Eure Meinung bezüglich des unten aufgeführten High End/ High End Gaming Setups?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ok meherer Probleme.

  1. Du brauchst keine 700watt - eher so 550watt - dann auch lieber gold oder platinum anstelle 700watt silber.
  2. Nen 8700 ist absolut sinnfrei, besonders da du eh schon ein Z370 board hast. 8700k ist die richtige Wahl. (auch wenn du - erstmal - nicht übertakten möchtest)
  3. Die 500GB samsung ist recht teuer. Du bekommst für 160€ im moment schon 1TB ssd's. Da find ich 110€ für 500GB recht teuer.
  4. Da du 2 HDD's mit je 2TB verwendest nehme ich an das die performance hier nicht so ne Rolle spielt - es gibt auch hier gerade echt gute Angebote bei - für den preis von 55€ bekommste auch 3TB platten.
  5. Die Zotac amp extreme ist garnichtmal so geil - haben alle relativ viel Spullenfiepen, und pcp oder vram kühlung hat schlechten Kontakt zum Kühler. (vll haben se das entwischen behoben) positiv ist bei dennen natürlich die 5 Jahre Herstellergarantie. Deswegen finde ich Zotac schon auch interessant. EVGA hat auch 3 jahre bzw erweiterbar - wenn du da günstiger an ne 1080TI kommst würde ich das evtl eher in erwägung ziehen. Der Leistungsunterschied zwischen den Karten ist eh wurscht wie käse. Ob jetzt 2050mhz oder 2100mhz sind 1-2fps unterschied. Wakü hier auch interessant bei so ner Karte. Nochmal: ich würde bei so ner teuren Karte aufjedenfall nen Hersteller nehmen der ordentliche Garantie anbietet - also z.b. nicht Asus, auch wenn die ein super Kühlermodell haben.
  6. Montage kannste dir zwar sparren, aber ist dein Ding.
  7. Der bequiet dark rock 4 ist gut, nen Macho liefert dir aber bei niedrigen rpm ne bessere Kühlleistung - wenn du auf leise stehst evtl noch ne bessere Wahl. Ist im gleichen Preisbereich deswegen erwähn ich das.

Vielen Dank für deine Antwort. Sollte ich mit dem Upgrade auf den 8700k dann vielleicht noch auf ein dark rock pro 4 upgraden? (Ich würde bei be quiet bleiben, da ich mit denen einfach nur super Erfahrung gemacht hab.)

0
@Nickinator

Da du nicht der super Overclocker bist m.M.n. nicht nötig - wenn du bock drauf hast schadets aber auch nicht.

0

Würde statt dem i7-8700 deni7-8700k nehmen.

Würde statt dem Pure Power 10 700W eher ein Straight Power 11 650W (oder 550W) nehmen.

Bei der GTX 1080TI sollte die es auch tun:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/11GB-Asus-GeForce-GTX-1080-Ti-ROG-Strix-Gaming-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Reta_1158935.html

Die 860 Evo ist günstiger und besser als die 850 Evo; deshalb eher die.
Soll es eine ganz schnelle sein, dann die 960 Evo.

Diese Antwort erhebt keinerlei Ansprüche auf Vollständigkeit!

Erstmal Danke für die schnelle und ja doch recht ausführliche Antwort. Über den 8700k habe ich auch schon nachgedacht, habe mich dann allerdings für den 8700 entschieden, aus dem ganz einfachen Grund, dass ich mich selber nicht wirklich an das Prozessorübertakten ran traue. Oder ist Prozessorübertakten ein Kinderspiel und ich wäre doof, wenn ich das nicht machen würde?

0
@Nickinator

Übertakten ist mittlerweile ein Kinderspiel. Kann so gut wie jeder und viel schief gehen kann da auch nicht mehr.

1

Vorteil vom k ist auch, dass er schon bei Grundtakt mehr als 10 % schneller ist.

1

Ihr habt ja Recht, es wird der 8700k. Sollte ich dann den Kühler (derzeit dark rock 4) zu einem dark rock pro 4 upgraden?

0

Statt dem TUF würde ich zum ASRock Extreme4 greifen, das hat ne deutlich bessere Spannungsversorgung für die CPU.

Mit dem GSkill Aegis 3000er RAM kannst du gut 20€ sparen, ohne dass du Leistung einbüßt.

Die Extreme Core kann man nehmen, muss man aber net. Wenn du mit der Grafikkarte keine Taktrekorde aufstellen willst, kannst du auch z.B. zur EVGA SC2 greifen. Weder ist das PCB "overengineered", noch ist der Kühler das Maß der Dinge, dafür funktioniert sie und du hast den guten Support von EVGA, falls mal was passieren sollte.

Ansonsten als Netzteil das Seasonic Focus Plus oder das be quiet! Straight Power 11, jeweils mit 550W. Mehr Leistung brauchst du nicht, selbst damit hast du noch in jeder Situation 150W Luft nach oben.

Das wären so meine Vorschläge, vom 8700K haben dich die anderen ja schon überzeugt.

Alles klar, dann werde ich das netzteil mal ein wenig downgraden. danke dir!

0
@Saftsack19

Dann stellt sich jetzt nur noch die Frage, ob ich für den 8700k dann auch den Kühler auf ein dark rock pro 4 upgrade.

0
@Nickinator

Du kannst auch ohne Probleme einen Thermalright HR-02 Macho Rev. B nehmen. Wenn du den i7 nicht köpfst, dann wirst du zwischen dem Macho, dem Pro 4 und einer 360er Wakü von der Temperatur keinen Unterschied sehen.

0

Was möchtest Du wissen?