Leute wählen AfD wegen Flüchtlingen - Whyyyyy?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Welche Flüchtlinge? Ich sehe nur Wirtschaftsmigranten die sich als Flüchtlinge ausgeben, wenn man vor einem Krieg flüchtet, flüchtet man in ein Nachbarland und wartet ab bis der Krieg vorbei ist um dann sein Land wieder aufzubauen. Stattdessen werden 6, 7 sichere Länder durchquert um in "Sicherheit" zu sein. Die Wissen halt das es in Deutschland Geld gibt, fürs nichts zu tun - Fachkräfte waren übrigens keine dabei.

Dazu kommt das diese Flüchtlinge aus einer komplett fremden Kultur kommen, gleichberechtigung von Mann und Frau kennen sie aus ihrer Heimat nicht. War auch sehr deutlich zu sehen an den Massenübergriffen an Silvester das übrigens kein Einzelfall war und nach wie vor stattfindet. Einige Freibäder haben schon einen Sicherheitsdienst deswegen einstellen müssen.

Hinzu kommt auch die Flüchtlingskriminalität, hier mal eine "Einzelfall" Map auf Google: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1\_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&ll=51.36119443931468%2C6.969721633496192&z=6

Keine Ahnung wie ihr "Gutmenschen" das seht, aber ich will das die Deutsche Kultur erhalten bleibt und nicht komplett verfremdet. In den Großstädten sind die deutschen Kinder jetzt schon in der Minderheit an den Schulen und die Migranten Kinder sind da nicht so tolerant wie wir deutsche, da ist das dann der Nazi, die deutsche Kartoffel etc. Mobbing an der Tagesordnung. Und wenn ich täglich am Bahnhof stehe hör ich zu 80% nur noch Türkisch und Arabisch.

Gibt auch genug Videos auf Youtube mit anderen "einsichten" was Flüchtlinge betrifft - interessanteste war wohl als die Flüchtlinge Plakate hoch gehalten haben mit "Keine Essenspakete mehr - Wir wollen BARGELD - Selbstbestimmung". Nichts erreicht im Leben, aber fordern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoIdeaWhy
21.04.2017, 04:03

Ok, ich sehe definitiv den Punkt, jedoch muss ich den Grundstein deiner Argumentation korrigieren. Wer aus Syrien ausreist, hat in der Türkei keine Perspektive. Die brauche ich, schließlich muss ich dort ja evtl. 10 Jahre leben. Du hast Recht, Deutschland wird mit Wohlstand verbunden, deswegen sucht man dort Perspektiven. Man darf dementsprechend nicht davon ausgehen, dass ein Kriegsflüchtling nicht gleichzeitig auch ein Wirtschaftsflüchtling sein kann. Und auch diese Kategorisierung lehne ich ab. Es hat nicht nur immer etwas mit besserer Perspektive, sondern auch etwas mit überhaupt Perspektive haben zu tun.

Dementsprechend, um dich zu zitieren: "

"Keine Essenspakete mehr - Wir wollen BARGELD - Selbstbestimmung". Nichts erreicht im Leben, aber fordern.
", denke ich, dass diese Leute etwas aus sich machen wollen, da sie diese Kritik, wie du sie übst vernommen haben.

Auch wenn ich nicht ganz folgen kann, danke ich für die ausführliche Aufführung deiner Ideen. Diese hilft mir dabei, deutlich besser zu verstehen, wofür ihr einsteht.

Trotz der Meinungslücke

LG Paul

0
Kommentar von NoIdeaWhy
21.04.2017, 04:09

eine letzte Frage noch, hast du Probleme mit dem kulturellen Austausch oder damit, dass sich durch die globalisierte Welt die Kulturen total mischen und die Grundzustände wegfallen, weil das sehe auch ich problematisch, da muss man etwas tun, dass Kulturen erhalten bleiben.

0
Kommentar von WiesoImmerBans4
21.04.2017, 04:47

du hast es erkannt mein freund

0

Ich werde die AfD wählen.

Warum tue ich das ?

