Euro Money Millionär mit binärem Handel?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich habe auf Euro Money gelesen,dass ein system entdeckt wurde, wie man
simple,schnell und ohne großes kapital Millionär werden kann.

LOL

Man kann durchaus Millionär werden - aber dafür muß man eben das Geld bekommen, was vorher jemand anders hatte. Letztendlich wird Geld immer nur umverteilt. Und wenn Du der bist, der geben soll, dann hast Du Pech gehabt und jemand anders wird Millionär.

Und "entdeckt" wurde da mal überhaupt nichts. Es wurde lediglich eine Art "Lotterie" erfunden, bei der die Einen verlieren und die Anderen gewinnen. Und das nicht, weil Spielen so viel Spaß macht, sondern damit ein Dritter (der Broker) mit der Gier der beiden anderen Parteien Geld verdienen kann. Der Broker verkauft nämlich die Lotterielose. Und dem ist es egal, wer gewinnt oder verliert, Hauptsache er bekommt seine Provision.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hahaha, wenn das so leicht wäre.

Binäre Optionen sind ungefähr so seriös wie Roulette, haben aber schlechtere Gewinnchancen. Du kannst ja mal bei Uli Hoeneß nachfragen, wie leicht man Geld mit Derivaten verdienen kann. Binäre Optionen sind eine nahezu 100%ige Chance, Geld zu vernichten.

Du hast dich mit dem Thema beschäftigt? Du kennst dich aus mit dem Zeitwertverfall von Optionen und Futures? Mit Contango und Backwardation? Dann mal viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zappzappzapp
01.09.2016, 12:40

Die sind nicht annähernd so "seriös" wie Roulette ;-)

Dort ist wenigstens noch alles bis ins Detail gesetzlich reglementiert und genau nachvollziehbar, wer wieviel verdient. (Das soll absolut keine Empfehlung sein, Roulette zu spielen)

1

Simple Gegenfrage: Wenn viele Leute damit Geld verdienen, woher kommt das viele Geld, was sie einnehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von valvaris
01.09.2016, 11:09

Das sind simple Wettgeschäfte und dabei gewinnt seit über 3000 Jahren immer die Bank oder hier der Broker.

1

Wie Roulette, aber schlechtere Gewinnchancen: Wenn du gewinnst, wird nur max 85 % ausbezahlt, wenn du verlierst, sind 100 % des Einsatzes weg. 

So können allenfalls Anbieter des Portals Millionäre werden, ab kaum die Benutzer desselben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Binäre Optionen sind wie Roulette..man setzt auf Schwarz oder Rot (Kurs steigt, Kurs fällt) und hofft das man richtig geraten hat. Für jemanden der sich nicht auskennt ist das eher Glücksspiel, lass es lieber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von archibaldesel
01.09.2016, 11:20

Mit dem Unterschied, dass bei Derivaten die Verluste bei gleicher relativer Entwicklung des Basiswertes größer sind als die Gewinne. Deshalb sind die Gewinnchancen beim Roulette mit 48,6% höher, als bei binären Optionen.

2

Binäre Optionen sind höchstens für den Broker gewinnbringend. Ansonsten kann man auch gleich ins Casino gehen. Einige wenige gewinnen, viele Verlieren mitunter alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nachdenken. Wenn du ein System entdeckt hättest, mit dem man "simpel, schnell und ohne großes kapital Millionär werden kann" entdeckt hättest, würdest du das anderen mitteilen?

Wie gesagt, manche Sacher erklären sich schon mit simplen nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexChristo
01.09.2016, 11:30

Wenn ich so ein System hätte, klar würde ich es anderen Mitteilen und mit dafür gut bezahlen lassen :-). Nur so ein System gibt es leider nicht ;-).

0
Kommentar von SirKermit
01.09.2016, 11:30

Mit "einfach nachdenken" ist es meist nicht getan, denn "Gier frisst Hirn!". Deine nachfolgende Aussage "Wenn du ein System entdeckt hättest..." kommt dann leider im Nichts an.

