Eure Vorstellungen zu Gott?

19 Antworten

Die schwankt.

Mal sehe ich Gott als weisen, älteren Mann mit weißen Bart - ähnlich dem Weihnachtsmann, nur nicht mit einem roten Mantel. Ähnlich König Thèoden aus Heer der Ringe. Dann wieder wie einen großen sehr hellen Energieball (Stern). In jedem Fall strahlt Gott ganz viel Wärme, Liebe und Geborgenheit aus.

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

 ---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Vorstellungen von Gott habe ich überhaupt keine.

Er ist unbeweisbar.

Ich denke an meine Lieben die nicht mehr sind, und dass sie bei Ihm bestimmt gut aufgehoben sind. Ich habe Hoffnung. Dass Er Der Grund für alles ist ist mir inzwischen ziemlich unwichtig.

Und wenn ich an Religion denke dann kann mirs Essen von vorgestern noch hochkommen.

Woher ich das weiß:Hobby – Sapere aude, أنا أؤمن بالرب

Heraklit meinte das Alles eines und eines alles ist. Wenn ich an Gott denke habe ich immer ein Bild von einem Wesen in der Materie im Kopf. Jedes Objekt , jedes Lebewesen und jedes nicht aus festem bestehende das sich , in sich , als Gott bezeichnet. Als wäre alles eines und eines alles.

„Du, unser Gott Jehova, verdienst den Ruhm, die Ehre und die Macht, weil du alles erschaffen hast und weil durch deinen Willen alles ins Dasein kam und erschaffen wurde.“ (Offb. 4:11)

Und richtig: Götterspeise hat nichts mit Gott zu tun — obwohl ich sie göttlich finde.

Was möchtest Du wissen?