Eure liebsten Zitate?

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich brauch keine Rolex am Arm, ich trage die Krone am Herz .

Jeder ist seines Glückes Schmied .

Jede Entäuschung macht uns ein bisschen Kälter, ein bisschen härter und ein bisschen distanzierter .

Mit der Zeit wird dir Zeit immer wichtiger.

Hallo!

1 Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher!!! Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955

2 Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren. Albert Einstein.

3 Der Tag wird meistens so wie man aufsteht (Kami1a,gf 1/2017)

4 Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen, Autor unbekannt

5 Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahatma Gandhi)

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. 

"Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" Immanuel Kant

"Ich habe einen ganz einfachen Geschmack, von allem immer nur das beste" Oscar Wilde

"Zwei Sachen sind unendlich, dass Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum binn ich mir aber nicht ganz sicher" Albert Einstein

"Wäre Hering so teuer wie Kaviar wüssten ihn mehr Leute zu schützen" Otto von Bismarck

„Wenn man lange in einen Abgrund schaut, schaut der Abgrund auch in einen.“ & "Gott ist tot." - Friedrich Nietzsche

"Erhöhe deine Anpassungsfähigkeit und nimm die Dinge hin, wie sie sind." - Angel Beats!

"I don't need to face my demons. I am with them day and night. With their help I am better, they teach me wrong from right." - Demons by OMRI

"Ich bin zu dir stets mit Vergnügen das, was du mich beschuldigst zu sein. [Also wähle deine Worte weise, mein Freund.]" - Der Schattenmacher

Der Mensch ist, was er denkt, was er denkt, strahlt er aus.

Was er ausstrahlt, zieht er an.

(Christian Friedrich Hebbel)

Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.

(Lucius Annaeus Seneca)

Unsere Wünsche sind wie kleine Kinder: je mehr man ihnen nachgibt, umso anspruchsvoller werden sie.

(Christian Morgenstern)

Was möchtest Du wissen?