Evangelisch heiraten in katholischer Kirche?

5 Antworten

Kirchenrechtlich ist auch bei einer ökumenischen Trauung ein Pfarrer der "Gastgeber". In einer Katholischen Kirche ist das der katholische Pfarrer. Eine rein protestantische Trauung in einer katholischen Kirche wird also schwierig. Ihr könne natürlich versuchen, einfach nur das Gebäude zu "mieten" - es gibt ja auch Konzerte etc. in Kirchen.

Es geht nicht darum, ob die Kirche hübsch ist, sie ist kein Veranstaltungs-Allzweck-Raum - wenn ihr evangelisch heiraten wollt, tut es in der Kirchengemeinde, zu der dein Verlobter gehört.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin geliebt von Gott

Wenn ein Partner der evangelischen, der andere der katholischen Kirche angehört, gibt es die Möglichkeit, unter Beteiligung von Geistlichen beider Konfessionen in einer Kirche Ihrer Wahl zu heiraten. Dies kommt vor allem dann in Frage, wenn beide Partner ihrer Kirche verbunden sind.

Die Trauung ökumenisch zu halten, nur weil Rücksichten auf die Verwandtschaft genommen werden sollen oder weil man sich nicht für eine Konfession entscheiden kann, ist weniger sinnvoll. Bei einer eventuellen späteren Taufe Ihres Kindes müssen Sie sich auch für eine Konfession entscheiden.

Wenn Sie evangelisch heiraten, jedoch Ihre Trauung von der katholischen Kirche anerkannt werden soll, braucht der katholische Partner eine Dispens (Freistellung von der kirchenrechtlichen Eheschließungsform). Wenn Sie Fragen haben, Ihr Pfarramt hilft Ihnen gerne weiter.

http://www.katholische-kirche-freiburg.de/Seelsorge_-_Pfarreien/Hochzeit_-_Ehe/Oekumene.html

Macht keinen Sinn oder?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

theoretisch geht es, allerdings nur mit evangelischen Pfarrer

Was möchtest Du wissen?