Eure Meinung zur jetzigen Situation der Formel 1?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für mich hat die Formel 1 anno 2009 einen Teil ihres Reizes verloren, weil ab da die Autos schrecklich aussahen und ich mich bis heute nicht ganz dran gewöhnt habe. Aber das sol ja 2017 wieder besser werden.

Von der Rennaction finde ich die Formel 1 aber aktuell (wieder) relativ gut. Das DRS System funktioniert gut und hat auch schon seinen Einzug in die ,,Serie" gehalten. Das nur Mercedes/ bzw. zu oft ein Team gewinne ist doch in der F1 nix neues. Dieses Jahr gewinnt fast nur Mercedes. Von 2010 bis 2013 gewann fast nur Red Bull. 2009 gewann nur Brawn GP. Von 2005 bis 2008 wars ausgeglichen und von 2000 bis 2004 gewann nur Ferrari. etc.

Das was nur mir gegen den Strich geht, ist die mangelnde technische Vielfalt. Ich finde, es sollte (wie in Le Mans, oder der F1 früher), mehr Zylinder, mehr Bauarten und mit/ohne Turbo erlaubt sein. Auch wenn es dann wohl trotzdem sehr oft auf einen V6 Turbo rauslaufen würde, weil das eben rennsportbedingt das beste Motorenkonzept ist.

Und natürlich die aktuelle Motorenproblematik, dass es aktuell nur Mercedes und Ferrari gebacken kriegen einen anständigen Motor zu entwickeln. Ich denke, die Technik muss vereinfacht werden, und das Leistungsminus durch mehr Hubraum ö.ä. kompensiert werden. Dann könnten auch vermutlich de kleinen Teams aufrücken. Und es sollte endlich mal eine Budgetdeckelung geben, wenn auch eine hohe und Berni sollte die Gewinnausschüttung der Punktezahlen endlich mal gerecht verteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seh ich au so wirbwollens wieder wie in 2005

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf zu gucken.
Wird immer langweiliger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?