Wie ist eure Meinung von Flüchtlingen?

17 Antworten

Ich bin auf jeden Fall auch dafür den flüchtlingen zu helfen, ich finde es unfassbar wie so viele Menschen, die mehr als genug Kohle haben, dann ein Theather machen, wenn mal Geld für verhungerte, vergewaltigte, auserinandergerissene , traumatisierte Familien ausgegeben wird. Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Wir haben nach dem krieg ja auch Hilfe von anderen ländern bekommen ohne die deutschland sonst nie so reich wäre wie es heute ist

Hallo,

ich habe mir Deinen Text durchgelesen und staune.

Die Arbeitslosigkeit wächst mit den Jahren.... Da wären Flüchtlinge sehr hilfreich.

Wie soll ich das verstehen? Die Flüchtlinge sind hilfreich, dass die Arbeitslosigkeit noch mehr wächst? Oder sollen Flüchtlinge ohne jede besondere Ausbildung die wachsende Arbeitslosigkeit ... ? Da stimmt irgendwas nicht. Wahrscheinlich wolltest Du Dich zur Frage der Bevölkerungspyramide äußern, dass unsere Gesellschaft immer älter wird und Du, wenn Du ins Arbeitsleben eintrittst, bei allen Abzügen für Gesundheitswesen und Renten und Bildung der Nachwachsenden nicht mehr viel von Deinem Brutto übrig behälst.

Na ja, ob das besser wird, wenn Du dann auch noch mitfinanzieren musst, dass ganze Trabantenstädte gebaut und unterhalten werden müssen, um erst einmal alle Migranten ordentlich unterzubringen, das ist die Frage. Es kostet ja alles Geld, dass die Deutsch lernen, dass sie in der Zwischenzeit krankenversorgt sind, obwohl sie selbst nichts einzahlen. Gesetzt der Fall, es kommen in den nächsten Jahren so an die 7 Millionen Menschen, die erst mal alle versorgt werden wollen, Gesundheit, Wohnung, Ernährung usw.. Gleichzeitig wird die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt zurück gehen, da immer mehr Roboter die Arbeit günstiger und präziser erledigen. Und wo kommen diese Migranten alle her? Aus südlichen Ländern, in denen der Pro-Kopf-Energieverbrauch wesentlich geringer ist als hier im Norden. Irgendwie widersinnig.

Nun, Du bist 13 und hast Zeit das Anwachsen der Probleme live mit zu verfolgen. Es ist ja nicht so, dass sich alle Probleme, die wir vor 2015 hatten, erledigt hätten. Im Gegenteil: Demnächst wird Griechenland wieder mehr Geld brauchen. Hast Du Spanien und Portugal verfolgt. Dort kommen jetzt linke Regierungen, die es ablehnen, ihre Wirtschaft in Ordnung zu bringen und meinen, weiterhin lustig Schulden machen zu können. Das ganze wird von Herrn Renzi aus Italien unterstützt, denn deren Schuldenberge wachsen auch ins Unermessliche. Und wer soll das alles zahlen? Die alle incl. der Franzosen zeigen dann auf Deutschland. Dabei haben wir im Wirtschaftskrieg mit den USA gerade eine empfindliche Schlappe erlebt. Das wird alles sehr eng und wenn Du den Staat brauchst, wie jetzt Bekannte von mir, dann ist für die, die jahrelang eingezahlt haben, kein Geld mehr da. Es wird heiß werden auf Deutschlands Straßen, wenn die Hartz4-Leute merken, dass die Migranten für sie echte Konkurrenten um Stütze und Arbeitsplätze und Wohnungen sind. Also eine aufregende Zukunft und ich empfehle, gut zu lernen, dass Du durch qualifizierte Ausbildung diesem Konkurrenzkampf entgehst.

Guten Morgen,

was an der Flüchtlingspolitik soll zufrieden stimmen? Ich bin generell für den Leitsatz, wer in Not ist, soll geholfen bekommen. Aber alles hat seinen Preis irgendwann. Und dies ist nun in unserem Land eingetroffen.

Unsere Regierung hat allen Ausländer, Migranten, Asylsuchenden, Kriegsflüchtlingen, Wirtschaftsflüchtlingen, potenzielle Terroristen die Grenzen geöffnet und einen Freischein für das "gelobte Land" Deutschland ausgegeben. 

Nun wo wir bereits über eine Million Flüchtlinge haben, kommt man dann mal auf die Idee, Erdogan 3 Milliarden immer stückweise zu bezahlen, damit er uns weitere Flüchtlinge vom Hals hält, da es uns zuviel wird.

Die Deutsche Regierung hat in meinen Augen die Unfähigkeit dokumentiert dieses Land regieren zu können und ich hoffe wirklich von ganzen Herzen, dass das deutsche Volk, bei der nächsten Wahl nicht wieder die Augen verschliesst sondern sich an das Jahr 2015 erinnert, in dem vor allem Frau Merkel das Land, dass über Jahrzehnte aufgebaut wurde, binnen 4 Wochen an die Wand gefahren hat(vorher hat man die Schrammen nicht so deutlich gesehen wie jetzt), ohne auf den Kriegseinsatz in Syrien, der nicht mal ein Mandat besitzt, einzugehen.

