eukalyptus bei asthma? ja nein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo frosch1910, ich bin seit über 30 Jahren Asthmatiker. Was Deine Frage nach den verschiedenen Ölen angeht, kann man das pauschal nicht beantworten, weil jeder unterschiedlich auf diese verschiedenen Stoffe reagiert. Du musst probieren. Medikamentös solltest Du Deine Medikamente regelmäßig nehmen ! Ich nehme seit vielen Jahren ein Spray mit einer Kombination eines Bronchialerweiterers (Formoterol) und eines Kortison ( Budesonid) das Präparat heißt Symbicort . Ich nehme davon täglich 2x2 Hub, und ich bin damit so gut eingestellt, daß ich regelmäßig Sport ( Tennis, Joggen ) treibe und bis vor 2 Jahren regelmäßig 1x/Jahr einen Marathon gelaufen bin. Du brauchst also wirklich nicht verzweifeln. Hast Du noch Fragen ? Ich antworte gerne.

ja - ich habe iwie den ganzen tag das gefühl ich kriege schlecht luft.. hatte halsschmerzen dann kamen ohrenschmerzen dazu.. kommt das nun auch alles davon? verliere gefühlt liter weise schleim ( liegt das vielleicht an den tabletten die ich eine woche nehmen muss??? )

wenn ich niese habe ich kurz danach so wahnsinnige angst zu ersticken.. ich atme dann ganz vorsichtig mit dem mund ein...

zusätzlich habe ich auch wenn ich etwas angespannter bin , einen ganz trockenen mund..

ich leide leider auch an panikattacken , kann natürlich auch was damit zu tun haben... :( bin total verzweifelt ich weiß gar nicht was normal ist hier jetz bei meinen symptomen und was nicht...

1
@frosch1910

Um Dir korrekt zu antworten, müsste ich schon die von Dir eingenommenen Medikamente erfahren. Du musst zudem lernen etwas lockerer mit dieser Erkrankung umzugehen. Panikattacken ( wenn Du diese nicht schon früher hattest ) wegen dieser Erkrankung sind absolut unnötig. Löst sich der Schleim, musst Du diesen abhusten. Der Asthmatiker muss lernen, morgens und abends eine gewisse Zeit nach Inhalation der Medikamente eine vernünftige Bronchialtoilette vorzunehmen, soll heissen, den gelösten Schleim vollständig abzuhusten. Ersticken kannst Du dabei allemal nicht, und löst sich der Schleim nicht vollständig ( merkt man an pfeifenden Atemgeräuschen beim Einatmen ), muss die Medikation angeglichen werden. Welche Med.nimmst Du denn ???

4
@Tigerkater

panikattacken hab ich seit september diesen jahres.. hatte aber nix mit asthma zu tun.. da bekommt man ja auch mal zwischendurch keine luft ( gefühlt) und mann muss gewisse übungen machen...

ich nehm als notfall spray salbutamol , venil oder so ( zwei mal tgl) und roxi 300... auch einmal tgl...

habe momentan so gummiartigen schleim in der nase, bekomme ihn nicht weg... bin echt absolut genervt... pfeifen tu ich eigentlich kaum beim atmen..außer ich huste ganz stark dann is das wie zugeschlossen die atemwege.. dann bekomme ich natürlich herzrasen und merke dass die panikattacke kommt.. aber dann versuch ich ganz ruhig zu werden nehm zwei oder ein schub von den salbutamol und dann gehts wieder..klar das herzpochen bleibt aber ich versuch durch diese ganzen atemübungen das herz wieder zu beruhigen..

1
@frosch1910

Hallo frosch1910, da die Panikattacken nichts mit Deinem Asthma zu tun haben, diese Dich aber doch gewaltig nerven, halte ich eine psycho-therapeutische Behandlung für sinnvoll ! Zu Deinen Medikamenten : Zunächst ist Roxi ( Wirkstoff Roxithromycin) ein Antibiotikum, und dies sollte nur für kurze Zeit bei einer bakteriellen Superinfektion ( Schleim aus Bronchien und Nase gelb-grünlich verfärbt ) genommen werden .In dieser Zeit des Infektes kann auch die Schleimproduktion erheblich verstärkt sein. Und, Entschuldigung, mit Deinem Asthma bist Du nun wirklich sehr schlecht eingestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Internist oder Pulmonologe so ein Asthma behandelt. Grundprinzip einer Asthmatherapie ist die regelmäßige und TÄGLICHE Einnahme eines Bronchialdilatators ( z.B. Salbutamol , mögliche Nebenwirkung u.a. Herzrasen ). Zudem sollte ebenfalls ( weil Asthma eine Entzündung der Bronchien ist ) ein Cortisonspray ( z.B. Budesonid) ebenfalls regelmäßig und TÄGLICH eingenommen werden. Die im Volksmund fälschlicherweise so verschrieenen Nebenwirkungen brauchst Du wirklich nicht zu befürchten, weil sie in den sehr niedrigen Dosen der Sprays nicht auftreten. Rede mal mit Deinem Arzt darüber !!!! Gute Besserung !!!!

