Eure Meinung zu den Öffnungszeiten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Geschäfte haben auch jetzt schon viel zu lange geöffnet.

Wenn man sonntags oder noch länger geöffnet hätte würde man damit nur mehr die Faulheit und Bequemlichkeit der Leute fördern. Sie würden auch nicht mehr kaufen, sondern es würde sich nur verlagern. Das heißt: Mehr Kosten für den Handel die er dann wieder auf die Mitarbeiter abwälzen wird.

Jeder der vormittags arbeiten ist, hat die Möglichkeit nachmittags oder abends einzukaufen und jeder der nachmittags arbeiten ist hat vormittags die Möglichkeit. Das reicht vollkommen aus.

Mit einem offenen Sonntag würde man den Angestellten auch noch den letzten Tag nehmen die sie mal Zeit für ihre Familie hätten. Es ist ja schon durch den Samstag so, dass es gemeinsame Wochenende quasi nicht gibt.

Sicherlich gibt es auch andere Berufe wo Sonntags- und Nachtarbeit üblich sind, aber das sind auch Berufe wo es notwendig ist. Das ist im Einzelhandel nicht so. Wer zu blöde war an den anderen 6 Tagen sich was zu Essen zu kaufen der hat hat immer noch die Option an die Tanke zu gehen oder einfach mal das zu aufzuessen was ohnehin noch zu Hause in den Schränken liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde nur die Arbeitsbedingungen noch weiter verschlechtern als sie ohnehin schon sind. Denn gespart werden kann heute fast nur noch an den Mitarbeitern. Und da sonntags die Mitarbeiter noch teurer sind wegen den Zuschlägen ohne dass das Unternehmen mehr Gewinn macht, muss es an anderer Stelle eingespart werden. Schon jetzt sind viele Filialen total unterbesetzt was sich auch in der Arbeitsqualität wiederspiegelt. Wenn man da noch mehr Stunden kürzt sieht es noch katastrophaler aus. Und die Kunden die heute nach einem verkaufsoffenen Sonntag schreien sind auch dieselben die sich hinterher auch am lautesten über leere Regale und langen Schlangen an den Kassen aufregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
07.04.2016, 04:10

Vor allem wenn man sie fragt ob sie selbst da mal am Sonntag stehen müssen sagen sie meistens nein danke.

0

Grundsätzlich halte ich das Modell für überholt. Wieso? In Zeiten wo die Menschen online kaufen (inzwischen schon + 10% des Einzelhandelsvolumen), vllt. bald auch sämtliche Lebensmittel digital beziehen, Amazon das Waschmittel in die Paketstation liefert und wir vielleicht in weniger als 10 Jahren von Robotern bedient werden...

Natürlich hängen davon viele Arbeitsplätze ab, oder Geschäftsmodelle wie diese hier (aber das ist eine andere Diskussion): https://www.oeffnungszeiten.com/

Öffnungszeiten werden in mittlerer Zukunft ein wichtiger Wettbewerbsfaktor sein und kaum ein Laden kann es sich leisten 12 Std. zu schließen, Online sehen wir das schon heute - 24/7. 

In diesem Sinne, Happy-Shopping!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich als käufer würd ich es toll finden das alles sonntags auf hätte. Da ich sonntags deshalb net mag weil alles zu hat und garkeine menschen auf der strasse zusehen ist. Ist der tag sonntag für mich ein toter tag faulänz tag. Da hat man einfach keine lust auf nichts. Wenn mal so verlaufsoffener sonntag ist freut man sich und geht dahin. Wenn die läden sonntags auf hätte wäre sonntag für mich wie samstag also top tag .. Aber als verkäufer ist es natürlich nicht schön zu arbeiten. :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe nie an verkaufsoffenen Sonntagen in die Geschäfte. Warum auch, man hat in der Woche genügend Zeit, um zu shoppen! Der Sonntag bleibt für Ausflüge, Tiergarten bzw. Zoo, Spaziergänge, Treffen mit Freunden oder Verwandtschaftsbesuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonntags sollte ganz klar ein freier Tag bleiben. Eigentlich in jedem Job oder auf freiwillige Basis. Manche Jobs gehen halt nicht ohne frei,aber einkaufsläden müssen nirgends sonntags auf haben. Kann muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
06.04.2016, 06:21