Es kann doch nicht sein, dass unsere Männer in Syrien kämpfen, für ein Land, dass uns nicht wirklich etwas angeht, während dort die Männer, die für ihr Land nicht mehr kämpfen wolle, flüchten. Es geht soweit alles gut, bis es die ersten Opfer auf Deutscher Seite zu beklagen gibt, während sich das syrische Volk im gelobten Land die Füsse wärmt.

Helfen ja, aber nicht so. Dies ist nicht unser Problem alleine, sondern das Problem der ganzen Welt.

Wir sind das Volk! Das vergessen die Menschen hier in Deutschland. Irgendwann wenn sich das Volk zusammen tut und auf die Straße geht, dann war der Arabische Frühling nichts dagegen. Dann hat auch Frau Merkel keine Ausrede mehr. Im Gegenteil.

"Männer, die nicht mehr für ihr Land kämpfen wollen" Da spricht der Internetkrieger aus dir, stimmt's.

Ich würde gerne sehen wie Menschen wie du gegen Giftgaseinsätze von Assad ankämpfen und vor allem gegen zwei Fraktionen.
Die FSA kämpft sowohl gegen die Armee von Assad als auch gegen den IS.
Die meisten Kriegsflüchtlinge sind junge Männer, die als stärkste und überlebendsfähigste Mitglieder ihrer Familien angesehen wurden und gefährliche Weise nach Europa flüchteten um hier zu arbeiten und mit genug Geld den Rest der Familie her zu holen, welche meist nicht weiter als in die Türkei kamen und in den riesen Flüchtlingslagern weilen.
Dass diese jungen Männer sowas wie Krieg nicht kennen oder kennen wollen, merkt man daran, dass sie für ein Nahostland recht gut gebildet wurden, da viele unter ihnen Studenten und Schüler sind.
Das derzeitige Problem ist nur, dass in den Jahren zuvor einfach jeder Zigeuner, der in seinem Land sowas wie Sozialhilfe nicht kennt und nicht arbeiten möchte, in dieses Land einreisen durfte. Das kann keiner leugnen und keiner traut sich es auszusprechen.

Und das die Bundeswehr in Syrien eingesetzt werden soll, kann nur richtig sein; natürlich vorausgesetzt, dass sie da nicht alleine kämpft, sondern ein internationales Bündnis gegen den Terror vorgeht.

Auch ist wichtig, die Terrorgefahr im eigenen Land zu beseitigen oder zumindest zu verringern, in dem man bendingungslos alle schwarzen islamistischen Flaggen und Bekleidungen(Burka, oder wie das auch geschrieben wird) verbietet. Salafisten sind alle samt aus Terrorverdacht festzunehmen. Sie stellen eine weit aus grössere Gefahr für die Gesellschaft dar als PEGIDA- oder ANTIFA.

1
@Predictable989

Giftgas gegen Menschen ist ein Verbrechen ,doch wer einmal lügt.... war da nicht noch ein Bösewicht der Giftgas einsetzte und in mobilen auf Räder befindliche Giftgasfabriken die Bevölkerung um die Ecke bringt? Ein Sadam Husein aus den Irak ,als der dann gestürzt wurde und die "Helden" Bagdad eingenommen hatten stellte es sich als Propaganda Mär heraus.Und die Faßbomben nicht zu vergessen... Onkel Sam war der Faßbomber Nr.1 in Korea,ich habe die grausigen Aufnahmen in der ARD gesehen.Keiner wurde bestraft und mit Napalm gings in Vietnam weiter aber darüber redet oder es weis keiner mehr was oder man verschweigt es bewußt.

2
@Modem1

die USA ist ja über jeden zweifel erhaben.

/sarkasmus

1
@Pestilenz2

In weiten Teilen schließe ich mich der Antwort von Wissensdurst84 an. Zu beachten ist hier auch, wer aus den jeweiligen Ländern flüchtet. Geld spielt hierbei auch eine Rolle. Diejenigen, die mehr oder weniger mittellos sind, haben kaum Möglichkeiten, die Länder zu verlassen. Ihnen bleibt nichts anders übrig, als auszuharren und dort letztendlich einen Neuanfang zu wagen. 

0

Warum will Polen keine Flüchtlinge aufnehmen?

Womit rechtfertigt Polen es, dass es keine Flüchtlinge aufnehmen will? EU-Gelder in Milliardenhöhe nehmen sie gerne entgegen, aber sobald Solidarität in Form von Flüchtlingsaufnahme gefordert wird, winken sie ab und wehren sich gegen jegliche Aufnahme. Das ist in höchstem Maße unsozial. Meiner Meinung nach sollte man ihnen dafür die EU-Gelder kürzen oder sie gleich ganz aus der EU raushauen.

https://youtu.be/WzfPVQJ8C2g

...zur Frage

Wie können wir ehrlich gegen die Flüchtlinge bei uns sein wenn man das Elend in Bangladesh sieht mit den bald 1 Millionen Flüchtlingen aus Miramar?

