Eure Meinung zu Amstaff, Am. Pitbull Terrier & co?

 - (Hund, Rasseliste)

14 Antworten

Ich weiß das kommt jetzt ein bisschen spät aber ich bin gerade auf dieses Thema gestoßen weil ich mich gerade erkundige wo man welche Hunde halten darf. Ich bin 18 Jahre alt und möchte mir einen Pitbull anschaffen. Da diese Rasse aber auf "DER LISTE" steht darf ich mir keinen kaufen da ich bald von Niedersachsen nach Bayern ziehen werde. Ich bin froh das ich mich frühzeitig erkundigt habe, denn da ich in Niedersachsen aufgewachsen bin und wir dort keine Liste haben war mir das garnicht klar. Ich werde mir jetzt natürlich keinen Hund anschaffen. Oder wenigstens keinen Pitbull. Aber jetzt mal zu dem Thema hier. Das Prinzip das in Thüringen verwendet wird finde ich perfekt. Aus eigener Erfahrung. Ich hatte mein Leben lang Dalmatiner und Pitbulls. Mir wurde sozusagen ein Pitbull mit in die Wiege gelegt.

Als ich 5 Jahre alt geworden bin, sind mein älterer Bruder und ich zu einer Nachbarin zum spielen gegangen. Diese hatte einen Dalmatiner Rüden. Nach ca. 20 Minuten in ihrem Haus und nachdem sie für kurze Zeit den Raum verlassen hat hat mich dieser Dalmatiner angesprungen, vom Stuhl gerissen und ins Gesicht gebissen. Ich wurde in 2 verschiedene Krankenhäuser gebracht, währe fast verblutet weil er meine Hauptschlagader angeritzt hat (dh ich hatte nur Glück), und ich kann nur von Glück reden, dass mein Gesicht nicht gelähmt ist. Ich wurde für 3 Tage ins künstliche Koma gelegt und musste mit 24 Stichen genäht werden. Mein Bruder (damals 8) musste alles mit ansehen. Er war derjenige der mich nach Hause zu unserer Mutter getragen (!!!) hat, da die Frau zu sehr damit beschäftigt war den Teppich zu reinigen.

Meine Eltern haben sich sofort als ich noch im Krankenhaus war nach einer neuen Bleibe für unsere 2 Hunde umgesehen, doch alles was ich wollte war wieder mit meinen Hunden zu kuscheln und spielen. (auch mit meinem Dalmatiner denn es war ja nicht sie die mich gebissen hat)

Jeder Hund kann gefährlich sein und erheblichen Schaden anrichten. Manche Hunde neigen sicherlich mehr dazu als andere und doch kommt es immer ausschließlich auf die Erziehung an. Der eine Hund kann der Engel in Person sein und der nächste ist ein Beißer. Das liegt aber keinesfalls an der Rasse sondern an der Erziehung.

Dennoch finde ich das diese Liste schon einen Sinn hat. Jedoch sollte man die Hunde nicht komplett verbieten in den Bundesländern, sondern sie nur zu Haltern vermitteln die nachweislich Kurse belegt haben oder sonst etwas in der Art. Ich habe mit den Babykillern (Pitbulls) geschmust als ich noch in den Windeln war und wurde von einem der süßen 101 Dalmatiner zerfleischt. Es war aber auch keinesfalls die Schuld des Hundes sondern einzig und allein die des Frauchens. Einmal auffällig gewordene Hunde sollten auf der Liste sein doch nicht ganze Rassen. Ich denke ich bin ein gutes Beispiel dafür.

Ich hoffe das hier ließt überaupt noch wer da es ja schon fast 2 Jahre her ist seit dem letzten Eintrag jedoch wollte ich das nochmal loswerden.

Ich weiß das kommt jetzt ein bisschen spät aber ich bin gerade auf dieses Thema gestoßen weil ich mich gerade erkundige wo man welche Hunde halten darf. Ich bin 18 Jahre alt und möchte mir einen Pitbull anschaffen. Da diese Rasse aber auf "DER LISTE" steht darf ich mir keinen kaufen da ich bald von Niedersachsen nach Bayern ziehen werde. Ich bin froh das ich mich frühzeitig erkundigt habe, denn da ich in Niedersachsen aufgewachsen bin und wir dort keine Liste haben war mir das garnicht klar. Ich werde mir jetzt natürlich keinen Hund anschaffen. Oder wenigstens keinen Pitbull. Aber jetzt mal zu dem Thema hier. Das Prinzip das in Thüringen verwendet wird finde ich perfekt. Aus eigener Erfahrung. Ich hatte mein Leben lang Dalmatiner und Pitbulls. Mir wurde sozusagen ein Pitbull mit in die Wiege gelegt.

Als ich 5 Jahre alt geworden bin, sind mein älterer Bruder und ich zu einer Nachbarin zum spielen gegangen. Diese hatte einen Dalmatiner Rüden. Nach ca. 20 Minuten in ihrem Haus und nachdem sie für kurze Zeit den Raum verlassen hat hat mich dieser Dalmatiner angesprungen, vom Stuhl gerissen und ins Gesicht gebissen. Ich wurde in 2 verschiedene Krankenhäuser gebracht, währe fast verblutet weil er meine Hauptschlagader angeritzt hat (dh ich hatte nur Glück), und ich kann nur von Glück reden, dass mein Gesicht nicht gelähmt ist. Ich wurde für 3 Tage ins künstliche Koma gelegt und musste mit 24 Stichen genäht werden. Mein Bruder (damals 8) musste alles mit ansehen. Er war derjenige der mich nach Hause zu unserer Mutter getragen (!!!) hat, da die Frau zu sehr damit beschäftigt war den Teppich zu reinigen.

