Eure Meinung zum Buch 'Girl on the train'?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

nahh es geht.. 100%
gutes Buch 0%
Sehr gutes Buch 0%

2 Antworten

Nervig trifft es. Die eine Figur ist schlicht bedauerndswert, die andere hysterisch und die nächste herzlos. Ich habe es nicht genossen, ihren Gedanken zu folgen. Meine eigenen Gedanken kreisten zwischen "Das will ich alles gar nicht im Detail wissen", "Ach, reg dich doch nicht so auf" und "Wie kannst du nur so selbstsüchtig sein?!" Es ist auch einfach kaum was passiert. Ich muss dazu sagen, ich lese eigentlich keine Thriller. Das Buch war ein Geschenk. Sonst hätte ich es in die Tonne gekloppt. Am Ende ist es zwar spanned und die Autorin hat mich auch tatsächlich nach Plan reingelegt, sodass ich beim Zurückblättern doch ein paar Aha-Ach-sooo-Erlebnisse hatte, aber um da hin zukommen, musste ich mich knapp 400 Seiten lang langweilen. Bzw runter ziehen lassen. Nicht im Winter lesen! Das Leben der Protagonisten zu verfolgen hat wirklich meine allgemeine Stimmung gesenkt. Hab im Sommer weitergelesen. Dann ging's.

nahh es geht..

Ich habe mir von dem Buch auf jeden Fall mehr erwartet! Ich fand die Hauptperson einfach nur nervig, die Geschichte nicht wirklich originell und den "Mörder" habe ich auch zu früh entlarvt. :-O

milkandhoney1 02.05.2017, 20:25

Ich dachte zuerst die ganze Zeit Rachel war es xD. Ja, manchmal war sie wirklich nervig. Und vor allem Tom ging mir auf die Nerven..

0
Judes 05.05.2017, 09:06
@milkandhoney1

Dass es Rachel sein könnte, habe ich mir auch kurz gedacht, doch das wäre irgendwie zu einfach gewesen! Da ich viele Krimis und Thriller lese, habe ich da schon ein wenig ein Gespür dafür entwickelt. Umso mehr freue ich mich natürlich, wenn ich mit meinen Vermutungen auch einmal falsch liege.
Wie hat dir das Buch insgesamt gefallen?

0

Was möchtest Du wissen?