Eure Erfahrungen mit Gas-/Stromanbieter Yello?

5 Antworten

Das ihr euch immer wieder an den monatlichen Abschlägen orientiert ist ein Fehler.

Besser mal überlegen was verbaucht man im Monat. Zuviel gezahltes Geld bekommt man mit Jahresabrechnung zurück, wenn man zu wenig bezahlt muss man bei Jahres abrechnung löhnen.

ich kenne einige Leute, die bei Yello waren. Ausnahmslos Alle haben bei der nächst möglichen Gelegenheit wieder gewechselt. Nach deren Aussage könnte man Yello mit einem Wort beschreiben: "Kostenfalle"

gut zu wissen!

1

Nicht empfehlenswert. Schlechter Kundenservice. Beim Wechsel von der alten Wohnung in die neue habe ich den abgelesenen Zählerstand exakt angegeben und abgeschickt. Trotzdem wurden mir bei der Endabrechnung 3000 kWh zuviel berechnet ! Zuerst hieß es, das kann nicht sein. Nach langem Hin und Her bekam ich überraschenderweise ein Schreiben, in dem es hieß, es hätte sich um einen "COMPUTERFEHLER" gehandelt ! ! ! Alles klar ! Der Computer kann logischerweise nur das ausspucken, was man ihm eingibt. Schaut euch mal die durchwegs miserablen Bewertungen auf der Bewertungsplattform "trustpilot" für YELLOW-Strom an, GESAMTNOTE UNGENÜGEND ! "Jeglicher Kontaktversuch wird ignoriert", "Mittlerweile die zweite korrigierte Rechnung" , "Leider ist ein Stern Pflicht", "Definitiv nie wieder". Das und meine schlechte Erfahrung sagt alles.

Der Tarif von Yellow ist knapp bemessen. Bleibt man im Rahmen, ist der Preis gut, verbraucht man jedoch mehr Strom, sind die Nachzahlungen meist hoch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du Ökostrom willst, schau hier:

https://wirklich-gruen.de/

Welche Preise verstehst du nicht?

Schau auf den Preis pro kWh und den monatlichen Grundpreis.

Was möchtest Du wissen?