Euer Sinn des Lebens. Religion am besten dazuschreiben und warum das eure Meinung ist?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Keine Religion -Atheist

Der biologische Sinn des Lebens ist die Weiterentwicklung. Ständige Verbesserung an einem selbst und an der Art.

Den persönlichen Sinn des Lebens muss jede/r für sich selber finden. Mein Rat diesbezüglich ist immer das zu tun was einem Freude macht.

Einen tieferen Sinn sucht man im Leben jedoch vergebens. Die ganze Existenz hat keinen tieferen Sinn, denn die Existenz braucht keine Daseinsberechtigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ und glaube an diese Religion. Falls Du mit Deiner Frage meinst, warum ich an diese Religion glaube, dann kann man auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe/Argumente. Oder man fragt mich einfach.

Aber auch Gutes zu tun kann ein Sinn sein. Ich möchte fair gehandelte Produkte kaufen. Man kann z.b. Lebensmittel, Handys und Kleidung fair kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sinn des Lebens hat mit Religion nichts zu tun! Mein Sinn des Lebens ist es mich am Leben zu halten und stark genug zu sein,damit ich das Leben bestehen kann ,für meine Tochter und meine Hunde,für Minderheiten,für Tierleid,für  Gerechtigkeit,für alles Ungerechte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist, Gottes Kind zu werden (1.Joh.3,1).

Weil der Mensch von Grund auf ungehorsam war (1.Mose 2,17; 3,1-6),
musste Gott ihn sterblich gestalten, weil er sonst nach seiner falschen
Entscheidung ewig leiden müsste (Joh.3,23).

Wenn der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9; 20,2) gefangen ist, wirst auch du den wahren Schöpfer begreifen (Offb.20,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

übrigens, ich bezeichne mich als einen "entlaufenen christen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach ein paar Überlegungen kam ich zu dem Entschluss, dass es einen solchen Sinn nicht gibt. Jedenfalls für mich nicht. Ich mache aus dem Leben das was daraus zu machen ist.

Nebenbei, offiziell bin ich christlich und gehöre der Prot. Kirchengemeinde an. An der Existenz von höheren Mächten wie diesen zweifle ich dennoch manchmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens - ein wichtiges Thema und ein in breites Feld! 
Ich bin katholisch getauft. mein persönlicher Sinn des Lebens ist: meine Berufung zu finden, glücklich zu sein mit meiner Familie und Freunden und auch anderen zu helfen. 

Besonders gut finde ich dieses Zitat von Oscar Wilde:

„ZIEL des LEBENS ist Selbstentwicklung. Das eigene Wesen völlig zur ENTFALTUNG zu bringen, das ist unsere BESTIMMUNG! sowie – damit verbunden – die möglichst umfassende AUSSCHÖPFUNG der individuell gegebenen Möglichkeiten und TALENTE.“

Hier gibt es noch mehr Ideen, Tipps und Zitate, ein inspirierender und sehr lesenswerter Artikel zum Thema Sinn des Lebens, Sinn suchen und Glück finden: //www.sinndeslebens24.de/was-ist-der-sinn-des-lebens-wie-sie-sinn-und-glueck-finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den "Religionen" ist der Sinn des Lebens nicht zu finden, da diese vom "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) erfunden wurden, um die Menschheit vom wahren Schöpfer (Jes.45,22) fernzuhalten (2.Kor.11,14).

Dieser "Gott" wird jedoch in Bälde "entsorgt" (Offb.20,2) und Jesu (Röm.6,23) wird das Reich seines Vaters errichten (Offb.14,1-3).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Sinn des Lebens" steht in keiner Religion, den die wurde vom Gegner Gottes (und unserem Widersacher) erfunden (Jak.4,4; 1.Petr.5,8).

Dieser versucht als "Gott dieser Welt" mit allen ihm erlaubten Mitteln die Menschheit von Gott fernzuhalten (2.Kor.4,4; Eph.2,2; Ps.53,2).

Der "Sinn des Lebens" ist, in Realität, Gottes Reich zu ererben (Offb.20,5; 22,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn unseres Lebens ist, "Gott zu werden" (Joh.10,34).

Bei unserem ewigen Vater gibt es keine Religion",

diese gibt es nur beim "Gott dieser Welt" (2.Kor.4,4; Offb.12,9), der bei Jesu wiederkehr (Offb.14) gefangen genommen wird (Offb.20,2).

Wir nennen uns so, wie Jesu uns betitelt: Joh.15,14.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist es kleine Dinge zu verändern, denn wenn das jeder macht, dann wird es mal was großes. Z.B der Weltfrieden, daran kann jeder einzelne arbeiten damit es später mal Realität wird, indem man Toleranz und Weltoffenheit lebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist, "Gott" zu werden (Joh.10,34; Offb.22,5).

Diese Welt jedoch wird (noch: Offb.20,2) von deren "Gott" (2.Kor.11,14) in die Irre geleitet (Offb.17,1-6).

Religion" habe ich keine, denn das sind Satans Irrlehren (Offb.12,9).

Ich "glaube" unserem ewigen Schöpfer (Jes.45,22; Röm.6,23; Offb.20,4).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ und finde den Sinn des Lebens darin, als Kind Gottes zu leben :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist, König und Priester zu werden in Gottes Reich (Offb.1,6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Findet man sowieso nicht heraus indem man sich etwas vorstellt...

Man wird einfach in diese Welt gesetzt wie in ein Kolloseum mit gefährlichen Tieren.. Mal sehen was man reißt.. wie viel Spaß man hat.. wie lange man überlebt.. bis man vielleicht in eine andere Welt gesetzt wird oder erfährt wo für das alles war

Glaube an nichts lasse mich überraschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier Bedarf es keinerlei Meinungen. Hier sprechen die Fakten für sich. Der Mensch ist eine Affenart, die sich, wie alles andere Leben auf Erden auch, über Milliarden von Jahren entwickelt hat, und dies auch weiterhin tut. Es gibt demnach keinerlei vorgegebenen Sinn im Leben, außer die Fortpflanzung.

Man kann dem Leben natürlich einen Sinn geben. Diesen muss jeder für sich selbst finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mycroft24
17.10.2016, 09:53

Was für Fakten😂 es gibt keinerlei beweise für die evolutionsTHEORIE...

0

Sorry, aber der Sinn des Lebens kann und darf doch mit keiner Religion der Welt etwas zu tun haben...... sonst musst Du ein "Prediger" werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meiner Meinung ist der wesentliche Sinn des Lebens, Gott zu suchen, an Ihn zu glauben und Seinen Willen zu tun. Auf diese Weise ist es möglich, das eigentliche Leben zu finden und eine Bedeutung, die weit über das irdische Leben bis ins ewige Leben hinausreicht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es Gott gibt ist und kann nur
beschreiben, warum ich persönlich an den Gott glaube, der sich uns m. E.
in der Bibel offenbart und davon überzeugt bin, dass die die Bibel das
ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und
Offenbarung für die Menschen (vgl. 2. Timotheus 3,16; 2. Petrus 1,21). Für
mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre
Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeite ihrer
Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw.

Wenn die Bibel recht hat...
- gibt es einen Gott
- hat unser Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft, die über das irdische Leben hinaus in eine wundervolle ewige Existenz reich
- kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
- trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
- bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
- gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
- sind Himmel und Hölle Realitäten
- gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
- können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Familie und Freunde - menschliche Beziehungen. Ich bin Agnostiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?