Eure Meinung: Die diskussionsbedürftigsten Themen?

11 Antworten

Bildung!

Die Frage sollte nicht lauten, wieviel Geld man für eine vernünftige Bildung unserer Kinder benötigt, sondern wie guter Unterricht auszusehen hat.

Bringt es aus wissenschaftlicher Sicht tatsächlich Erfolge, wenn mit Computern oder Tablets gearbeitet wird? Gibt es darüber Studien, dass der Schüler damit tatsächlich besser lernt?

Oder will man nur modern sein und nimmt automatisch an, dass jedes technische Hilfsmittel den Unterricht verbessert?

Ich kenne bisher nur Studien, die belegen, dass es für die Gehirnentwickling gut wäre, soviele unterschiedliche Reize, wie möglich auf das Kind einwirken zu lassen. Das heißt, wenn das Kind schreibt, ist es eher schlecht, wenn wenn dies auf einer Tablet-Tastatur geschieht, weil sich jeder Buchstabe gleich anfühlt. Es ist alles ein kurzer Druck auf eine glatte Oberfläche (Tablet).

Geschieht das Schreiben mit einem Stift auf Papier, hat das Gehirn haptisch unterschiedliche Reize, die zusätzlich abgespeichert werden können. Die Erinnerung prägt sich daher besser ein (vgl. Prof. Dr. Manfred Spitzer).

Daher ist es doch ein Wahnsinn, dass man teure Tablets für Schulen anschafft, die auch noch gewartet werden müssen Updates, wo ständig irgendein Problem ist, und dann bremst es auch noch die Gehirnentwickling der Kinder.

Die Frage sollte doch nicht sein, wie modern sind wir, sondern wie lernen unsere Kinder am Besten?

Ist es wirklich gut, Google alles zu fragen oder sollte man auch lernen selbst nachzudenken und zu schlußfolgern? Woher weiß ein heutiges Kind, ob die Antwort von Google plausibel ist? Es braucht zunächst ein gewisses Grundgerüst an Wissen, um Google-Antworten einordnen zu können.

Es sollte also mal ganz scharf nachgedacht werden von unseren Bildungspolitikern, was unseren Kindern grundsätzlich vermittelt werden soll.

Meiner Meinung nach ist es das Wichtigste, dass ein Kind lernt, wie man lernt und sich ein Wissensgebiet erschließen kann (nach den Grundfertgkeiten lesen, schreiben, rechnen).

Die gesamte Bildungspolitik gehört auf den Prüfstand und es sollte keine Ländersache mehr sein, sondern Bundespolitik.

42

Der Meinung bin ich schon lange! Allerdings können unsere Politiker nicht scharf nachdenken - dazu fehlt es denen am Intellekt.

Ich bringe in Kürze ein sozialpolitisches Buch raus, das u. a. eine Bildungsreform in diesem Sinne vorschlägt...

0
34
@Dichterseele

Gut! Dann sag mal hier Bescheid, wie dieses Buch heißt.

Allerdings glaube ich nicht, dass es irgendetwas ändert in der Bildungspolitik, wenn es die verantwortlichen Leute nicht lesen. Echtes Interesse ist halt Grundvoraussetzung, um gute Entscheidungen zu treffen.

Ich kenne gute Bücher darüber, aber ohne Einfluss auf die richtigen Stellen sind es eben nur Bücher...leider.

0
4

Tatsächlich ein Thema worüber ich auch schon länger nachdenke, danke für den Impuls!

Ich finde da die Grundfrage "Wenn wir heute ein komplett neues Bildungssystem errichten würden, wie würde/sollte es aussehen" ganz spannend.

0

Am eindeutig wichtigsten würde ich Gespräche darüber finden wie man vom Kapitalismus weg kommt und immer mehr auf eine global ausgerichtete faire Win-Win-Gemeinwohl-Ökonomie umsteigen kann.

Auf lange Sicht wird dies für absolut jeden Menschen weltweit nur Vorteile bringen.

