Eure Meinung dazu (Schule)?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lena,

Als ich noch zur Schule gegangen bin war ich auch mehrfach in dieser Situation, dass ich gerne barfuß mitgemacht hätte es mich aber nicht getraut habe.
Ich kann natürlich nicht sagen wie es an deiner Schule ist, aber ich weiß aus Erfahrung, dass als einzige/r sowas immer schwierig ist und häufig Kommentare kommen wie zum Beispiel “Was bist du für ein Öko?” oder “Hast du kein Geld für Schuhe?”. Ob du die gleichen Erfahrungen machst wie ich an meiner Schule hängt sehr stark von der Mentalität deiner Klassenkameraden ab. Zum Beispiel war es in meiner Klasse extrem verpönt barfuß Sport zu machen, obwohl es ausdrücklich erlaubt war, wohin gegen in anderen Klassen es ganz anders aussah und teilweise mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler ohne Schuhe teilgenommen haben.

Wenn du das gerne machen würdest, würde ich mich aber nicht davon abhalten lassen. Du musst ja nicht das machen was alle machen oder was die Allgemeinheit als richtig erachtet! Als Tipp könnte ich dir nur sagen, frag mal deine Freunde oder jemanden dem du vertraust ob ihr das zusammen macht. So ist es sicherlich leichter für den Anfang. Es gab mal jemanden in diesem Forum, der davon erzählt hat, dass er so zum Trendsetter geworden ist und nun die Mehrheit der Klasse barfuß Sport betreibt. Ob das bei dir auch klappt ist die andere Sache, aber ein Versuch ist es definitiv wert.

Viele Grüße!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön😇

0

Hey Lena,

ich finde es total cool, dass du beim Schulsport barfuß mitmachen möchtest. Deine Gefühle bei der Situation kann ich gut nachvollziehen, ich finde, es kostet schon Überwindung, wenn man in einem Kontext barfuß ist, wo es die anderen nicht sind und auch nicht so richtig weiß, wie andere darauf reagieren.

Bei mir hat es sich vor ein paar Jahren auch "unfreiwillig" ergeben, dass ich barfuß in einer Turnhalle Sport machen musste. Ich bin abends mit einem Freund spontan zum Badminton gegangen, hatte keine Hallenschuhe dabei und so ist mir nichts anderes übrig geblieben als Schuhe und Socken auszuziehen und barfuß zu spielen. Am Anfang war ich echt aufgeregt, es hat sich ganz schön ungewohnt angefühlt und ich hatte auch ziemlich Schiss vor Blick und Kommentaren. Aber wie bei dir war das Gefühl, barfuß in einer Halle Sport zu machen wirklich klasse. Beim nächsten Mal war ich auch wieder ganz aufgeregt und war mir nicht sicher, ob ich es noch mal versuchen sollte, aber ich habe dann einfach die Schuhe wieder zu Hause gelassen, so dass ich gezwungen war, wieder barfuß zu spielen. Ich denke, wenn ich Schuhe mitgenommen hätte, dann hätte ich mich nicht überwinden können. Ich hab mir dann auch immer überlegt, wie ich reagiere, wenn mich jemand anspricht, aber interessanterweise haben das andere gar nicht so stark wahrgenommen und von den Reaktionen her kam auch meistens ein Lächeln.

Es kostet definitiv Überwindung und in der Umkleidekabine hatte ich auch immer Herzklopfen, wenn ich meine Socken ausgezogen habe. Aber es ist einfach total cool, barfuß in einer Halle Sport zu machen und wenn du Lust hast, solltest du das unbedingt ausprobieren! Es kann natürlich immer sein, dass jemand komisch reagiert, aber nach meiner Erfahrung finden die meisten das eigentlich ganz gut, trauen sich selbst aber nicht das zu tun. Wahrscheinlich wirst du jetzt, wo es etwas kühler wird, auch mal gefragt, ob das mit nackten Füßen nicht zu kalt ist, aber wenn du dann cool mit den Schultern zuckst und sagst, dass dir das eigentlich nichts ausmacht, finden die meisten diese Einstellung eigentlich ganz faszinierend :)

Ich würde dir also empfehlen, einfach die Schuhe zu Hause zu lassen und es auszuprobieren, der Rest geht dann ganz von allein. Du schaffst das schon :-)

Liebe Grüße!

Hallo Lena!

Bei uns war das immer wieder die Frage, wurde aber aus mehrfachen Gründen strikt untersagt - erstens wegen Versicherungsproblemen (Unfallgefahr; der Schuh stützt den Fuß!), zweitens gerade in der Pubertät wegen Schweißproblemen. Im Ernstfall greift extremer Schweiß sogar den Hallenboden an, ganz zu schweigen von der Geruchsbelästigung.

