Eure Meinung: Die diskussionsbedürftigsten Themen?

11 Antworten

Bildung!

Die Frage sollte nicht lauten, wieviel Geld man für eine vernünftige Bildung unserer Kinder benötigt, sondern wie guter Unterricht auszusehen hat.

Bringt es aus wissenschaftlicher Sicht tatsächlich Erfolge, wenn mit Computern oder Tablets gearbeitet wird? Gibt es darüber Studien, dass der Schüler damit tatsächlich besser lernt?

Oder will man nur modern sein und nimmt automatisch an, dass jedes technische Hilfsmittel den Unterricht verbessert?

Ich kenne bisher nur Studien, die belegen, dass es für die Gehirnentwickling gut wäre, soviele unterschiedliche Reize, wie möglich auf das Kind einwirken zu lassen. Das heißt, wenn das Kind schreibt, ist es eher schlecht, wenn wenn dies auf einer Tablet-Tastatur geschieht, weil sich jeder Buchstabe gleich anfühlt. Es ist alles ein kurzer Druck auf eine glatte Oberfläche (Tablet).

Geschieht das Schreiben mit einem Stift auf Papier, hat das Gehirn haptisch unterschiedliche Reize, die zusätzlich abgespeichert werden können. Die Erinnerung prägt sich daher besser ein (vgl. Prof. Dr. Manfred Spitzer).

Daher ist es doch ein Wahnsinn, dass man teure Tablets für Schulen anschafft, die auch noch gewartet werden müssen Updates, wo ständig irgendein Problem ist, und dann bremst es auch noch die Gehirnentwickling der Kinder.

Die Frage sollte doch nicht sein, wie modern sind wir, sondern wie lernen unsere Kinder am Besten?

Ist es wirklich gut, Google alles zu fragen oder sollte man auch lernen selbst nachzudenken und zu schlußfolgern? Woher weiß ein heutiges Kind, ob die Antwort von Google plausibel ist? Es braucht zunächst ein gewisses Grundgerüst an Wissen, um Google-Antworten einordnen zu können.

Es sollte also mal ganz scharf nachgedacht werden von unseren Bildungspolitikern, was unseren Kindern grundsätzlich vermittelt werden soll.

Meiner Meinung nach ist es das Wichtigste, dass ein Kind lernt, wie man lernt und sich ein Wissensgebiet erschließen kann (nach den Grundfertgkeiten lesen, schreiben, rechnen).

Die gesamte Bildungspolitik gehört auf den Prüfstand und es sollte keine Ländersache mehr sein, sondern Bundespolitik.

Der Meinung bin ich schon lange! Allerdings können unsere Politiker nicht scharf nachdenken - dazu fehlt es denen am Intellekt.

Ich bringe in Kürze ein sozialpolitisches Buch raus, das u. a. eine Bildungsreform in diesem Sinne vorschlägt...

0
@Dichterseele

Gut! Dann sag mal hier Bescheid, wie dieses Buch heißt.

Allerdings glaube ich nicht, dass es irgendetwas ändert in der Bildungspolitik, wenn es die verantwortlichen Leute nicht lesen. Echtes Interesse ist halt Grundvoraussetzung, um gute Entscheidungen zu treffen.

Ich kenne gute Bücher darüber, aber ohne Einfluss auf die richtigen Stellen sind es eben nur Bücher...leider.

0

Tatsächlich ein Thema worüber ich auch schon länger nachdenke, danke für den Impuls!

Ich finde da die Grundfrage "Wenn wir heute ein komplett neues Bildungssystem errichten würden, wie würde/sollte es aussehen" ganz spannend.

0

Am eindeutig wichtigsten würde ich Gespräche darüber finden wie man vom Kapitalismus weg kommt und immer mehr auf eine global ausgerichtete faire Win-Win-Gemeinwohl-Ökonomie umsteigen kann.

Auf lange Sicht wird dies für absolut jeden Menschen weltweit nur Vorteile bringen.

Gehälter passend machen... und Anreize für gute Leistungen schaffen und dafür sorgen, dass sich alles was schlecht ist nicht lohnt.

Wobei sich da doch als erstes die Frage stellt: Wie schaffen wir eine derartige globale Kooperation, die in der Lage ist gemeingülitge Gesetzte durchzusetzen.

0

Da gibt es jede Menge Themen.