  1. Ein Flüchtling ist ein Mensch der einer Gefahrenzone entflieht. Hat er diese Zone verlassen, dann ist er kein Flüchtling mehr. Frau Merkel hat mit ihrer pauschalierten Einladung eine regelrechte Völkerwanderung losgetreten, und es kommen Menschen die überhaupt gar keinen Fluchtgrund haben.
  2. Die Hälfte meiner Familie besteht aus Migranten. Jeder von denen fühlt sich auf das tiefste beleidigt. Sie haben sich an die Gesetze der BRD gehalten, und alle Formalien zur Erlangungen einer Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis erfüllt. Jetzt stellen sie fest, man braucht in Deutschland überhaupt gar keine Gesetze befolgen. Man schreit einfach Asyl und hält die Hand auf.
  3. Die ganzen Flüchtlingen haben, was der Erhebung der BAMF entspricht, einen mangelhaften Bildungsgrad. Was man hier als willkommene Facharbeiter behauptet hat, sind allenfalls Schüler. Sie werden auf Jahre eine finanzielle Belastung sein, wohingegen die Ertragsfrage durch kommende Steuereinnahmen zweifelhaft erscheint.
  4. Frau Merkel hat zudem dem Ansehen von Deutschland in der EU enorm geschadet, da sie mit ihrem Alleingang nicht nur die anderen Staaten übergangen hat, sie hat vielmehr Gesetze und Verordnungen missachtet. Sie hat sich auf dem EU-Parekett wie eine Alleinherrscherin dargestellt, was nach meiner Ansicht auch einen gehörigen Anteil an dem Brexit hate.
  5. Wir haben innerhalb der EU eine Vielzahl von jugendlichen Arbeitslosen. In Griechenland zum Beispiel beträgt die Jugendarbeitslosigkeit 50%. Ähnlich schaut es in Spanien, Portugal und Italien aus. Warum greift man nicht auf dieses Potential zurück ? Diese Jugendlichen bringen die benötigte Bildung mit.
  6. Der Umgang mit dem Islam gefällt mir nicht. Der Islam ist fern eines Demokratieverständnisses, und zudem durch einen starken Antisemitismus geprägt. Das kann nicht zu Deutschland gehören. Gerade durch die Entwicklung in der Türkei kann man sehen, was mit einem Staat passiert, in dem der Islam nicht mehr in einer Minderheit ist. Ich will hier keine islamischen Verhältnisse. Der Islam ist keine reine Religion, er ist eine Ideologie.
  7. Die gestiegene Kriminalität ist eine zunehmende Belastung unserer Gesellschaft. Rechenkünstler versuchen uns zwar ständig mit Statistiken zu belegen, dass die Deutschen ja auch nicht besser sind, aber wenn ich schon unlautere Personen im eigenen Volk habe, dann benötige ich nicht noch unlautere Personen anderer Völker. Hier erwarte ich nach Verbüßung der Straftat die sofortige Abschiebung.
  8. Hinsichtlich unserer Rentenpolitik fühle ich mich betrogen. Wenn ich mit einer x-beliebigen privaten Versicherung eine Rentenvereinbarung treffe, dann ist diese Vertragswerk. Die staatliche Rente macht was sie will. Das darf nicht sein. Man kann nicht das Eintrittsalter beliebig verschieben.
  9. Der soziale Aspekt in Deutschland ist eine einzige Katstrophe. Wir haben HartzIV, wir haben keinen sozialen Wohnungsbau mehr, wir haben eine steigende Zahl im Bereich Kinderarmut. Dies übrigens insbesondere in den SPD geführten Ländern, womit diese Partei nach meiner Ansicht das Attribut "sozial" verspielt hat.
  10. Ich könnte jetzt noch eine Weile so fortfahren, aber ich möchte jetzt damit schließen, dass ich einen grundsätzlichen Zweifel an der Seriösität der derzeitig tätigen Politiker habe. Mein Eindruck ist der, dass die Politiker der heutigen Zeit lediglich ihrem Beruf nachgehen, und nicht mehr ihrer Berufung. Es sind nur ganz ganz wenige, denen ich mein Vertrauen schenken würde. Dazu gehört zum Beispiel Herr Bosbach. Leider haben wir aber zuwenige Bosbachs in unserer Tagespolitik.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoIdeaWhy
21.04.2017, 17:10

Hast du nen Link für die BAMF-Studie. Die würde mich interessieren, da ich bisher immer hörte, die meisten, die sich eine Flucht leisten können haben oft Fachausbildungen oder Studien in ihren Heimatländern abgeschlossen.

0

Ich kan mir denken das es an den Vorfällen mit Flüchtlingen liegt und davon gab es welche!Sicher es sind einzelfälle aber die häufen sich,denke einfach die Menschen haben Angst!

Rechts okay das gibt es aber das wird nur ein minimaler Anteil der AFD Wähler ausmachen,ansonsten würde die NPD doch viel höher liegen oder?

Ich kan mir das vorstellen aber wissen tue ich es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Flüchtlinge sind nur eine Projektionsfläche.
Eine direkte Folge der neoliberalen Politik von SPD und CDU, wie ebenso der grenznaiven Globalisierung.

