Eure erfolgreiche Methode das Rauchen aufzuhören?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo und herzlichen Glückwusch erstmal zu deiner Entscheidung. Ich habe "Antworten" auf deine Fragen gelesen, bei denen sich mir die Nackenhaare aufstellen. Von wegen, mn muss einfach nur aufhören, alles ist total easy und Du benötigst keine Hilfsmittel. Ich sage herzlichen Glückwunsch zu diesen hellseherischen Fähigkeiten. Das ist von sich auf andere geschlossen. Jeder ist da anders. Du wolltest aber wissen wie "wir" es gemacht haben.... Ich habe es mit Nikotinpflaster geschafft. Die Versuche davor hatte ich es ohne versucht und ich hatte keine Chance, da meine Abhängigkeit einfach zu stark war. Aber wie ich schon sagte... Bei mir war das so. Finde deinen Weg heraus! Es ist auch nicht schlimm wenn es nicht auf Anhieb klappt. Das wichtigste ist allerdings (und da gebe ich den anderen Recht) der feste Wille. Zur täglichen Motivation benutze ich immer noch ein gläsernes Sparschwein in das Geld stecke das ich vorher in die Luft geblasen habe.

Alles Gute für dein Vorhaben

Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. wenn du es nicht wirklich vom tiefsten innersten her willst wirds schwierig.

  2. sieh dir mal bilder von Raucherbeinen oder Raucherlungen an>> das willst du deinem Köroer nicht antun!!!

  3. Rechne mal aus, wieviel geld du sparen würdest, wenn du nicht mehr rauchst. so auf den Monat oder aufs Jahr, und vorsche nach, was du damit anstellen könntest: 1 Woche Malediven?? so als belonung wenn dus 2 Monate geschafft hast???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlagartig aufhören ist am erfolgreichsten, aber Du kannst Dich auf den Aufhörtag mit den Tipps auf der Raucherseite der aerzteinitiative.at besser vorbereiten. Medikamentöse Hilfe ist nur bei starken Entzugssymptomen erforderlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine freundinn hat es mit tabletten geschafft, diese bekommst du bei deinem Hausarzt, sie machen das Rauchen ja eher "ekelhaft" und verderben dir die sucht danach, frag doch mal deinen Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Leute, denen hat Hand auflegen geholfen, anderen Akupunktur, oder Pflaster, aber wichtig ist wohl Durchhaltevermögen. Situationen meiden oder sich ablenken, wo man sonst rauchte. Versuch doch mal was, für jeden ist nicht jede Methode richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine Methode, du mußt nur aufhören. Ich habe nach 3 Schachteln täglich, von heute auf morgen aufgehört und es war so einfach. Nach 24 Stunden ohne Zigaretten war ist so stolz. Und so kam Tag für Tag und Woche für Woche dazu. Mittlerweile sind es fast 6 Jahre und ich habe nie wieder eine Zigarette in der Hand gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coliath61
07.11.2010, 22:30

Da hast du meine Hochachtung

0

G.L.Ü.C.K.W.U.N.S.C.H zu Deinem Entschluss!

.

Lies hier meine zweiteilige Antwort (beginnt gleich ganz oben):

Wie schaffe ich es mit dem Rauchen aufzuhören..?

.

Nach ungefähr drei Tagen hat Dein Körper das Nikotin rausgeschmissen. - Dann ist die Haupthürde „nur“ noch die Gewohnheit des Rauchens. Das ist so wie bei Spielsüchtigen (die haben ja auch keinen Suchtstoff intus).

Auf dieses Thema gehe ich in meiner Antwort intensiv ein.

.

Auch andere hilfreiche Hinweise gebe ich. Schau mal, welche für Dich passend sind.

.

Es gibt sehr gute Foren, in denen sich Aufhörwillige liebevoll unterstützen. In meiner Antwort nenne ich ein paar. - Klick Dich doch mal unverbindlich rein, vielleicht ist solch eine Unterstützung ja für Dich hilfreich und macht Dir Freude.

.

Auch dieser kostenlose NichtraucherTimer ist eine schöne unterstützende Sache, google mit

NichtraucherTimer stephan möller

.

Vor Dir haben viele aufgehört mit der Qualmerei und fühlten sich schon sehr schnell deutlich gesünder (davon schreiben auch hier viele, die anderen Mut machen).

.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und ein (nikotin-)drogenfreies Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

über Schnupftabak ganz aussteigen

zuerst ne Prise finden, die schmeckt. Dann Zigaretten durch Schnupftabak ersetzen. Wenn man sich daran gewöhnt hat (ist hier bereits schon sehr viel billiger als rauchen und vermutlich auch weniger schädlich) kauft man sich Erfrischungsprisen auf Traubenzuckerbasis. Z.B: Schneeberg. Mit dem Zucker kann man zum SChluss ganz locker aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist daran so schwer? du machst es einfach nicht mehr, wenn du alle aufgeraucht hast dann kaufst du dir einfach keine mehr nach. und wenn du aufhören willst, dann brauchst du keine motivation..dann machst dus einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quinti
08.11.2010, 13:32

nicht die Packung leer rauchen,sonder beiseite legen mit der Gewissheit !?! wenn ich möchte könnte ich sofort wieder Rauchen! aber ich möchte DURCHHALTEN-das geht zwar nicht bei jedem -aber bei den meisten Denn wo ein Wille ist, ist auch Kein Weg mehr zum Automaten

Wenn man sich dann noch überlegt :WARUM habe ich so viel GELD in die Luft geblasen !

0

Du musst einen ganz starken Willen haben und Dein Kopf muss mitspielen. Schlagartig aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?