Eure Meinung Schule oder nicht?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du machst dir nachvollziehbare Sorgen um deine eigene Gesundheit und um die deines Vaters.

Trotzdem die Wahrscheinlichkeit relativ gering ist sich anzustecken, wenn du selbst Abstand zu deinen Mitschülern einhälst, kann man trotzdem darauf bestehen, dass die vereinbarten Sicherheitsregeln auch an den Schulen eingehalten werden.

Hast du mit einem Lehrer schon darüber gesprochen?

Eventuell kannst Du deinen Tisch noch etwas weiter von den anderen weg stellen?

Hast du die Möglichkeit dir FFP2 Masken zu besorgen? Die sind etwas sicherer als die normalen Masken.

Versuche auch zuhause Abstand zu deinem Vater zu halten und wasch dir entsprechend die Hände wenn du nachhause kommst.

Ansonsten muss das die Schule entscheiden ob du als Risikogruppe zuhause bleiben darfst. Bedenke aber, dass es auch für die Lehrer schwierig ist den Unterricht auf alle Bedürfnisse anzupassen. Das funktioniert irgendwann aus Kapazitätsgründen nicht mehr.

Vielleicht ist auch die Einverständniserklärung der Eltern, dass du zuhause bleibst eine Lösung aber irgendwann musst du letztendlich wieder zur Schule und auch ohne Corona kannst du an anderen Viren erkranken die es davor schon gab.

Deine Sorgen sind aber berechtigt. Probiere die Optionen wie oben beschrieben aus. Vielleicht geben sie dir ein besseres Sicherheitsgefühl.

Jo. Ich habe schon FFP2 Masken und mit meinen Lehrern habe ich auch gesprochen. Danke für deinen Beitrag :)

1
@Frooopy

Sie sagten dass es für sie in Ordnung wäre wenn ich zu Hause bleibe da sie eben keine 6-8 Stunden diese Maske aushalten und die anderen Maßnahmen können auch nicht eingehalten werden. Sie sagten so lange ich alles online mache, ist das in Ordnung

1
@TanjirouKamado

Na dann ist das zumindest eine Option und die Lehrer sind im Moment noch flexibel. Das ist doch was Gutes.

1

Die Öffnung der Schulen birgt Gefahren, insbesondere für Risikogruppen. Dessen sind sich die Regierungen bewusst. Aus diesem Grund wird ja die Alternative "Heimbeschulung" offengehalten. Ich denke, Du besprichst das über Deinen Klassenlehrer mit der Schulleitung. Dort wird man Verständnis für Deine freie Entscheidung haben.

Nach 1/3 hatte ich keine Lust mehr zu lesen.. Geh halt zur Schulleitung und stelle einen Antrag auf Maskenpflicht aus Deinen genannten Gründen oder dass Du Zuhause bleiben darfst.

Wenn darauf nicht eingegangen wird, egal ob nach Deinen Wünschen oder mit einem Kompromiss(wenn Du die einzige Risikoperson bist, dass zu Dir doppelter Abstand eingehalten wird?), bleibst Du einfach Zuhause.

Bleib zu Hause. Ich glaube für Risikopatienten gilt keine Schulpflicht momentan. Du kannst ja von zu Hause deine Sachen erledigen. Ich würde an deiner Stelle zu Hause bleiben

Sorry, aber meinst du echt, es liest sich jemand den gesamten Text mehrfach durch, sodass er alles behält, worauf er zu antworten hat?

Bleib' einfach zuhause und gut ist. Allerdings nicht nur was die Schule betrifft, sondern allgemein komplett zuhause bleiben, alleine, ohne Freunde etc.

Das ist mir schon klar. Es ist eine Pandemie und wenn man sowas macht nennt man es schwänzen

0

Was möchtest Du wissen?