Daraus entstand die Stimmung "für die gebt ihr alles, für uns nichts".
Diese Stimmung greift die AfD auf und los geht der Bohei.
Ohne die Politik von SPD (Agenda 2010) und CDU (Austeritätspolitik) gäbe es die AfD nicht.

Richtig jedoch auch ist, die AfD ist eine vom Wahlleiter zugelassene Partei, sie darf gewählt werden, sonderlich verboten ist das nicht.
Wird sie gewählt ist sie ebenso demokratisch legitimiert wie noch jede andere Partei in den Parlamenten auch.
Es spielt dafür keine Rolle, was man von der AfD hält oder nicht.

Siehe das Grundgesetz: "Die Parteien wirken an der Willensbildung des Volkes mit."

Frei übersetzt: " Die Geister die ich rief...", wie beschrieben SPD/Grüne/CDU/FDP haben die Geister gerufen, die sie nun nicht mehr loswerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein nicht wegen den Flüchtlingen es geht vielen ehr um die Kriminellen darunter,die von der IS genutzt werden können für Anschläge,oder die Frauen belästigen weil sie eine andere Kultur haben.

Und die sollten abgeschoben werden kan es nimand verdenken wer da AFD wählt .Und die Flüchtlingszahlen dadurch vermindern,nur wirkliche Flüchtlinge hier ansiedelt die sich intergieren lassen.Nicht alle sind hilfsbedürftigt sonst gäbe es kein Betrug krimninalität usw.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja freiwillig ein Haus kaufen,das an einer Flüchtlingsunterkunft liegt.Damit entschädigst Du dann einheimische Mitbürger,die von der Regierung als Pack bezeichnet werden.Entschädigungen gibt es für jeden Mist.Aber hier...Fehlanzeige.Ich hab vor allem ein Problem damit,das wir so tun als wäre hier alles vorbildlich und raten dem Ausland ,was zu tun ist.Tatsächlich nähern wir uns immer mehr dem" diktatorischen Illusionsstaat" an.Nur Diktatoren leugnen die Wirklichkeit.Und die Wirklichkeit in Deutschland ist,es hat sich bereits abgeschafft,die Daseinsvorsorge ist so schlecht wie nie,das Gesundheitswesen hat völlig versagt.Sei mal auf dem Dorf krank,jahrelange Notversorgung.Wenn Du einen Facharzt brauchst,wartest monatelang.Wo setzt die Regierung hier an? Aber noch Menschen einfliegen um Sie hier medienträchtig zu versorgen,der Welt zeigen wie human wir sind? Kommt drauf an für wen ,gelle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoIdeaWhy
21.04.2017, 17:11

Was ist denn das Problem neben einer Flüchtlingsunterkunft zu leben, mir wär das ehrlich gesagt egal.

1

Die Probleme mit den Flüchtlingen ergeben sich zwangsläufig, dass 80 Prozent der bei uns illegal Eingereisten ihre Identität verschleiern und uns selbst gebastelte Lebensgeschichten erzählen, die nicht nachprüfbar sind.

Und das schönste, dieses Lügen wird ihnen staatlich verziehen. Wenn sie keinen Aufenthaltsstatus bei uns erhalten und abgeschoben werden sollen, kommen sie mit ärztlichen Attesten, dass sie nicht reisefähig sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wähle zwar nicht die AFD, aber Deutschland hat tatsächlich genug eigene Baustellen.

Jahrelang wurde Geld gespart...

Außerdem werden die Flüchtlinge auch in Zukunft viel Geld kosten.

In 5 Jahren soll jeder 2. Flüchtling einen Job haben.
Das heißt im Umkehrschluss, dass wir selbst dann noch 600.000 Menschen Arbeitslosengeld zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein AfD Wähler aber ich kann mir die Gründe vorstellen. Viele alte Leute zb die den Krieg erlebt haben, sehen Ausländer immer noch als Feind. Oder manche Leute machen negative Erfahrungen mit Asylanten und übertragen diese auf alle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten von Ihnen sind keine echten Flüchtlinge, sie kosten Unsummen und sind überproportional kriminell. Asyl ist für politisch Verfolgte, nicht für Millionen Armutsflüchtlinge, da müsste man halb Indien und ganz Afrika aufnehmen.

Ich würde aber auch ohne Flüchtlinge AfD wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Victoryice
21.04.2017, 11:11

Stimmt und genau diese werden nicht abgeschoben.

2

Niemand hat was gegen Flüchtlinge perse, auch nicht die AFD wähler.

Völlig falsche herrangehensweiße um diese Leute zu erreichen. Gj.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoIdeaWhy
21.04.2017, 03:13

Ich habe nur gerade eine solche Frage gesehen, in der Flüchtlinge als erster Grund angegeben wurden

0

Was möchtest Du wissen?