Eure Erfahrungen- erstes Mal beim Frauenarzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Ich war kurz nach meinem 14. Geburtstag zum ersten Mal beim Frauenarzt, aus dem selben Grund wie du.

Mir wurden einige Fragen zu mir und meinem Körper gestellt (Größe, Gewicht, Periode etc.), mein Blutdruck wurde gemessen und es wurde ein Ultraschall meiner Gebärmutter gemacht.

Auf den berühmten Stuhl sollte ich erst bei meinem zweiten Besuch. Dort wird dann die Gebärmutter abgetastet und es wird ein Abstrich gemacht.

Allgemein gilt, dass du nichts machen musst, was du nicht willst.

Liebe Grüße

Mit dem Frauenarzt solltest du auf einer Wellenlinie sein.
Mein neuer Arzt hat z.B. Kennenlernstunden. Nichts weiter außer reden. Außer man möchte gleich eine Untersuchung o.ä.
Generell sollte dir der Arzt sympathisch sein und dass du dich gut aufgehoben fühlst.
Dann ist man auch bei der Untersuchung nicht so nervös.

Führe nur einen guten Regelkalender. Das ist eigentlich die Standardfrage: Wann war Ihre letzte Periode? Bzw. beim ersten Termin, wann du die erste Menstruation hattest. Ob du Beschwerden hast. Ob du einen regelmäßigen Zyklus hast und wie lange der immer andauert.
Wenn es um Untersuchungen geht eventuell auch, ob du Geschlechtsverkehr hattest oder warum du die Pille nehmen möchtest (es muss nicht immer Verhütung sein und es könnte auch sein, dass du schon einmal eine hattest und die abgesetzt hast).

Viele Ärzte haben Aufnahmebögen, die du zunächst noch im Wartebereich ausfüllst. Das ist ein Einschätzbogen über Allergien, frühere Operationen, etc. Alles, was dein Arzt über dich wissen sollte. Ist auch nicht schlimm, wenn du nicht alle Fragen beantworten kannst. Es geht um einen ersten Überblick.

Mich hat man erstmal gefragt ob ich untersucht werden will. 

Dann hat man mich noch gefragt ob ich meine Periode regelmäßig bekomme, ein Ultraschall gemacht um zu gucken wie groß die Gebärmutter ist und mich über die HPV Impfung aufgeklärt.

Was möchtest Du wissen?