3
@Tigerkater

huhu tigerkater! ich bin in psychotherapeutischer behandlung, wegen der panikattacken.. habe die panikattacken aber mittlerweile auch ziemlich gut im griff.. aber halt wenn ich mal keine luft bekomme, klar dann kommt sofort die panikattacke... viani heißt das zeug was ich 2x tgl nehme und salbutamol nehme ich ja so oder so täglich.. ich habe am 9.12 nochmal einen termin bei einem anderen lungenspezialisten.. und gucke mir mal an was der mit zu sagen hat.. ja das mit dem herzrasen habe ich schon gemerkt dass es davon kommt.. och man ich wünschte ich würde auch mehr darüber wissen .. und meine nase ist mittlerweile auch ein bisschen besser! haben die decken und kissen gewaschen und mit so einem antimilben zeug eingesprüht und hängen die wäsche raus ( ist ja so schön kalt hier momentan) damit die milben sterben und ich zauge die decke etc dann auch noch ab und habe alles entstaubt und und und und! aber es ist um einiges besser... :)

du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr ich dir danke für deine tollen kommentare! es hilft so viel mehr ! mein arzt is leider sehr komisch und ich trau mich vieles nich zu fragen.. ich wünsch dir einen angenehmen abend!

1
@frosch1910

Hallo frosch1910 : Das Viani ist solch eine Komb. aus Bronchialerweiterer( Salmeterol ) und Kortison (Fluticason), wie ich es Dir geschrieben habe. Wichtig ist nur die regelmäßige tägliche Inhalation, auch wenn es Dir wieder besser gehen sollte. Und fragen kannst Du immer. Als Arzt in Rente habe ich wohl etwas mehr Zeit, als ein noch niedergelassener Arzt, und ich freue mich, wenn ich helfen kann !

1
@Tigerkater

ohja helfen konntest du wirklich! bin viel entspannter als am anfang ... ja und viani nehme ich auch wenns mir momentan gut geht...nase is wieder frei..husten is nicht mehr ganz so stark nun macht mir aber mein magen probleme :( ob das vom spray kommt? ich werde demnächst so oder so zu einem gasteroenterologen gehen müssen bezüglich anderer probleme.. aber kann das denn so zusammenliegen mit den sprays oder so? das man z.b. magenschmerzen bekommt?

ich hoffe du hattest einen netten nikolaus bei dir! schönes wochenende!

1
@frosch1910

Die von Dir beschriebenen Nebenwirkungen sind für diese Präparate eigentlich nicht bekannt . Aber vernünftig ist es allemal zur Gastroskopie zu gehen. Dir auch einen schönen 2. Advent.

1
@Tigerkater

ach man ... ich hätte medizin studieren sollen :/ aber zum glück gibt es nette ärzte in ruhestand :D

1

Hey,

eigentlich würde ich ja sagen. Bekanntlicherweise hilft Eukalyptus bei Schnupfen und generell bei geschlossenen Nasen.

Sind deine Seiten vertrauenswürdig? Sind sie bekannte seiten? wenn ja, tu es nicht. Falls nicht, probier es doch einmal aus, jedoch in einer geringen dosis.

Hallo Frosch,

Inhalieren ist prinzipiell gut - am Besten kalten Salz-Wasserdampf aus einem Gerät (gibt es für ca. 60Euro bei amazon). Vermeiden solltest Du ALLE scharfen Ätherischen Öle (also auch Japanisches Minzöl, Wickmedi night, Kampferöl etc.). Milde Ätherische Öle (wie z.B. in Babix - Ölmischung für Babies) sind ok.

Ist es ein allergishes Asthma? Dann geht es natürlich darum Allergene zu meiden.

Hilfreich kann sein: Ausdauersport, vor allem an der frischen Luft. Athemübungen (kennst Du schon die Lippenbremse?), Yoga (insbesondere die Athemübungen) und Entspannungstechnicken lernen.

Außerdem Selbsthypnose oder sogar Psychotherapie (Asthma hat oft eine psychosomatische Komponente).

