Europa erwärmt sich oder kühlt sich ab?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es würde bei einem Abreißen des Golfstromes in Europa "nur" im Winter kälter, und da wahrscheinlich am stärksten in Großbritannien und der skandinavischen Küste. Der jetzt auch im Winter eisfreie Hafen von Murmansk würde zufrieren.

Das Klima bei uns in Mitteleuropa würde wahrscheinlich "kontinentaler" ausgeprägt werden, mit wärmeren Sommern und kälteren Wintern. Vergleiche einfach mal wie das Klima in Seattle und in London ist - und London liegt sogar nördlicher!

Insgesamt wird die globale Erwärmung jedoch auch für uns eine Erwärmung im Jahres-Durchschnitt bedeuten.

Zu einem Abreißen des Golfstromes bzw. dessen Wahrscheinlichkeit gibt es bei der Klimalounge einen Artikel: http://www.scilogs.de/klimalounge/golfstrom-und-wahrheit/

Danke für den Stern! :-)

0

Zunächst es wird wärmer.
Der Golftrom selbst ist nur ein Ereignis, nicht das alleinige.

Klimageschichtlich befinden wir uns in einer Warmeiszeit.
Frei übersetzt es ist nicht sonderlich kalt und nicht sonderlich warm.
Historisch betrachtet hat der Mensch die eigentlich fällige Eiszeit um 50.000 Jahre verzögert.

Die Entwicklung der letzten 150 Jahre ist vergleichbar nicht entscheidend.
Dafür gibt es andere Großereignisse die entscheidender sind, wie etwa eine Umkehrrung des Magnetfeldes, was mit oder oder Mensch so etwa alle 750.000 Jahre stattfindet.
Es macht nicht einfach pling und schwups haben sich die Pole umgekehrt, sondern das Magnetfeld der Erde wandert.

Dadurch verändern sich Klimazonen, der Äquator wird eines Tages etwa auf der Höhe Deutschlands liegen.

Dann kommt eine neue Eiszeit

Du hast doch deine Frage selbst beantwortet.

Es wird in europa kälter, falls der golfstrom versiegt

gruß athenus

Demnach, wird es dann viel kaelter, als das es waermer wird?

wenn dem so waere, bereitet sich die komplette welt 100% falsch vor ...

0
@leon2225

Europa ist nur ein kleiner Teil der Erdoberfläche, und es kann (auf mittlere Sicht) durchaus lokal oder regional kälter werden, ohne dass dies der generellen globalen Erwärmung widerspricht.

Die globale Erwärmung bringt die Wettermuster und damit die Verteilung von Wärme, von Zirkulations- und Niederschlagsmustern durcheinander. Diese geänderte Verteilung an Wärme, Luftströmungen und Niederschlägen ist eben der Klimawandel.

0

Was möchtest Du wissen?