durch meine Familie konnte ich es aber nicht wirklich ausleben.

Nun habe ich aber innerlich gemerkt, dass mein Glauben sehr stark gewachsen ist, gerade in den letzten, schweren Monaten. Ich war auch schon mehfach jetzt bei Gottesdiensten mit, habe mir verschieden angeschaut und freue mich immer richtig darauf. Bereits seit 2009 befasse ich mich mit dem Gedanken einer Taufe und habe aber gemerkt, der katholische Glauben ist nichts für mich, ich kann mich mit dem evangelischen Glauben identifizieren.

Das Bibel lesen bringt mir innerliche Ruhe und Zuversicht zurück und mein Lebenswille wurde wieder geweckt.

Aus diesem Grund möchte ich mich nun auch bewusst taufen lassen. In meinem Heimatort komme ich aber nicht so mit dem Pfarrer klar, in der Stadt wo ich lebe, war ich zwar bei Gottesdiensten, aber die sagen mir nicht zu.

Nun war ich oft bei meinem Freund und mit seiner Familie in deren Kirchgemeinde. Dort hat es mir sehr gut gefallen.

Kann ich mich denn auch dort taufen lassen oder muss das an meinem Wohnort sein?

Wie läuft denn so eine Taufe ab?

Muss ich einen speziellen Unterricht besuchen und was kostet eine Taufe?

Ich freue mich schon auf Eure Meinungen und hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Ich möchte mich taufen lassen?

Ich möchte mich taufen lassen

Meine Eltern sind nicht muslimisch aber auch keine christen leider😕  man könnte sagen sie gehören einfach keiner Religion an meine Eltern sind auch nicht so das sie da bei dem Pfarrer antanzen und streiten Sie werden mir höchstens sagen mach was du willst Und sind vielleicht etwas Böse unterstützen würden sie mich bloß nicht ich müsste da schon alles selbst machen aber ich wünsche mir das so Unglaublich sehr auch an gottesdiensten Teil zu haben ich liebe den christentum seit ich klein bin seit dem ich Wegen Aufführungen Chöre oder in der Gemeinde meine Hausaufgaben erledigt habe In der Grundschule seit ich klein bin Habe ich den Religionsunterricht geliebt ich war auch immer die einzige die so daran Im Unterricht Teil genommen hatte Ich lese die Bibel und Kenne sehr viele Geschichten Schon aus meiner Kindheit also über den christentum weiß ich schon sehr viel Und ich wäre nun endlich sehr gerne Christin Katholischer Richtung ich wünsche mir das so sehr genauso wie den Kurs In der Kirche zu machen damit ich Christin werden kann getauft werden darf und den Segen von Gott bekomme ich Liebe Jesus
Ich bin allerdings erst 15 Jahre alt und Wohne in Baden-Württemberg was kann ich jetzt machen Ich werde bald eine Kirche aufsuchen dort mit jemanden sprechen der da ist und mir behilflich sein kann ich bin schon aufgeregt aber auch ein bisschen eingeschüchtert ich habe Angst vor einer Enttäuschung 😕  

Vielleicht werde ich meinen Eltern auch garnicht davon berichten zu meiner Taufe könnte keiner kommen da ich nicht wirklich Freunde habe die in meiner Umgebung wohnen weil ich hier erst neu hin gezogen bin Und Verwandte habe ich hier auch nicht das heißt niemand der hinter mir steht oder Mich unterstützt  

...zur Frage

Katholische Taufe in evangelischer Kirche?

Ich frage mich, ob man ein Kind in einer evangelischen Kirche katholisch taufen lassen kann?

Hintergrund ist folgender: Die Mutter ist katholisch, der Vater evangelisch. Dem Vater ist es mehr oder minder egal, welche Religion das Kind bekommt. Er möchte aber eine evangelische Kirche, in der er selbst getauft worden ist und sein Großvater "beerdigt" wurde.

Ist das irgendwie möglich oder was müssen wir beachten?

...zur Frage

Nochmal taufen lassen?

Hallo, ich habe mich selbst entschieden mich in der evangelischen Kirche getauft zu werden. dann habe ich konfirmation gemacht. doch nun bin ich enttäuscht von der evangelischen kirche. aber die evangelikale freikirche sagt mir zu - muss ich mich dort dann noch mal taufen lassen? lg Marry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?