Evangelisch und nicht konfirmiert: Bin ich die Einzige?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum sollte es zu spät sein? Normalerweise ist jetzt der Konfirmandenunterricht. Eigentlich geht man da mit 13 Jahren hin, damit man mit 14 konfirmiert wird. Was sagen denn Deine Eltern dazu? Sie sind ja bisher noch für Dich verantwortlich. Religion scheint ja bei Euch daheim keine Rolle zu spielen, sonst wüsstest Du und auch Deine Eltern darüber Bescheid.

Die einzige bist Du sicher nicht, die nicht konfirmiert wird. Es gibt immer wieder welche, die es ablehnen.

Natürlich bist du nicht die einzige. Jeder kann selbst entscheiden, ob er sich konfirmieren lässt. Es gibt auch noch viele andere, die evangelisch getauft wurden und nicht konfirmiert sind. Das ist gar nicht schlimm.

Du wirst nicht kirchlich heiraten können glaub ich, es sei denn dein Mann/ deine Frau ist dort Mitglied. Mehr aber nicht soweit ich weiß.

Wenn du tatsächlich zum Konfirmandenunterricht gehen wolltest, wäre es nicht zu spät für dich. Du bist jetzt gerade im richtigen Alter. Mir scheint allerdings du bist ein antriebsloses Mädchen, weißt nicht was du willst und lässt dich daher von der Bequemlichkeit treiben. Und deine Eltern stehen dir wohl leider auch nicht hilfreich bei der Entscheidung zur Seite.

Sicher, die Konfirmation ist nicht das wichtigste im Leben, denn sie ist in evangelischen Kreisen nur ein formeller Akt. - Du bestätigst damit aktiv deinen Glauben an Jesus Christus auf welchen du als Kind - damals passiv - getauft wurdest und wirst gleichzeitig als Erwachsener in die Gemeinde aufgenommen. Ohne Glauben ist die Konfirmation allerdings sinnlos und wäre zudem eine Lüge.

Jetzt ist es an dir die richtige Entscheidung zu treffen. - Zu spät ist es für die Teilnahme am Konfirmandenunterricht und der Vorbereitung auf die Konfirmation jedenfalls noch nicht.

aber das musste man in der 7 machen und ich bin in der 8 klasse und bin mit 5 zur schule undso ich glaube an gott undso und glaube auch daran dass man wenn man stirbt zu gott kommt undsowas ich gehe selten in die kirche nur wenn es mit der schule pflicht ist ..

0
@michelleyolo

Die Konfirmation und der mit ihr zusammenhängende Unterricht hat grundsätzlich nichts mit der Schulklasse zu tun, in der du gerade bist. - Warum traust du dich nicht einfach deinen Gemeindepfarrer anzusprechen, oder deinen Religionslehrer, wenn du doch irgendwie an der Konfirmation interessiert bist? - Das wäre eine gute Möglichkeit deine Fragen zu klären.

0

Wieso bist du evangelisch, wenn du gar nicht getauft bist ?

weil meine mutter evangelisch ist ..#

0
@michelleyolo

Liebe Raubkatze,

ich glaube das Mädchen hat nur Langeweile und will uns beschäftigen. - Angeblich mit 5 in die Schule gekommen, weiß sie mit 13 noch nicht, dass Religion sich nicht automatisch von der Mutter auf die Tochter überträgt, ganz zu schweigen, dass einer Konfirmation die Taufe vorausgegangen sein muss.

Quo vadis Deutschland mit solchem Nachwuchs?

0

Man geht erst mit 13 zum Konfirmandenunterricht, den man ein Jahr lang mit Gleichaltrigen besucht. Wenn der Priester nicht schlecht ist, wirst Du die Geschichten Dein Lebtag nicht vergessen, die Du dort erfährst. Ja, einige Namen muß man auch auswendig lernen und zum Abschluß gibt es eine Fragestunde in der Kirche im Beisein der Gemeinde, in die Du dann aufgenommen wirst.

Ich habe das gemacht & nie bereut. Heute lese ich allerdings die UR-Schriften dazu & werde damit niemals aufhören, weil ich da Dinge erfahre, die kein Journalist weiß und keine Fernsehsendung bringt !

In der evangelischen Kirche habe ich noch nie einen Priester kennengelernt, dem ich etwas anzukreiden hätte - (außer seinem geringeren Wissen, denn Theologie ist SEIN Beruf - nicht meiner) !

Weiß du wenn ich Leute wie dich so höre, denke ich mir nur "noch so ein spinner".

1
@Kaen010

Ich würde mich auch schämen, wenn ich DiR gefallen würde !

1
@Kaen010

Kaen10, du solltest dich für deine Antwort schämen. Wer nichts weiß sollte sich nicht auch noch überheblich auf's "hohe Ross" setzen.

2
@homme

" Wer nichts weiß"

Siehst du da gehst du gehst schon von einer Falschen Grundlage aus. Bitte denke das nächste mal etwas länger nach bevor du antwortest.

0
@Kaen010

@Kaen010

Dieser Kain hat offenbar noch nicht verstanden, wann hier Zynismus angebracht ist & wann nicht. - Ganz bestimmt nicht, wenn so ein braver Junge wie Michelleyolo hier ganz brav und höflich die Frage an Reifere stellt. Kaen gehört jedenfalls noch nicht dazu.

1

ehm also ich bin in der 8 und das musste man in der 7 machen ich bin mit 5 zur schule gekommen undsoo !!!!!!

0
@michelleyolo

Erschtemal: Kompliment ! - für das 5te !

Was 'man' macht sollte Dir zunehmend EGAL sein ! Zu spät gibt's überhaupt nich ! Ich bin 69 & überlege gerade, wie ich hebräisch und/oder aramäisch lerne und ob dafür 15 Jahre reichen, die ich möglicherweile noch Zeit habe. Ich brauch' das nich um zu reisen, sondern um in der TORA - THORA zu lesen & Gebete &/oder Lobgesänge zu singen.

Und wenn hier ein paar 't' fehlen, dann damit Du nicht vor Ehrfurcht verstummst.

Aber tu mir einen Gefallen und sag mir Deine Entscheidung, NACHDEM Du mit dem evangelischen Gemeindepriester gesprochen hast ! Würde mich sehr freuen, wenn Du Dir den Konfirmandenunterricht NICHT entgehen ließest.

Wenn ich 2x aus der evangelischen Kirche ausgetreten bin, dann nicht weil ich nichts von ihr halte, sondern weil ich NOCH NÄHER an die Wahrheit & Ursprünge heran will !! - koste es was es WOLLE !

0

ich bin glaub ich auch evangelisch und war auch nicht bei konfa xD ist das schlimm? (bin auch nicht gläubisch)

Was möchtest Du wissen?