Euro in andere Währung wechseln zum Sparen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dass tauschen in eine Fremdwährung ist sehr Risikoreich Der Dollar kostete auch mal 3 DM und mal weniger als 1 Euro Bei Münzen siehe Gold steigen und fallen die Preise auch ich glaube eine Ideallösung gibt es nicht denn Aktien können auch schlagartig ihren Wert verlieren.

Gut aber es ist doch anzunhemen das wenn der Euro eingestampft wird und sagen wir mal eine Neue DM eingeführt wird diese ersteinmal weniger Wert sein wird als der Dollar und ich demendsprechend mit 500 dollar sagen wir mal 750-800 Neue DM bekommen kann das wäre doch dann ebsser als für 500€ bloß noch 150 Neue DM zu bekommen, verstehen sie wie ich denke?

0
@Cutterlover

Und zudem geht es mir eigentlich nicht darum sovuiel wie möglich bei eienr Reform zu "retten" sondern soviel wie möglich bei eienr Reform zu "haben". Verstehen sie? wenn alle anderen ihre Papierscheinchen die mal was wert waren haben und nix bekommen hab ich noch meine Dollar etc. oder meine Südafrikanischen Rand mit der ich dann die Miete zahlen kann bzw essen kaufen kann. ;)

0
@Cutterlover

Mehr als "retten" wird in diesem Szenario aber nicht drin sein. Mit Gewinnen würde ich nicht spekulieren. Bestenfalls mit "mehr retten" als jemand, der sich gar nicht kümmert.

0

Eine Ideallösung gibt es nicht.

Am sichersten wäre natürlich ein MIx aus verschiedenen Währungen wobei ich den Dollar nicht berücksichtigen würde. Vielleicht ein MIx aus Franken, Pfund, Yen und etwas Gold und Silber. Selbst wenn eines dieser Mittel den Bach runtergehen sollte dann hat man durch die Streuung eine größere Sicherheit das man nicht zu grpße Werte verliert.

Ich denke aber das der große Knall noch aussteht. Die Bänker haben weltweit nichts aus der letzten Kriese gelernt und Spekulanten versuchen ihr übriges.

In meinen Augen steht der Dollar schlechter dar als der Euro und die großen Banken dort werden alles versuchen um den Euro zu schwächen um die eigene Währung zu schützen. In meinen Augen wird der Euro bleiben, da haben genügend andere Länder ausserhalb der Eurozone Interesse dran.

Da sprechen sie meinen Gedankengang an. Ich denke so werde ich es machen. Ein bisschen hier ein bisschen dort und schon fühle ich mich ein klein wenig besser und da ich nicht vorhabe jetzt 10.000 £ oder 10.000.000 ¥ oder 50.000 CHF zu kaufen sondern eher kleinere Beträge (wie gesagt ich bin ja nicht reich) kann ich danach immer noch beruhigt (oder sogar etwas besser) einschlafen. Und Silber und Goldmünzen habe ich schon immer gerne gekauft, weil ich sie auch einfach schön finde und ich an Gold so fazinierend finde das es nicht unerschöpflich "produziert" werden kann wie Geld. Ich bin einfach gerne gut vorbereitet wer will schon plötzlich vor dem Nichts stehen? Ob es Sinn gemacht hat: Das wird die Zukunft zeigen.

Vielen Dank

0

Gibt es genau eine Lösung: Invetition in Sachwerte verschiedenster Art. Diese können z.T. bereits in der Investitionsphase unabhängig vom Euro dargestellt werden. Wenn du echte Werte hast, ist die Währung vollkommen egal.

Bei Münzen und Co würde ich das Risiko gepushter Werte nicht unterschätzen.

Tank deinen Heizöltank randvoll. Das kannste immer brauchen und selbst wenn der Euro nicht platzt hast du bestimmt 5% "Rendite", weil es jährlich um soviel teurer wird...

Wäre eine gute Idee und habe ich auch schonmal dran gedacht, aber zu aufwendig meiner Meinung nach und da ich Zentralheizung habe noch aufwändiger. :)

0
@Cutterlover

wäre eine möglickeit, inge meyel legte sich einen vorrat an pflanzen öl an. abgesehen davon das sie es selsbt nutzt, war es prima für tauschgeschäfte.

0

Hallo du möchtest also dein Geld in eine andere Währung tauschen? An sich ist dagegen nicht wirklich etwas auszusetzen, jedoch solltest du dabei auch etwas Vertrauen in die Banken haben, ansonsten wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein ziemliches Verlustgeschäft wenn du wirklich Valuten kaufen möchtest.

Ein kleines Zahlenbeispiel:

Angenommen du hast jetzt €100.000,-- und wechselst alles in US$.
Hier ist der erste Valuten Kurs den ich gefunden habe: (1,3344/1,2984)

Wechselst du jetzt deine €100.000,-- in US$ erhältst du US$129.840,--
Wechselst du sofort zurück hast du nur noch €97.302,--.