Meine Eltern haben sich sofort als ich noch im Krankenhaus war nach einer neuen Bleibe für unsere 2 Hunde umgesehen, doch alles was ich wollte war wieder mit meinen Hunden zu kuscheln und spielen. (auch mit meinem Dalmatiner denn es war ja nicht sie die mich gebissen hat)

Jeder Hund kann gefährlich sein und erheblichen Schaden anrichten. Manche Hunde neigen sicherlich mehr dazu als andere und doch kommt es immer ausschließlich auf die Erziehung an. Der eine Hund kann der Engel in Person sein und der nächste ist ein Beißer. Das liegt aber keinesfalls an der Rasse sondern an der Erziehung.

Dennoch finde ich das diese Liste schon einen Sinn hat. Jedoch sollte man die Hunde nicht komplett verbieten in den Bundesländern, sondern sie nur zu Haltern vermitteln die nachweislich Kurse belegt haben oder sonst etwas in der Art. Ich habe mit den Babykillern (Pitbulls) geschmust als ich noch in den Windeln war und wurde von einem der süßen 101 Dalmatiner zerfleischt. Es war aber auch keinesfalls die Schuld des Hundes sondern einzig und allein die des Frauchens. Einmal auffällig gewordene Hunde sollten auf der Liste sein doch nicht ganze Rassen. Ich denke ich bin ein gutes Beispiel dafür.

Ich hoffe das hier ließt überaupt noch wer da es ja schon fast 2 Jahre her ist seit dem letzten Eintrag jedoch wollte ich das nochmal loswerden.

Viele Liebe Grüße Talia

ich finde diese listen auch nicht okay, aber man kann nicht alles verstehen, was politiker sich ausdenken. hätten sich nicht einige wenige zeitgenossen mit ihren hunden daneben benommen, wäre das nie so gekommen. weil einige durchknallen müssen alle leiden. verkehrte welt.....

Pitbull haltung NRW?

Hallo! Ich wohne zurzeit in Italien und habe von einem Freund einen Pitbull Welpen geschenkt bekommen und halte diesen schon seit 5 Monaten bei mir zu Hause. Das Problem ist dass ich arbeitsbedingt nach Deutschland wieder zurück ziehen muss (NRW) ,aber habe gelesen das die Einfuhr dieser Rassen nicht erlaubt ist. Meine Frage: Ich habe Freunde die Tierärtzte sind die mir einen Internazionalen Hundepass anfertigen würden, wo drauf steht dass der Hund ein Boxer Mischling ist. Würde ich in Deutschland trotzdem Probleme kriegen bzw auffliegen obwohl viele Boxer Mischlinge Pitbulls sehr ähnlich sind?

...zur Frage

Facharbeit über Hunde. Welches Thema?

Der erste Schultag geht wieder los und ich bin jetzt in der 12. Klasse. Wir müssen eine Facharbeit schreiben und dürfen uns ein Thema aussuchen. Ich möchte gerne über Hunde schreiben. Mir fehlt nur noch ein konkretes Thema, was etwas mit Hunden zu tun hat. Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Rassen wie American Staffhordshire Terrier und Pitbull Terrier sind in Deutschland verboten warum kann man sie hier dann trotzdem kaufen?

Hallo, Ich habe gestern gelesen das viele Listenhunde darunter die zwei oben genannten Rassen weder in Deutschland verkauft noch eingeführt werden dürfen wieso kann man sie dann trotzdem von Privat kaufen?

...zur Frage

kann ein amstaff bzw american pitbull terrier von natur auss ein wachtrieb haben?

hallo der amstaff von nem kumpel hat ein starken wachtrieb ist reinrassig und hat ahnentafel und wurde sehr gut erzogen !

und hab aber gelesen das die zu menschen eigentlich immer mit der rute angewedelt kommen und sich freuen aber der von mein kumpel ist zwar lieb aber er hat starken schutzdrang also gibt es das bei reinrassigen amstaff,pits ?

...zur Frage

Pitbull oder Amstaff

Hallo Leute,

ich überlege mir einen Amstaff oder Pitbull anzuschaffen. Und ich habe mich für einer dieser Rassen entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass sie genau das Gegenteil von ihrem Ruf sind und nicht weil sie auf manche gefährlich wirken, und ich weiß, was auf mich mit einem Hund zukommt. Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass der Amstaff "weicher" und leichter zu führen sei. Der Pitbull hingegen soll nicht so leicht zu bändigen sein. Hat einer von euch Erfahrungen mit den Rassen und kann mir event. Tipps geben oder mir eine Rasse empfehlen (damit meine ich Amstaff oder Pitbull).

Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen!

...zur Frage

Mit Kampfhund (Listenhund) gassi gehen?

Meine Cousins aus Berlin werden mich besuchen und einer wird sein Hund mitbringen (ein Staffordshire Bullterrier,die übrigens in Berlin NICHT als gefährliche Hunde gelten) und meine Frage ist darf ich mit den Hund gassi gehen (Besitze den Sachkundenachweis über gefährliche Hunde der Kategorie 1 für NRW )) obwohl der Hund mir nicht gehört bzw nicht auf meinem Namen angemeldet ist und muss mein Cousin sich immer mit mir befinden falls ich den Hund dabei habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?