Euer Favorit unter den Meisterwerken von Hayao Miyazaki?


08.12.2020, 14:57

Paar unbekanntere Werke oder doch bekannte, wo ihr vielleicht nicht wisst dass Miyazaki tätig war: Heidi - Das Mädchen von den Alpen, Anne von Green Gables,Sherlock Hound, Nadia: Das Geheimnis des blauen Wassers, Das Schloss von Cagliostro und noch sehr,sehr viele Mehr

 - (Film, Filme und Serien, Anime)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von allen die ich gesehen habe liebe ich den Kurzfilm Mei and the Baby Catbus am meisten, noch mehr als mein Nachbar Totoro. Grund: der Katzenbus ist sehr süss und ich musste so lachen wegen dem Shinkansen-Bus.

Ansonsten ist es das wandelnde Schloss. Ich mag die Liebesgeschichte und den Aufbau der Welt von allen am liebsten.

Ich erinnere mich als ich mit ca. 11 Prinzessin Mononoke zu Weihnachten bekam und wir den Film auch gleich eingeworfen haben. Meine Eltern hatten keine Ahnung, Anime war damals noch ein sehr unbekannter Begriff. Daher waren wir alle "etwas" schockiert. Zu Ende habe ich ihn dennoch sehen dürfen ;)

Haha, das typische wenn Eltern denken dass jeder cartoon für Kinder sein muss xD

1
@Thecco

Tja, da gab es noch nicht so viele für Jugendliche und Erwachsene wie heute, etwas Nachsiicht mit meinen Eltern xD zur Verteidigung: mir wurde auch nach dem Film nie Anime verboten und ich bekam mit 12 das erste Banzai geschenkt ;)

0
@Himenokoori

Klar, kann ich verstehen. Und ist doch toll so, vielleicht dachten deine Eltern sogar das wäre gut für dich xD meine Eltern haben anime für eine Weile mal verboten :/ sie dachten es macht mich krank, aber meine Mutter hat es dann irgendwann aufgehoben denn sie dachte es war falsch, kam wahrscheinlich davon dass sie mit mir zuvor einen gesehen hat den ihr dann auch gefallen hat.

0
@Thecco

Ah verstehe. Das ist mir zum Glück wie beschrieben nicht passiert. Meine Eltern hatten einen guten Eindruck durch Mila, Lady Oscar, die kleine Prinzessin Sara, Z wie Zorro usw. Ich glaube meine Mutter hatte zwar Bedenken wegen Sailor Moon, wegen den Röckchen und anderem. Mein Vater war dafür etwas zu interessiert an Golden Boy und irgendwas das Kights4ever hiess oder so. Ich schockiert wegen dem Hentai, mein Vater nur so: "aha, das gibt es also auch als Anime."

0
@Himenokoori

Ja im Anime gibt es wirklich alles zur Auswahl xD

0

Kikis kleiner Lieferservice, weil er sehr leicht ist, dennoch eine bündige, angenehme Story und gute Charaktere, sowie eine entspannende Stimmung hat.

Chihiros Reise ins Zauberland, wieder wegen der Leichte, hier aber etwas mehr Fokus auf die Storyentwicklung.

und

Prinzessin Mononoke, wegen den noch höheren Storyfokus.

Woher ich das weiß:Hobby – Schaue in meiner Freizeit gerne viele Anime.

Endlich jemand der Kiki's kleinen Lieferservice so wie ich mag xD es ist sehr simpel, aber er hat für mich ein sehr grossen charme

2
@Thecco

Auf jefen Fall meiner Meinung nach mehr, als Mononoke, dennoch habem alle einen gewissen Charme.

1

also ganz ehrlich, chihiros reise im zauberland ist ja ziemlich gehyped aber ich habe bei diesem film so viele erinnerung und nostalgie, einfach wunderschön. ich liebe den plot, die charaktere, die locations - alles. ist wirklich toll ;^;

nausicäa ist auch einfach - ahhh omg. obwohl das schloss im himmel auch in meine top 3 kommt alleine schon wegen der musik

Definitiv Prinzessin Mononoke, habe ihn damals so mit 11 oderso zum ersten mal gesehen und es war halt damals noch ziemlich brutal für mich aber richtig gut und interessant

Joa ansonsten hab ich als kind immer nur Chihiros Reise ins Zauberland und das wandelnde Schloss gesehen, habe letztens auch mein Nachbar Totoro geschaut, war aber nicht so meins

Das empfindet glaueb ich jemand anders, für mich wär das mit 11 nix gewesen. Bin da schon mit vie lbrutaleren Sachen abgehärtet worden, das kompizierte dahinter war eher den Sinn des Filmes und die Nachricht dahinter zu verstehen. Die Sätze die dahinter stecken sind da ne Nummer zu hoch für nen Kind im Kopf zu verarbeiten.

Chihiros Reise ins Zauberland gebe ich Kindern schon zum ansehen, aber habe schon so oft gehört wie das für viele schon traumatisch für sie als Kind war, obwohl ich es recht harmlos finde. Es ist harsch, aber ich finde den FIlm mehr abenteuerlustig als gruselig. Das Chihiro sowas durchlebt hat, war nicht ohne, hatte aber auch einen Zweck und eine wichtige Rolle für ihre Charakter-Entwicklung.

1
@Thecco

Totoro ist immer so der erste Film den ich Kindern zeigen und jeder war davon begeistert. Hab das mit mein Nichten ziemlich oft hintereinander sehen müssen, die Nichte von meinen Freund hat sich sogar für den Anime Stil inspiriert und war baff als sie gehört hatte dass das alles Hand gezeichnet ist, sie hat gleich selber angefangen zu zeichnen xD Bis heute nicht fertig, aber weit gekommen und sieh sogar ziemlich gut aus (Sie ist 9 und meine eigenen Nichten waren noch so 5-7 Jahre alt).

Totoro hat auch sein Hintergrund, aber das wird ja nicht so rausgestochen und ist für mich definitiv der Kinderfreundliche Film von all den bekannten.Selbst Ponyo ist da leider noch zu verwirrend und hart zu verstehen und weniger für Kinder.

Das nächste was ich Kindern gebe ist dann Kiki's kleiner Lieferservice

1

Grave of the Fireflies und auch Princess Mononoke, aber alle sind richtig gut.

Woher ich das weiß:Hobby – Schaue/Lese regelmäßig AniManga.

Muss zugeben, von den neueren fehlen mir noch einige, wie die rote Schildkröte soll eigentlich ziemlich gut sein auch wenn es dem üblichen anime Stil nicht entspricht :)

1

Was möchtest Du wissen?