Euren Rat für einen Autokauf?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal zum Audi: Wie bei so vielen Sachen, sind Autos Geschmackssache. Ich finde den TT nicht so gut. Aber der TT hat schonmal Allrad, was auch sein muss. Wer fährt so ne Kiste als Fronttriebler. Preis kann ich dir nicht viel sagen, bei BMW oder Mercedes kenn ich mich besser aus. Ausstattung ist gut, hat sogar die B&O Anlage ( klingt im TT aber nicht so gut, ungefähr so wie im A3) und Automatik. Im TT macht der Motor nur 230 PS im A5 252. Geht ordentlich, aber keine Offenbarung. Verbrauch im A5 im Alltag ruhig gefahren ca. 9 l (Autobahn mit 120-170 um die 13, schneller 15l) 

Zum Benz: Bin eigentlich pro Benz, bis auf die C Klasse Baureihe 205. abgesehen vom Subjektiven, gehen die Seitenscheiben nicht runter ( was selbst der CLK vor 12 Jahren hatte) ohne AMG-line und als Schalter, bei Benz sind ein No-Go, ne schlechte Ausstattung und nichtmal Alufelgen ( bestimmt ein Werksangehöriger, um die Rate zu drücken) Interieur sieht von innen sehr hochwertig aus mit der richtigen Ausstattung, aber wehe du fasst etwas an und drückst drauf rum. Dafür ist der Wagen viel zu teuer, weil er nach 3 Jahren viel Wert verliert und keiner nach so ner Ausstattung sucht. 170 PS sind für deinen Vater wahrscheinlich zu wenig für das Geld und für dich (ohne dich zu kennen) vlt zuviel. 

Ich würde einfach, wenns was dickes sein soll nicht nach einem Auto, dass jünger als 3 Jahre ist. Wenns dir ums angeben geht, und du einen neuen Wagen fahren willst, der höchstens ein Jahr auf dem Markt ist, wird jeder, der sich mit Autos auskennt, das ältere Auto mit ner guten Ausstattung bevorzugen. Sonst sieht das, grade in der Konfiguration, nach unterirdischem Leasingfaktor aus, den sich jeder leisten kann. Schau einfach nach den Modellen, die dir gefallen und achte auf den Wertverlust. Den größten Teil sollte der Wagen hinter sich haben. 

Längste Grüße Beamer97

Wie achtet man auf den Wertverlust? 
Kenne mich in dieser Branche nicht so gut aus, als wie mit Autos. ;)

Liebe Grüße

(Nebenbei, danke für deine hilfreiche Antwort! :))

1
@Maxi2o

Ganz einfach, je jünger das modell und je höher der neukaufpreis, desto heftiger der verfall. 

Eine luxus s klasse in der top konfiguration (sondermodelle ausgeschlossen, manche von denen gewinnen an "sammlerwert" ) verliert monatlich abertausende euro, schon ab davonrollen vom Händler und 0,1km auf dem Zähler. Am anfang am meisten, es wird immer weniger. 

Daumenregel: nach 3 jahren ist der preis halbiert. 

Neue modellgenerationen drücken die preise der alten generation auch. 

0
@Hunterallstar99

selbst bei den AMGs.

50Prozent Wertverlust bei nem Neuwagen nach 3 Jahren von 40.000 sind viel, aber bei nem Auto von 150.000 Euro doch mehr. Je nach Auto mehr. Schau dir einfach Autos an, und gucke, was sie gebraucht noch kosten im Vergleich zu neu. Bei Dieselstanduhren kannst du zusätzlich 10-20 abziehen. Ausnahme sind Smarts da ist der Wertverlust sehr gering mit der Zeit. Als Gegenbeispiel.

0

Grundsätzlich würde ich dir als Fahranfänger zu keinem der Beiden raten. Aber wenn du es wissen willst:

Ich persönlich würde den Mercedes nehmen. Der ist ja praktisch noch neu mit der Fahrleistung. Der Audi hat schon fast 70 000 weg fürs selbe Geld.

Sicherlich hat der Audi die stärkere Motorisierung und sieht auch super aus. Aber wenn ich so viel Geld ausgebe, muss auch die Vernunft eine Rolle spielen. 30 000 € für ein Auto das schon 70 000 km runter hat ist alles andere als vernünftig.

170 PS für einen Fahranfänger ist ja auch schon mal ne Ansage. Von daher ganz klar der Mercedes.

Von den beiden ganz klar der Mercedes, technisch eine Fahrzeugklasse höher (Audi TT ist baugleich mit dem VW Golf, sieht nur anders aus) und über 2 Jahre und 60.000km jünger.

Würdet ihr dieses auto kaufen bzw fairer preis?

Mir macht das baujahr etwas sorgen

https://www.autoscout24.de/angebote/bmw-318-i-cabrio-leder-m-design-benzin-schwarz-9a056af7-e823-4f9d-8f38-e9c1b8a774cc?cldtidx=9

...zur Frage

Mit welchem Automodell kurbelt man am meisten die deutsche Wirtschaft an?

Heutzutage sind nicht alle Autos Made in Germany. Viele Teile kommen aus verschiedenen Ländern oder werden woanders zusammengebaut.

Ich überlege mir ein neues Auto zu kaufen und mich würde interessieren in welchem Auto mehr deutsche Arbeit drinnen steckt!?

Wie kann ich das erfahren bei:

BMW 3er

Audi A4

Audi A3

BMW 1er

Mercedes A-Klasse

VW Golf

...zur Frage

wie findet ihr dieses auto hier?

https://www.autoscout24.de/angebote/peugeot-206-cc-110-filou-benzin-silber-be549270-e2f0-e265-e053-e350040aa04c?cldtidx=8

kritik? was für probleme könnte es vielleicht haben oder ist es ein gutes angebot?

...zur Frage

Autos 0%Finanzierung?

Hallo,
Ich habe vor mir ein neues auto zuzulegen.
Doch ich habe ein Problem.
Ich möchte das neue auto mit 0%Finanzierung kaufen aus privaten gründen. Viele Händler machen leider so ein Angebot nicht . Kann man denn mit zu ein Händler gehen und fragen ob sie das machen können oder meint ihr sie würde es direkt verneinen?
Wünschmarken : Audi ,BMW,mercedes,Hyundai,Toyota

...zur Frage

Welches Auto (sportlich) kann man sich für 10-12000 kaufen?

Möchte mir in 1 Monat ein neues Fahrzeug zulegen , nur bin ich am überlegen welches. Sollte ein sportlicheres sein und am besten ab 150 ps , bevorzugen tue ich die deutschen Autos.

Habe nach Audi geschaut (A4,A5)

Oder auch BMW 3er

Bloß soll das Auto nicht viele Probleme machen. Im Internet steht das der TFSI Motor im Audi nur Probleme macht und Der BMW soll auch nur Probleme machen. Gibt es da alternative ? Will nicht neben dem Auto noch viele Nebenkosten bekommen.Sollte am besten eine Limousine sein.

...zur Frage

Welches Auto findet ihr besser Audi Benz?

Mein Großer Bruder möchte sich eines dieser Autos holen. Jetzt meine frage er kann sich nicht entscheiden, welches findet ihr besser etc. sportlicher?
Er möchte das auto mit dem besseren Sound und das schönere halt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?