Gehälter passend machen... und Anreize für gute Leistungen schaffen und dafür sorgen, dass sich alles was schlecht ist nicht lohnt.

4

Wobei sich da doch als erstes die Frage stellt: Wie schaffen wir eine derartige globale Kooperation, die in der Lage ist gemeingülitge Gesetzte durchzusetzen.

0

Da gibt es jede Menge Themen.

Auf Deutschland bezogen:

  • Auslastung in der Alten- und Krankenpflege, sowie in anderen öffentlichen Ämtern (Polizei)
  • Flüchtlingsaufnahme und Integration (auch bereits bestehender Kulturen in Deutschland)
  • Transparenz in der Politik
  • Bildungspolitik / Erneuerung oder Prüfung unseres Schulsystems
  • Problem Leiharbeit / ungerechte Arbeitsbedingungen

Global:

  • Klimawandel
  • Tierschutz
  • Müllentsorgung (Plastik, Atommüll, etc.)
  • Wirtschafts- und Armutsprobleme in Afrika u.a. Regionen der Welt
  • Nachhaltigkeit in der Rohstoffverarbeitung (bereits heute gibt es Kriege wegen bestimmter Rohstoffe, wie Öl, Wasser, ...)

Ich habe zwar der Übersichtlichkeit halber die Punkte einmal aufgeteilt, doch hängen sie oft aneinander. Könnte man bspw. Probleme wie die schwache Wirtschaftskraft in afrikanischen Ländern lösen, könnte man aktiv etwas gegen die Einwanderung tun.

Betriebspraktikum: Politische Problemfrage zum Thema Hotels?

Hallo, ich mache gerade ein Betriebspraktikum in einem Hotel und unser Jahrgang muss anstatt einem Bericht,ein politisches aktuelles Thema ausdiskutieren was zum Betrieb passt.Meine Frage ist was für aktuelle politische Themen es zu Hotels gibt worüber man diskutieren könnte.Danke schon mal im voraus :) .

...zur Frage

Politisches Thema der letzten 2 Wochen?

Könnt ihr mir irgendwelche politischen Themen aufzählen die in den letzten 2 Wochen abgelaufen sind die man 5 Minuten vorstellen kann?

...zur Frage

Welche Partei wählen Polizisten?

gibt es da irgendwelche Statistiken ? mich würde mal interessieren, welche Partei am ehesten von Polizeibeamten gewählt wird ? was denkt ihr ?

...zur Frage

Aktuelles kontroverses politisches Bzw gesellschaftliches Thema gesucht?

Hallo,
ich brauche für meinen Sozi Unterricht bis nächste Woche einen Vortrag zu einem aktuellen politischen Thema, das kontrovers diskutierbar ist. Hätte jm ein paar Vorschläge zu einem Thema,das kontrovers ist und neben vielen negativen Aspekten auch positive enthält?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Kennt ihr interessante Präsentationsthemen?

Hei,

ich habe jetzt 14 Wochen Ferien und wollte ein paar Präsentationen für die Schule vorbereiten. Die Themen sind nicht vorgegeben. Habt ihr vielleicht ein paar Ideen??

Lg

...zur Frage

Mündliches Auswahlgespräch Stadtverwaltung?

Hi! ich habe übernächste woche ein mündliches auswahlgespräch bei der stadt duisburg wegen einer ausbildung zum verwaltungswirt. jetzt frage ich mich, wie ich mich darauf vorbereiten kann... es wird wohl auf eine gruppendiskussion hinauslaufen. eventuell aktuelle themen.. aber was könnte da denn so in betracht kommen? was gehört denn noch alles zu aktuellen themen? die flüchtlingskrise? die auslastung der ämter? angriffe auf polizei, sanitäter, jobcenter-mitarbeitet? oder eventuell etwas ganz abwegiges, was "leichter" in der gruppe zu diskutieren ist?

würde mich über themenvorschläge freuen und mich würden auch erfahrungen interessieren, wenn jemand bei der stadt duisburg vielleicht schon mal das verfahren durch hat!

merder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?