Eure persönlichen Erfahrungen mit Blutspende?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kein Problem. Der Einsich und das Danach ist etwas unangenehm. Es wird dir etwa 1/2 Liter Blut genommen, das macht einem einigermassen gesunden Menschen null Probleme. Du rettest Leben damit. Blutspende mache ich immer wenn ich kann. Ich weiss, dass ich weder hiv, noch hepatitis habe. So ist Blutspenden immer eine gute Sache. 

Hallo,

zunächst solltest du checken, ob es bei dir Ausschlussgründe gibt.
Am Tag vor der Spende kein Alkohol!

Am Tag selbst viel trinken, nicht zu schwer essen. Die Spende selbst dauert nur 5-10 Minuten. Anschließend sollte man noch ruhen, bevor du aufstehst.
Meist wird dir auch etwas zu essen und/ oder Getränke gereicht.

Nach der Spende solltest du 24h keinen Sport treiben sowie auf Alkohol verzichten.

Gruß

Naja, ich bin plasmaspender.

Eher weniger Blutspender.

Aber das Prinzip bleibt im Grunde dasselbe.

Frühstücken und trinken.

Und je nach körperverfassung ist dir nicht mal schwindlig danach.

Dir wird ja nach körpergewicht abgenommen.

Nach ca 150-170 Spenden ist mir genau einmal schlecht geworden sodas die Spende abgebrochen werden musste.

Auch nach der Spende trinken und in den nächsten Stunden weitestgehend auf stark körperliche Aktivitäten verzichten.

Was möchtest Du wissen?