Eure Meinung würde ich gerne hören! :-)

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

erstmal darf er euren Garten nicht betreten, das ist Hausfriedensbruch (auch wenn er garnicht ins Haus kommt). Auch das Grundstück selbst, gehört, sofern es abgetrennt und eingezäunt ist quasi zur Wohnung. Über das Rauchen kann er sich nicht beschweren. Solange ihr im Freien raucht, geht ihn das garnichts an. Dass Rauch durch die Wände in seine Wohnung dringt ist unmöglich. Ich denke, es passt ihm einfach nicht, dass ihr da wohnt und er wird immer irgendwelche Gründe finden. um Euch zu vergraulen. Wenn gar nichts mehr hilft, in Frieden nebeneinander zu leben, schaltet einen sogenannten Schiedsmann ein. Adresse bekommt ihr bei jedem Amtsgericht. Der kostet nicht viel (auf alle Fälle weniger als ein Anwalt). Der wird mit dem Nachbarn ein ernstes Gespräch führen und ihn aufklären, was sein darf und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Zutritt zu Deinem Garten kannst Du dem Nachbarn verwehren und ankündigen, bei Wiederholung Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu erstatten!
Ihr Raucher bekommt es nicht leicht gemacht; am Besten: aufhören! ;-)
Im Ernst, wenn Ihr schon in der Wohnung nicht raucht, wo denn sonst? Im Keller? Dann zieht der Qualm durch´s Treppenhaus und ist dem Nachbarn auch nicht Recht!!!!
Ihr nutzt Eure Terrasse, vielleicht könnt Ihr ja eine Stelle wählen, wo der Qualm nicht so zum Nachbarn zieht!
Aber was wollt Ihr machen, wenn Ihr mal grillen wollt? Dieser Nachbar kann ohne Gemecker nicht leben, somit wird er auch an der Bratwutst rumnörgeln!
Gebt ihm mal eine heftige Antwort bezüglich Persönlichkeitsrecht und lasse ihn dann links liegen.
Beschwere Dich über den Lärm den die Nachbarstochter veranstaltet; auf Deutsch: fahrt mit den gleichen Geschütze auf, sonst glaubt er noch, er könne weiter mit Euch so verfahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde mal vor allem interessieren, ob die Vereinbarung "Nichtraucherwohnung" rechtlich bindend ist. Es muss sichergestellt sein, dass durch deine Lebensweise niemand gefährdet oder belästigt wird. Wenn du nach Auszug alles streichst, sodass auch der Nikotingeruch weg ist läßt sich dieses Rauchverbot für mein Rechtsempfinden nicht aufrecht erhalten. Wenn der Zigarettenrauch beim Nachbar ankommt, dann sind wohl die Türen ziemlich undicht (Baumangel???) ;-)

Auf die Thematik "Rauchen in der Wohnung" würde ich garnicht erst eingehen. Verbiete ihm schriftlich das Betreten deines Gartens. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim Mietvertrag für eine Nichtraucherwohnung unterschrieben

...was als Formularklausel unwirksam ist, womit sich der ganze Rest der Frage erledigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?