Auf Deutschland bezogen:

  • Auslastung in der Alten- und Krankenpflege, sowie in anderen öffentlichen Ämtern (Polizei)
  • Flüchtlingsaufnahme und Integration (auch bereits bestehender Kulturen in Deutschland)
  • Transparenz in der Politik
  • Bildungspolitik / Erneuerung oder Prüfung unseres Schulsystems
  • Problem Leiharbeit / ungerechte Arbeitsbedingungen

Global:

  • Klimawandel
  • Tierschutz
  • Müllentsorgung (Plastik, Atommüll, etc.)
  • Wirtschafts- und Armutsprobleme in Afrika u.a. Regionen der Welt
  • Nachhaltigkeit in der Rohstoffverarbeitung (bereits heute gibt es Kriege wegen bestimmter Rohstoffe, wie Öl, Wasser, ...)

Ich habe zwar der Übersichtlichkeit halber die Punkte einmal aufgeteilt, doch hängen sie oft aneinander. Könnte man bspw. Probleme wie die schwache Wirtschaftskraft in afrikanischen Ländern lösen, könnte man aktiv etwas gegen die Einwanderung tun.

Aktuelles kontroverses politisches Bzw gesellschaftliches Thema gesucht?

Hallo,
ich brauche für meinen Sozi Unterricht bis nächste Woche einen Vortrag zu einem aktuellen politischen Thema, das kontrovers diskutierbar ist. Hätte jm ein paar Vorschläge zu einem Thema,das kontrovers ist und neben vielen negativen Aspekten auch positive enthält?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Aktuelle Themen zum Debattieren?

Könnt Ihr mir aktuelle, interessante und falls möglich, nicht zu oft angesprochene Themen nennen, über die man debattieren kann ?

...zur Frage

REFERAT über CDU brauch HILFE!

ich brauche irgendwelche texte wo drin steht wie sich die CDU selbst beschreibt (eigene Grundhaltung) und wie die partei zu aktuellen politischen themen steht.... 

...zur Frage

Wie sollte man eine Podiumsdiskussion mit Politikern beginnen und wieder beenden?

Hallo Leute, ich habe ein dringendes Problem. Diesen Mittwoch werden Politiker der Parteien die im Bundestag sind in unsere Schule kommen und zu bestimmten Themen die Mitschüler meines Politikkurs vorbereitet haben diskutieren. Dafür mussten Moderaten ausgewählt werden und der Kurs hat sich einstimmig auf mich und noch andere Co-Moderatoren festgelegt. Nun zu meinem Problem. Ich muss die Podiumsdiskussion beginnen, ein Thema vorstellen, die Diskussion zu diesem einen Themen leiten und dann die Podiumsdiskussio am Ende beenden. Das Thema ist vorbereitet und meine Co-Moderatoren haben ihre Themen auch vorbereitet bis hin alles yutt. Jetzt aber wirklich zum Problem. Ich habe überhaupt keinen Schimmer wie ich die Podiumsdiskussion beginnen und vorallem wieder beenden soll. Ich versuche ein Konzept auszuarbeiten aber es gefällt mir nicht und kommt mir nicht gut genug vor. Wir werden auch Publikum haben, andere Schüler aus anderen Politkkursen. Ich soll das Publikum begrüßen, die Politiker begrüßen, die Poltiker dazu bringen sich vorzustellen und dann zum Thema überleiten. Danach sind die anderen mit ihren Themen dran und zuletzt soll das alles wieder beendet werden. Ich hoffe ihr versteht was ich meine und könnt mir helfen. Ich zweifel seit 3 Tagen daran an dem Beginn der Podiumsdiskussion. Ich bedanke mich bei jedem für jede Idee und jeden Vorschlag. Vielen Dank mfg Snow D. Ager

...zur Frage

Über welche Themen kann man gut philosophieren?

Ich muss für den Philosophieunterricht eine Liste mit Themen erstellen, über die unsere Klasse in der nächsten Stunde philosophieren kann. Nur leider fällt mir nicht soo viel dazu ein. Bis jetzt habe ich Freundschaft, Gerechtigkeit und Universum. Aber die Liste sollte noch etwas länger werden. Habt ihr Vorschläge?

...zur Frage

Mündliches Auswahlgespräch Stadtverwaltung?

Hi! ich habe übernächste woche ein mündliches auswahlgespräch bei der stadt duisburg wegen einer ausbildung zum verwaltungswirt. jetzt frage ich mich, wie ich mich darauf vorbereiten kann... es wird wohl auf eine gruppendiskussion hinauslaufen. eventuell aktuelle themen.. aber was könnte da denn so in betracht kommen? was gehört denn noch alles zu aktuellen themen? die flüchtlingskrise? die auslastung der ämter? angriffe auf polizei, sanitäter, jobcenter-mitarbeitet? oder eventuell etwas ganz abwegiges, was "leichter" in der gruppe zu diskutieren ist?

würde mich über themenvorschläge freuen und mich würden auch erfahrungen interessieren, wenn jemand bei der stadt duisburg vielleicht schon mal das verfahren durch hat!

merder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?