Europawahl: Kann man trotzdem sonntags im Wahllokal wählen, wenn man Wahlschein und Briefwahlunterlagen angefordert (aber nicht abgeschickt) hat?

1 Antwort

Ja. So lange dieser Wahlschein nicht für ungültig erklärt wurde (das wird der zum Beispiel, wenn du den noch mal beantragst), geht das.

Dann nimmst du deinen Wahlschein (das rote) und deinen Ausweis mit. Dauert dann ein paar Minuten länger, weil es für die Wahlhelfer ein kleines bisschen komplizierter ist, aber das geht. Du musst dann nicht mal zu deinem eigenen Wahlraum - du könntest da theoretisch sogar zu jedem in deinem Briefwahlbezirk.

Argh, bevor ich dich jetzt verwirre. Das rote ist natürlich der Briefumschlag, den brauchst du nicht, der Wahlschein (steht auf drauf) ist dieses rosane Blatt (wie gesagt, da steht auch "Wahlschein" oben drauf und ist ein Siegel drauf und so.

0
@guitschee

Okay, nochmalige Korrektur - mit den Farben habe ich es heute - bei mir im Wahlbezirk waren die bisher immer rosa, aber die Wahlscheine können wohl auch weiß sein, wichtig ist halt nur, dass er nicht ungültig ist (wie gesagt, bei Doppelantrag, oder Verlustmeldung kann das sein), und das Siegel und richtiger Briefwahlbezirk drauf stehen. Das ist aber der Fall, wenn du den normal beantragt hast. Hauptsache halt, du bringst den "Wahlschein" mit.

Auf jeden Fall kannst du damit aber zur Wahl in ein örtliches Wahllokal gehen. (Übrigens: weil man das so selten macht - Wahlhelfer werden dich dafür nicht unbedingt lieben. Besonders die Schriftführer nicht :-D)

2

Was möchtest Du wissen?