1

Hier mal meine Antwort zu dem Thema binäre Optionen:

Ich erkläre dir, warum binäre Optionen keine gute Wahl sind. Ob jetzt ein Broker gut oder schlecht ist, darauf gehe ich garnicht ein. Ich erkläre nur, warum die Art und Weise des Handels mit binären Optionen nachteilig ist gegenüber dem Handel mit Aktien.

Wie funktioniert das mit binären Optionen:

Einsatz: Du setzt eine Summe X ein, beispielsweise 100 Euro. Du tippst darauf, dass zum Zeitpunkt Z der Kurs gestiegen ist.

Gewinn: Wenn du richtig getippt hast und Zeitpunkt Z erreicht wurde, dann bekommst du X % (ist je nach Broker unterschiedlich, für das Beispiel nehme ich 80 %) also 80 Euro.

Verlust: Wenn du nicht korrekt tippst, verlierst du 100 Euro

Also maximaler Gewinn eines Handels: 80 Euro. Maximaler Verlust 100 Euro.

Wie sieht das jetzt mit Aktien aus? (Die Gebühren lasse ich einfachshalber mal weg)

Einsatz: Du sagst, du riskierst maximal 1 % deines Depots (nehmen wir mal als Beispiel 10.000 Euro), das wären 100 Euro. (Das geht durch das setzen eines Stopploss).

Gewinn: Du suchst dir eine Aktie, die das Potential bietet, das dreifache deines Einsatze zu erbringen, also 300 Euro.

Potentieller Verlust: 100 Euro: Gewinn 300 Euro. Selbst wenn du Monate warten musst, bei Aktien gibt es keinen Zeitpunkt (im Gegensatz zu binären Optionen).

Direkter vergleich:Wenn du bei Aktien einen Einsatz verlierst, hast du sehr gute Möglichkeiten, diesen wieder reinzuholen, weil es bei den Aktien keine Gewinnbegrenzung gibt.

Wenn du bei binären Optionen einen Einsatz verlierst, kann ein Gewinn deinen verlorenen Einsatz nicht wieder reinholen, denn er beträgt nur 80 %.

Aus diesem Grunde ist man bei Optionen förmlich auf der Verliererstraße,

Der einzige Vorteil an binären Optionen ist, dass meistens das User-Interface so einfach aufgebaut ist, dass es auch ein 10jähriger bedienen könnte.

Die Arbeit, also die Analyse, ob ein Kurs steigt oder nicht, sind bei binären Optionen und Aktien ziemlich gleich.

Aus diesem Grunde kann ich nur von binären Optionen abraten und empfehlen, sich lieber mit Aktien auseinanderzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine neue Erfindung. Binär heißt das nur, weil man eben nur auf steigende oder fallende Kurse setzen kann.

Da gibt es zig Anbieter. Gewinn macht man auf lange Sicht aber auch nur dann, wenn man sich mit den jeweiligen Kursen und vor allem den jeweiligen Unternehmen auseinandersetzt.

Denn Gewinn macht man eben nur dann, wenn man richtig gewettet hat. Der Anbieter macht übrigens immer Gewinn. Denn der verdient nicht an den Kursen, sondern an den Gebühren der User.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zappzappzapp
01.09.2016, 12:34

Stimmt genau, bis auf eine wichtige "Kleinigkeit:

Gerade auf lange Sicht macht man keinen Gewinn, denn wie Du völlig richtig sagst:

Der Anbieter macht übrigens immer Gewinn

D.h.: Der Wetter macht immer Verlust, beides geht ja nicht.

Allenfalls könnte man kurzfristig mit etwas Glück einen Gewinn erzielen und dann aufhören. Das klappt aber wegen der Gier nie, genau wie im Spielcasino und dort sind die Chancen sogar noch besser.

0

sicher kann man damit Millionär werden, wenn man vorher Milliardär war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In 99 % der Fälle bist Du der Verlierer. gewinnen tut nur der Anbieter.

Finger weg von binären Optionen. Die besten Anbieter sind die, die es dem Käufer schmackhaft machen können, die "besten" in dem Sinne, dass diese am meisten verdienen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einer gewinnt garantiert dabei... aber nicht DU .. sondern der brocker / Bank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?