Somit ergibt sich alleine durch den Spread ein Verlust von fast €3.000,-- welchen du mit Kurschwankungen wieder hereinbekommen müsstest, hinzukommen auch die verlorenen Zinszahlungen welche du bei einer Bank bekommen würdest, sowie ein höheres Risiko eines Diebstahls.

Natürlich sieht der Spread bei den Devisen schon viel besser aus, was jedoch das oben genannte Vertrauen in Banken erfordert. Am Forex hast du zudem auch die Möglichkeit einen Hebel einzusetzen, was wiederum ein zusätzliches Risiko mit sich bringt. Hier handeln jedoch die Spekulanten, was du dann auch wärst, im Sekundentakt und nicht so, dass sie mal für ein Jahr oder vielleicht länger in US$ oder eine andere Währung investieren. Die Längerfristigen Investitionen werden eher aus Gründen des Hedging getätigt, um besser planen und sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können.

Bei den angesprochenen Silbermünzen ist der Spread wegen der fälligen MWSt noch einiges größer.

1
@Mikkey

Ja, da hast du natürlich Recht, aber auf die Steuern möchte ich hier auch gar nicht näher eingehen.

Mein Punkt sollte ganz generell sein, dass wenn man mit irgendwelchen Rohstoffen, Währungen oder sonstigen spekulieren möchte und daraus Erträge erzielen möchte, dies nicht mit den echten und greifbaren Rohstoffen oder Valuten, sondern mit Derivaten und Devisen macht. Silber-, Gold- und Platinbarren oder auch Valuten, sind eher für Milliardäre interessant, welche für den Fall, dass wirklich der gesamte Finanzmarkt zusammenbrechen sollte oder ihre Konten eingefroren werden (aus welchen Gründen auch immer), noch ein paar Millionen in Form der Rohstoffe oder Valuten zu haben. Dabei nehmen sie dann auch bewusst in Kauf, dass sie dafür schlechte Renditen erzielen oder auch Verluste erleiden werden. Aber ich denke kaum( ich hoffe es zumindest), dass sich ein Durchschnittsarbeiter echte Rohstoffe oder Valuten kauft, da er sich hohe Renditen davon erhofft. Natürlich können auch diese Rohstoffe oder Valuten kaufen, von mir aus weil sie Sammler sind, es jemanden schenken oder aus welchen Gründen auch immer, jedoch sollten sie damit nie das Ziel verfolgen Reich zu werden und sich unrealistische Renditen erhoffen.

0

30 m2 Wohnung am Stachus wäre gut.

Ansonsten investier doch in die Währungen, die Du als "sicher" erachtest.

Niemand von uns kann in die Zukunft sehen, von daher kannst Du auch mit russischen Rubeln ein gutes Geschäft machen. Oder eben auch nicht.

Simbabwe-Dollar oder Weißrussische Rubel

Ist das ernstgemeint? ich weiß noch nichteinmal wie da der derzeitige Kurs steht. :D

0
@Cutterlover

So ernst, wie eine Antwort auf eine solche Frage nur sein kann.

0
@Rolf42

Diese Frage ist ernster als sie es sich denken! Und ihren Sarkasmus können sie sich schenken. Wahrscheinlich sind sie ein treuer CDU/SPD Wähler was?

0
@Rolf42

Wenigstens etwas positves, aber was ist denn bitte an meienr Frage so "abwägig" das sie sie nicht imstande sind ernsthaft zu beantworten?

0

Diese Frage ist volkswirtschaftlich totaler Nonsens. Es gibt keine Euro-Krise. Das, was -fälschlicherweise- als solche bezeichnet wird, hat andere Hintergründe. Sollte der Euro, durch was auch immer, nicht mehr unser Zahlungsmittel sein, hat auch eine "neue" Deutsche Mark keine Chance. Das gilt für den Binnen- wie für den Außenmarkt.

Das ist Schwachsinn...Der Euro wird zusammenbrechen, da gibts kein wenn und aber.

0

Kaufe Dir soviel Du kannst Whisky und Cognac und lagere dies in Deinem Keller ein. Das Zeug wird nicht schlecht aber um so teurer je älter es wird.

Wenn dann der große Wirtschaftskrach wirklich kommt, hast Du immer einen Seelentröster zur Hand und kannst über alles nur noch fröhlich lallen - äh- lachen.

Festgeldkonto in chinesischen Remnimbi.

http://de.deposits.org/china.html

Gibt sogar mehr als 3, 0 % Zinsen.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Achso : Leider müßtest Du entweder Unternehmer sein oder Chinese.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

Was du vorhast, nennt sich Währungshandel Dabei spekulierst du auf einen fallenden Euro... Obs aufgehen wird? Ich weiß es nicht. Der Euro hält sich wie eine verdammte Made im Speckhaufen. Er ist störend, aber er hält sich...

Was möchtest Du wissen?