EV August 2017 abgegeben Immer wieder Anrufe und schriftl. Mitteilung zu zahlen? Handelt es sich um 7 Gläubigern €6000,- Was machen?

5 Antworten

Nun, die Herrschaften sind ja keine Hellseher.

Also teile allen schriftlich mit, dass Du im August die EV abgegeben hast, dazu das Aktenzeichen sowie Name und Anschrift des Gerichtsvollziehers.

Dann sind sie zwei Jahre ruhig.

Danach machen sie aber weiter, als ob nie was gewesen wäre, bis Du ihnen die neue EV, Aktenzeichen usw. mitgeteilt hast.

Und so geht das immer weiter.

Die wollen ihre 6.000 € auch in zehn Jahren noch. Wenn Du das niemals wirst bezahlen können, solltest Du eine Privatinsolvenz anmelden.

Dann musst Du Dich sieben Jahre lang "wohlverhalten" und danach sind Deine Schulden erlassen.

Setze dich mit den Gläubigern zusammen und findet eine Lösung. Ist doch klar, dass diese ihr Geld wollen.

Kosten Kontopfändung/GV-Sachpfändung für den Gläubiger

Hallo liebe Community,

wenn man als Gläubiger einen vollstreckbaren Titel gegen den Schuldner durch eine Gerichtsverhandlung erwirkt hat und das Geld nun gerne irgendwann einmal hätte, ist es ja notwendig entweder eine Kontopfändung durch das Gericht zu beantragen oder einen Gerichtsvollzieher mit der Vollstreckung zu beauftragen.

Ich habe gelesen, dass die Kosten für die Vollstreckungsmaßnahmen erstmal vom Gläubiger zu tragen sind. Im Internet gibt es entsprechende Tabellen, jedoch geht aus diesen nicht ganz hervor mit welchen Kosten der Gläubiger denn reell zu rechnen hat.

Wenn der Schuldner eine GmbH ist, lohnt sich eher die Kontopfändung oder die Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher? Und wie viele Kosten entstehen im Falle einer fruchtlosen Vollstreckung? - Im Falle einer erfolgreichen Vollstreckung, werden die Kosten dann direkt dem Schuldner in Rechnung gestellt oder muss der Gläubiger diese dann auch erstmal tragen?

Über Antworten freue ich mich sehr und bedanke mich ganz herzlich im Voraus.

LG SG911

...zur Frage

Eidesstattliche Versichrung abgegeben vor 4 Wochen. Krankenkasse macht ärger (Vollstreckung)?

Hallo, ich habe für 4 Wochen die EV abgegeben beim Gerichtsvollzieher. Ich bin kleine Selbständiger und verdiene halt zu wenig momentan um meine Schulden zu begleichen. Ich versuche jetzt (Einkommen unter Pfändungsfreie Grenze) alles im grünen Bereich zu kriegen und wo möglich was zurück zu zahlen. Letzte Woche war wieder der Vollstreckungsbeamte vom Krankenkasse da, ich war leider nicht da und mein Freundin hat die Tür geöffnet. Er hat sie gefragt ob ich da war und sie erklärt das er kommt weil ich mich nicht an die Vereinbarungen gehalten habe. (Ratenzahlung die ich nicht mehr zahlen konnte)... Das doofe ist das wenn ich die erste Rate überwiesen habe der Krankenkasse mir sofort das Konto gepfändet haben! Meine Frage, kann er trotzdem bestehen das ich ein Termin mit ihm machen muss obwohl ich die Eidesstattliche Versicherung bereits abgegeben habe?
Er möchte kommende Woche vorbei kommen und droht mit Durchsuchungsbeschluß und Schlüsseldienst wenn ich den Termin nicht wahrnehme.... Es hat sich seit meine Abgabe der EV nichts geändert so es gibt ja nichts zu pfänden... Und die Vollstreckungskosten nehmen damit nur zu? Und die muss ich dann auch zahlen? Was kann ich da am besten machen?

...zur Frage

Zwangsvollstreckung und EV

Hallo meine Lieben,

Ich habe mal eine Frage.

Es geht um eine Freundin, die zurzeit ziemlich Verschuldet ist. Die Mahnbescheide bzw. Zwangsvollstreckungen kommen fast wöchentlich zugeflogen

Sie bekommt zurzeit Arbeitslosengeld 2 und hat somit wirklich kein Geld übrig um mit allen Gläubigern eine Ratenzahlung auszumachen.

Wegen einem Gläubiger hat sie letzte Woche beim Gerichtsvollzieher eine EV abgegeben. Wie sieht das denn aus, wenn jetzt ständig neue Zwangsvollstreckungen nach Hause kommen? Kann sie den jeweiligen Gläubigern sagen, dass sie erst eine EV abgegeben hat und somit Zahlungsunfähig ist? Oder muss sie jetzt wegen jedem weiteren gelben Brief zum Gerichtsvollzieher?

Ich danke euch für die Antworten :))

...zur Frage

Was machen bei einer ev?

Hallo :) ich suche jemanden, der sich mit eine Er auskennt? Meine mama hat Schulden (ca. 1500€) bei verschiedenen Gläubigern, im März 2017 hat sie bei ihre GV eine EV abgegeben, wie läuft jetzt weiter? Ich konnte irgendwo lesen, dass sie mehr Zeit hat diese Schulden zu bezahlen und irgendwo anders, dass sie diese nicht mehr zahlen muss (was ich aber nicht glaube-internet halt :p) kann mich jemand aufklären? Wenn sie jetzt ein Brief erhält, mit Mahnung und wir zurück schreiben, dass sie eine EV abgegeben hat, was geschieht als nächstes? Bitte lieb sein :) vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Warum finden Gläubige(die an die Hölle glauben) die Hölle gerecht?

Wie können Gläubige, die auch an die Hölle glauben in Ruhe schlafen, obwohl sie "wissen" das Millonen ja sogar Millarden von Menschen in der Hölle sind und ewig leiden und gequält werden.

Wie können sie Gott noch als gerecht emfinden?, sie sagen wir haben die Wahl an Gott zu glauben und in den Himmel zu kommen. Doch haben wir wirklich so gesehen eine Wahl, denn wer nicht glaubt landet in die Hölle, bloß weil er skeptisch ist und nicht alles glaubt was man ihm sagt.

Und was ist mit den Menschen die noch nichts von Jeseus und Gott gehört haben kommen die auch in die Hölle, soll das fair sein?

Mfg Griswo

...zur Frage

Muss ich noch meine anderen Schulden zahlen wenn ich eine EV abgegeben habe?

Also das Problem ist das ich einiges an schulden habe die ich auch grad jeden monat abzahle aber jetzt müssen wir die Kita komplett zahlen und jetzt weiß ich nimmer wo hinten und vorne ist der Staat sagt wir haben zuviel aber durch die ganzen Schulden reicht es hinten und vorne net Vor eine paar Wochen habe ich die EV abgegeben und nun möchte ich wissen ob ich jetzt vor meinen anderen Schulden auch Ruhe habe oder ob die EV nur für die eine Sach zählt?

Lg Grüße und ich hoffe auf Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?