Eure französische Lieblingsstadt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall Marseille.

Ich liebe Hafenstädte, und Marseille ist eindeutig mein Favorit. Oberhalb der Corniche wohnen, kleine Dachwohnung, aber riesige Terrasse - das waren noch Zeiten! Marseille hat in den letzten Jahrzehnten eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht, nicht für jeden zum Vorteil, viele wurden an den Rand gedrängt, aber die Stadt hat gewonnen: einige Innenstadtviertel haben sich von heruntergekommenen und zugemüllten (dementsprechend auf die Nase einwirkenden) verrufenen Vierteln zu wirklich pittoresken Ecken entwickelt, für manchen Nordeuropäer zwar auch heute lange noch nicht im Rahmen einer annehmbaren Hygiene, aber es muss ja auch nicht jeder dem Charme dieser südlichen Metropole verfallen.

Und dann die herrliche nahe und weitere Umgebung! Östlich bis Cassis die traumhaften Calanques, nordöstlich La Ste. Baume in fast alpiner Landschaft, dann der Lubéron, ach, überhaupt die ganze Provence mit ihren geschichtsträchtigen Städten und malerischen Dörfern! Richtung Westen die Camargue ist nicht so meins, aber es ist unbestritten auch eine einzigartige Landschaft.

Wenn man Ski fahren will, ist auch das möglich. Die französischen Alpen sind mit dem PKW in kurzer Zeit erreichbar. Es lohnt sich also selbst für nur ein Wochenende, die Bretter zu schultern.

💚lichen Dank für deinen 🌠! LG🐷

0

Es gibt so viele...

Aix-en-Provence, Saintes, La Rochelle...
Aber auch die Zentren von Bordeaux und Marseille sind sehr schön.

Die Franzosen haben eben keinen Weltkrieg vom Zaun gebrochen...

Le Havre und Paris. Beides wunderschöne Städte, obwohl Frankreich im Allgemeinen ja auch wirklich schön ist.

Was möchtest Du wissen?