eurasier haltung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau Dir die homepage des KW an, dort findest Du alle gewünschten Informationen. Wir haben seit fast 20 Jahren Eurasier (z.Zt. 2 Hündinnen und 1 Rüde) und können uns ein Leben ohne Eurasier nicht mehr vorstellen, nachdem wir vorher Schäferhund, Boxer, Neufundländer und Lhasa Apso hatten. Also nur Mut, Geduld, Zeit, Liebe!

Wie jeder Hund braucht der Eurasier einen guten,geduldigen Besitzer eine konsequente Erziehung in der Hundeschule,eine gute Sozialisierung und viel Zeit um zu einem gehorsamen,freundlichen Hund zu werden.Ein Welpe ist ein "Fulltimejob" und er muss von der Stubenreinheit bis zum Alleine bleiben alles lernen.Wenn du bereit bist dich um die 12 Jahre lang artgerecht um das Tier zu kümmern,ihm alles beizubringst was er wissen muss,du 3-4 mal täglich mit dem Hund bei jedem Wetter raus gehst,ihn beschäftigst,ihm viel Zeit schenkst und bereit bist viel Geld für ihn auszugeben für Tierarztkosten,Futter,Hundeschule,Steuer,Versicherung,Zubehör und co.,dann kannst du ja bei einem seriösen Züchter vom Zuchtverein (www.vdh.de) vorbeischauen und dir selber ein Bild von dieser Rasse machen.Dort erhältst du Informationen und kannst auch ausgewachsene Hunde dieser Rasse "live" erleben.

frag mal ein paar leute die so einen haben... hilft ungemeinxD

danke für die ausführliche antwart

Kein Problem,dasselbe gilt übrigens für den Sheltie.Um Hunde ausreichend zu beschäftigen kannst du mit ihnen Hundesport machen und sie auch "geistig" mit Versteckspielen usw. auslasten.Wichtig: Ein Hund darf nicht allzu lange alleine bleiben,denn es handelt sich schließlich um ein Rudeltier,der nach draußen muss um seine Geschäfte zu verrichten.

0

Was möchtest Du wissen?