LG und gute Besserung! Hourriyah

also keine scharfen öle okay... keine ahnung was für ein asthma das ist , dass wird am 10.1 festgestellt erst :( bis dahin muss ich gucken wie ich klar komm so ungefähr...

ausdauersport mache ich eigentlich, ich gehe jeden morgen eine stunde walken und yoga mach ich auch tgl... lippenbremse kenn ich da ich leider noch zusätzlich unter panikattacken leide und wenn das herz plötzlich der meinung ist es müsse anfangen zu rasen muss ich leider diese übungen machen... psychisch bin ich momentan auch in betreuung.... da ich wie oben geschrieben unter panikattacken leide , seit september diesen jahres und noch in der " anfang lern phase" bin ...

0
@frosch1910

Hallo Frosch,

es ist super, dass Du schon so vieles machst! Dann wird es Dir hoffentlich auch bald besser gehen.

Aus psychosomatischer Sicht ist Asthma ein Zeichen dafür, dass es Schwierigkeiten gibt beim Loslassen, hergeben, großzügig sein. Das kann bedeuten etwas materielles, eine Lebenssituation, einen Menschen oder andere Dinge loszulassen.

Vielleicht fällt Dir dazu etwas ein.

LG und alles Gute! Hourriyah

0
@hourriyah29

ja leider fällt mir dazu was ein... wir hatten einen todesfall in der familie vor drei monaten und ich hänge da immernoch sehr stark dran..

habe deswegen auch die panikattacken und magenprobleme... oh man.. :(

0
@frosch1910

Hallo Frosch,

es ist völlig normal zu trauern. Es ist nicht normal, dass man in unserer Gesellschaft erwartet, dass Angehörige schnell wieder "funktionieren".

Gegen die Magenschmerzen können kurzfristig Magenschutztabletten helfen (sprich mit dem Hausarzt).

Die Panikattacken kommen normalerweise nicht "nur" von der Trauer, sondern hängen mit Vorerfahrungen (auch Kindheitserfahrungen) oder Zukunftsängsten zusammen. Daher solltest Du wegen dieser schon professionelle Hilfe haben.

LG und alles Gute! Hourriyah

0
@hourriyah29

ja bin in behandlung seit anfang september.. aber ist ja meistens halt nur verhaltenstherapie.. und tiefenpsychologie wird mir noch nicht geraten ... aber will das auf jedenfall in angriff nehmen.

ich danke dir für deine aufmunternden worte!!!

wünsche dir einen schönen zweiten advent !

0
  1. Welcher Arzt hat bei dir Astma festgestellt??
  2. Welches Medikament hast du bekommen??

der lungenfacharzt hats festgestellt und ich hab so ein puderspray was ich morgens und abends nehmen muss ... und tabletten die ich einmal am tag nehmen soll und dann dieses salistol oder so sandisol oder sowas salbutol keine ahnung..

0
@frosch1910

Ich bin auch Asthmatikerin, bitte nenn mir den namen deines Puderspray´s.

0
@frosch1910

Ja, das ist genauso ein Kombimedikament wie Symdicort. Da ist Kortison & Salmeterol drin. Das ist ein langzeitmedikament, das die Bronchen erweitert und die entzündung im schacht hält. Solche Medikamente brauchen ein paar Tage bis sie richtig wirken, wenn sie richtig wirken, hat man keine Probleme mehr.

0
@apfelkiste

danke für deine antworten :) mir gehts auf jedenfalll besser als die ersten tage! ich atme zum glück nicht mehr durch einen strohhalm... :))

1
@frosch1910

Vergiss nie dein Medikament einzunehmen, denn das müßen wir nehmem bis wir alt sind und sterben. Auch wenn du denkst es geht mir super, nimm es ja immer weiter.

0
@apfelkiste

oh man.. das klingt ja schon wieder sehr toll ^^ du meinst dieses viani oder? weil heute habe ich das spray z.b. noch nich einmal gebraucht also das sabutamol.. hatte nicht das bedürfnis und habe gut luft bekommen.. das viani nehme ich ja nach wie vor jeden tag ein ..

0
@frosch1910

Ja ich meine dieses Viani, denn das solltest du regelmäßig nach Vorschrift des Arztes nehmen. Das mache ich auch. Sabutamol habe ich auch als Notfallmedikament, benutze es nicht, sondern gebe es immer in der Apotheke ab, weil es abgelaufen ist. Das mache ich schon so 6 Jahre. Ich kann alles machen was ich will und nur das zählt.

Ich renne treppen hoch und nicht astmatiker sind eher ausser atem als ich.

0

Was möchtest Du wissen?