Aber es spricht nichts dagegen, den entsprechenden Lehrer mal zu fragen, wie er dazu steht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, also ich weiß, dass es erlaubt ist, aber die Frage ist halt, was meine Mitschüler davon halten, weil ich mich natürlich nicht gleich unbeliebt machen möchte😬

0
@Lena2OO4

Ich bin diesen Sommer fast immer Barfuss unterwegs gewesen. Ja und was denken die anderen? Es ist mir egal weil ich mich wohl fühle und es mir dann besser geht.

2
der Schuh stützt den Fuß!

Dies ist eine falsche Annahme. Ein Schuh welcher den Fuß stützt nimmt ihm die Fähigkeit dass er ohne stützende nicht mehr auskommt also der Fuß degeneriert. Wenn man mal verletzungsbedingt einen Gips hatte und als dieser dann abgenommen wurde dann hat sich binnen kurzer Zeit die Muskulatur abgebaut und man benötigt wesentlich länger als die Tragezeit des Gipses um diese wieder aufzubauen.

Und genau das passiert wenn man (dauerhaft) in Schuhen ist und ist man dann mal barfuß kann es zu Verletzungen kommen weil man barfuß nicht gewohnt ist. Hier beißt sich die Katze also selber in den Schwanz.

Ich lese sehr oft dass welche umgeknickt sind. Das habe ich in 56 Jahren noch nicht hinbekommen und liegt wohl an der Tatsache dass ich schon nicht immer aber immer öfter (derzeit trage ich nur während der Arbeit Sicherheitsschuhe barfuß über Stock und Stein gegangen bin

0

Hallo Lena,

offensichtlich hatte Dir barfuß im Sportunterricht gefallen trotz anfänglicher Bedenken. Du bist infiziert vom Barfuß-Virus. Dieses Virus ist hochinfektiös und es gibt weder Medikamente noch Impfstoffe dagegen und entwickelt heftige Abwehrreaktionen gegenüber Sportschuhen.

Hattest Du den Eindruck dass Deine Mitschüler das komisch gefunden hatten? Hattest Du den Eindruck dass der Junge unsicher war? Deshalb eine Bitte an Dich: Sollte jemand nur weil er (zwangsweise durch vergessen der Sportschuhe) barfuß Schulsport macht deswegen es welche "nicht gut finden" dann stelle Dich schützend dazwischen.

Wer einmal barfuß einen Sprint gemacht hat weiß zu schätzen das Zusatzgewicht von Schuhen nicht mitschleppen zu müssen.

Liebe Barfußgrüße und ein schönes Wochenende
Tobi

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit 2013 in der Freizeit barfuß immer und überall

Dankeschön! In diesem Fall haben meine Mitschüler nicht komisch reagiert, weil ja jeder sehen konnte, dass ich meine Sportsachen vergessen habe und das passiert ja jedem mal😬 Ich bin mir halt nicht so sicher, wie sie reagieren würden, wenn ich halt ganz normale Sportsachen anhabe und trotzdem barfuß bin, weil manche finden das ja irgendwie nicht gut und ich bin sowieso ziemlich schüchtern, das würde es mir halt noch ein bisschen schwerer machen, Freunde zu finden. Aber vielleicht probiere ich es einfach einmal aus☺️

1
@Lena2OO4

Ich würde das einfach mal ausprobieren je nachdem was Ihr macht einfach die Sportschuhe ausziehen und ohne zu beobachten ob Du beobachtet wirst Spaß haben.

Wenn man unsicher ist und schaut ob jemand schaut zieht man die Blicke auf sich.

1

Im Gesellschaft, es gibt regeln, aber du weisst das Barfuss Sport zu machen erlaubt ist und Soziale Druck...

Das bedeutet dass es ist einfacher eu machen wie alle die Anderen...

Aber manchmal ist es auch gut etwas ein bischen anders zu machen... weil du wirst etwas neues Entwickeln der dich gehört und betonnt deine Personalität... Und es wird vielleicht auch manchen geben die werden dies bemerken und sogar lieben...

Hoffe nür das deine Klassenkamaraden nicht so dumm um dich schlecht zu reden weil du barfuss in sportunterricht gehst... was wird dann mit Klamotten... ideen... wenn du nicht eu den dominante gruppe gehört?

Auf jeden Fall bleibst positiv... Du bist sicher eine interessante Mädchen und wirst dich Freund finden egal ob wie du fur Sport anziehst...

Wunchst dir das bestes für diese neue Anfang... Sagst Bescheid wie es bei dir weiter geht und verteilst uns deine Eugène Erfahrung: Integration, neue Freunden, barfuss oder nicht...

Was möchtest Du wissen?