...zur Frage

Meinungsfreiheit oder was?

Was mich schon die ganze Zeit interessiert:

Wir hatten in der Schule eine kleine Diskussion über Flüchtlinge, manche haben sich hingestellt und gesagt, dass sie es gut finden dass so viele Flüchtlinge her kommen, dass man sie unterstützt und das man wirklich helfen muss, wenn es darum geht die Familie auch nach Deutschland zu holen.

Ein paar andere (Darunter auch ich) vertreten da eher die Meinung "Weniger ist Mehr", Flüchtlinge schön und gut aber durchfüttern und ihnen das Leben schön finanzieren sehen wir nicht ein. (Ja es gibt Flüchtlinge die sich gut integrieren etc aber halt viele dann doch nicht und an solche ist es gewidmet)

Ansich wäre es das ja nun gewesen. Jeder hat seine Meinung, alles schön und gut.

Aber unsere Meinung wurde dann als Falsch betitelt und wir sollen doch die Klappen halten etc, wir könnten sowas doch nicht als unsere Meinung so sagen und wir wären doch nur Nazis.

(Was ich auch nicht verstehe, wieso müssen denn alle mit der Nazikeule kommen?)

Naja meine Frage ist nun eigentlich ganz Simpel, wieso darf ich nun meine Meinung so nicht offen Kund geben, ohne dass ich dafür gleich beleidigt werde? Ich hab auch das recht auf Meinungsfreiheit auch wenn es nicht die gleiche ist.

...zur Frage

Habt Ihr Angst vor Flüchtlingen?

Hallo, wir machen gerade eine Umfrage zu dem Thema Flüchtlinge und wollten wissen, wie ihr die Flüchtlingssituation sieht. Wir haben zuvor schon eine Fragestellung zu Meinungen gegen Flüchtlinge gemacht, aber wollen nun explizit auf das Thema Angst vor Flüchtlingen eingehen (Falls möglich Alter dazu schreiben).

Da die Frage, die wir zuvor gestellt haben, oft falsch verstanden wurde, wollten wir noch einmal deutlich schreiben, dass wir Flüchtlinge UNTERSTÜTZEN. Also bitte versteht diese Frage nicht falsch. Dankeschön im voraus

...zur Frage

Mobbing wegen Flüchtlinge als Freunde/Nachbarn WAS TUN?

Hey,

Ich habe seit Ca. Einem Dreiviertel Jahr Ein Flüchtlingsheim als Nachbarhaus. Es gibt dort auch viele Kinder, am Anfang hat ich etwas Angst vor den Flüchtlinge wenn ich daran denke was in Köln an Silvester passiert ist und so. Aber meine Nachbarn sind alle eigentlich ganz net. Ok es gibt dort auch Menschen die ich vielleicht nicht so mag oder die in meinen Augen "schlecht" sind. Aber es gibt überall etwas schlechtes.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema: ich helfe den Flüchtlinge gerne bei Den Hausaufgaben und ich bringe denen auch deutsch bei uns spiele mit Ihnen. Nur ist das Problem das einige aus meiner Schule ziemlich Ausländerfeindlich bzw. gegen Flüchtlinge und Asylbewerbern sind. Jetzt werde ich in der Schule gemobbt da man halt auch sieht das ich öfter mit den Flüchtlinge draußen bin. Ich möchte ja eigentlich nur helfen. Meiner Meinung nach bin ich ein Sehr Hilfsbereiter Mensch der es liebt anderen zu Helfen. Und meine Nachbarn das sind wirklich Menschen Die was lernen wollen und die echt nichts Böses wollen (wie gesagt es gibt auch "schlechte" Menschen dort aber das gibt es überall) das was meine Nachbarn an Deutsch schön können ist wirklich 👍🏻 für die Zeit wo Sie hier sind. Sie gehen auf meine Schule um deutsch zu lernen und dazu noch Mittags freiwillig in Deutsch Kern Kurse oder in AG's. Jedoch werde ich jetzt heftig in der Schule gemobbt.  Die Leute sagen das sie mich sehen wie ich mit den Flüchtlinge rum knutsche und so weiter obwohl das überhaupt nicht stimmt. Ich habe Bauchschmerzen und mir ist übel und ich wenn ich nur an die Schule denke. Mit dem Lehrer und der Direktorinnen haben wir uns schon unterhalten. Mein Lehrer meinte das es ihm echt so Langsam  mit dem Mobbing reicht und er die Polizei dazu holt wenn es nicht besser wird. Vielleicht bekomme ich jetzt auch einen Schulsozial Arbeiter der einfach die ganze Schulzeit neben mir ist. Meine Mama meint das ich nicht mehr zu den Flüchtlinge gehen soll damit das Mobbing aufhört. Doch mit macht es so Spaß anderen zu helfen.

Findet ihr ich soll es aufgeben zu den Flüchtlinge zu gehen wegen dem Mobbing?
Habt ihr Tipps?
Was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?