Die Einstellung finde ich gut

0

Also Sonntags offen muss meiner Meinung nach nicht sein, praktischer wäre es wenn Supermärkte mal länger offen hätten.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
07.04.2016, 04:13

Ich glaube manche haben schon bis 22 Uhr offen. Aber ich als Frau hätte angst um 22 Uhr mit den Öffentlichen noch nach Hause zu fahren. Als ich damals im Verkauf war, war in der Woche bis 18:30 und Samstag bis 14 Uhr offen und da ging es ja auch.

0

Ich hab lange jahre im Fitnessstudio gearbeitet was jeden tag offen ist. Polizei, Feuerwehr... So viele arbeiten Sonntags. Da soll sich ein Verkäufer mal beschweren. Ich bin klar DAFÜR Sonntags zu öffnen. Zumal. Jeder der sonntags arbeitet hat ja dann in der Woche mal frei. Ist auch cool. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall dann hat man ja nur ein Tag frei und was ist dann in der Weihnachtszeit? Stress ohne Ende... Keine gute Idee. Vor allem für die, die im Einzelhandel arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin in Amerika aufgewachsen. Da haben die Läden durchgängig offen. Und ich finde das toll. Wenn man um 3 Uhr nachts noch einkaufen gehen mag, kann man einkaufen gehen :D Und die Verkäufer müssen dadurch nicht mehr arbeiten, es gibt nur mehr Arbeiter. Der Nachteil, das Sonntag alles zu hat (ich arbeite im Einzelhandel): Alle stressen sich am Samstag noch einkaufen zu gehen und man hat als Verkäufer an einem Samstag sehr viel Arbeit und Stress. Das hätte man nicht, wenn sonntags auch alles offen wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
06.04.2016, 06:19

Es kommt immer darauf an auf welcher Seite man steht. Weist Du wenn man Kinder hat und die sind dann WE immer zu Hause und der Partner auch, dann sieht man es natürlich anders. Ich bin ein Gegner von Sonntags einkaufen gehen und bleibe auch an dem Tag jedem Einzelhandel fern. :-)

0
Kommentar von Questi1
06.04.2016, 06:25

Wenn man es so wie in Amerika regeln würde, dann hätte man eh genug Zeit für die Familie :) Man müsste dann auch natürlich nicht jeden Samstag oder Sonntag arbeiten :) Aber ein geschäftsoffener Sonntag würde dazu führen, dass nicht jeder am Samstag auf die Idee kommt noch einkaufen zu gehen, was Mitarbeiter an den Samstagen z. B. einsparen. Und man hätte nicht so einen unbändigen Stress am Samstag als Arbeiter.

0
Kommentar von Questi1
06.04.2016, 19:14

Ich glaube es nicht, meiner Erfahrung nach weiß ich es sogar mittlerweile, da man gerade Samstags oft unterbesetzt ist :)

0
Kommentar von sweetgirlyyyyy
07.04.2016, 00:21

Ich bin nicht dafür. Man hat selber nur noch mehr Stress es gibt ja nunmal auch dir privaten Sachen und Familie und Freunde oder Partner. Die brauchen auch Aufmerksamkeit und was ist mit Terminen und Pflichten nachgehen. Ist nicht so leicht wenn man nur einen Tag frei hat. Ich finde es gut das Sonntag alles zu hat. Und uch bin auch im Einzelhandel. Mir gefällt meine Arbeit, aber manchmal brsucht man auch bissl Zeit für sich.

1

Ich bin für Sonntags frei und von mir aus könnte auch am Sonnabend 13.00 Schluss sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susanne464
06.04.2016, 06:14

Jemand der mir aus der Seel spricht, Klasse. Ich war 7 Jahre im Verkauf und ich sehe es genauso.

2

Was möchtest Du wissen?