EU-Rente bei Rheuma?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

EU-Rente wird es für dich nicht mehr geben.

Erwerbsminderungsrente kannst du natürlich beantragen. Voraussetzung ist, dass du weniger als 3 Stunden täglich arebiten kannst (volle-EM) oder 3-6 Stunden täglich (halbe EM).

Grundsätzlich wird nicht auf den Beruf abgestellt, sonder es geht darum IRGENDEINE Tätigkeit noch ausüben zu können.

Die Höhe der Rente richtet sich nach dem Durchschnitt der gesamten Versicherungszeit bisher. Dieser Wert wird auf das 60. Lebensjahr hochgerechnet.

Zusätzlich könntest du dann noch im 400- € Bereich einen Minijob verrichten.

Das Procedere ist, du stellst den Antrag und wirst erst einmal auf eine REHA verwiesen. Dort entscheidet sich dann, ob du einen Rentenanspruch hast.

Hallo "Der Hans",

meines Wissens hat sich das Rentensystem Geändert. Wie: Rente wird auf's 60, Lebensjahr hoch gerechnet usw, stimmt wohl so nicht mehr!! Man kann sich da bei Der jeweiligen Gemeinde, in der du Lebst, Erkundigen....EM - Rente ist sehr Wenig, und es gibt dann Zuschüsse wie z. B. Hilfe zum Lebensunterhalt bei 100%iger EM - Rente oder Altersrente, und noch andere Möglichkeiten, die man halt erfragen muss.... wenn noch etwas Geld zum Anlegen über ist, kann man Kleinbeträge in der Riester - Rente anlegen, usw. LG

Luzifer2

0

Wenn du nicht vor dem 02.01.1961 geboren bist gibts keine EU-Rente für dich sondern höchstens eine EM-Rente.

Du musst schon mitteilen, wann du geboren bist.

Das kann man leider nicht pauschal beantworten. Es kommt nicht auf die Diagnose an, sondern auf die leistungseinschränkung. Zuallererst solltest Du dich mit deinem beh. Arzt darüber unterhalten, denn diese Unterstützung brauchst Du auf jeden Fall. Zudem musst Du dich darauf einstellen, dass es ein schwieriger Weg werden kann und zudem die Psyche belastet. In den meisten Fällen wird der Rentenantrag zuerst mal abgelehnt und man muss Widerspruch und evtl Klage erheben. Ich würde Dir raten, Dir Hilfe bei enem Sozialverband bzw. Anwalt für Sozialrecht zu holen.

Wann bekommt man erwerbsunfähigkeitsrente

Wie lange dauert es bis ein Bescheid kommt von der eu Rente hab dieses jahr23.05.14den Antrag gestellt und wie lange muss Mann ungefähr gearbeitet haben das man es bekommt bitte um schnelle antwort

...zur Frage

Ablehnungsbescheid Pflegegeld Pflegestufe 1 Sozialgericht Klage

Für meine Mutter habe ich am 29. Mai 2012 einen Antrag gestellt sie der Pflegestufe 1 zuzuordnen. Alle erforderlichen Unterlagen sowie die Freistellung von der ärztlichen Schweigepflicht aller behandelnden ärzte wurden vollständig beigebracht. Es folgte eine Begutachtung durch einen Dame des Medizinischen Dienstes. Zwei Tage nach dem Begutachtungstermin wurde uns die schriftliche Mitteilung mit der Ablehnung der Pflegestufe und des Pflegegeldes bereits zugesandt. Wir haben umgehend einen formlosen Widerspruch eingelegt und diesen dann eine Woche später formvollendet und ausführlich noch nachgereicht. Im Dezember wurde erneut eine Ablehnung gefertigt und uns zugesandt. Darin stand unter anderem... nach einer erneuten Begutachtung durch den Medizinischen Dienst... Eine erneute Begutachtung hat aber niemals stattgefunden.

Ebenso ist von Seiten des MD niemals Kontakt aufgenommen worden mit einem der Ärzte von denen meine Mutter behandelt wird...

Also habe ich erneut Widerspruch eingelegt und um einen "Widerspruchsfähigen Ablehnungsbescheid" gebeten.

Heute habe ich diesen Ablehnungsbescheid bekommen. Er dient als Basis zur Fertigung einer Klage vor dem Sozialgericht.

(Gleichzeitig empfielt man uns, lieber einen neuen Antrag auf Leistungen der Pflegekasse zu stellen weil der MD ja dann vielleicht zu einem anderen Begutachtungsergebnis kommen könnte)

Ich möchte nun gerne wissen: kennt sich jemand mit dem Ablauf dieser Schritte bei Klage-Einreichung vor dem Sozialgericht aus?

Muss ich mich an einen Rechtsanwalt wenden?

Meine Mutter hat keine Rechtschutzversicherung für so etwas...

Für eure Ratschlage wäre ich dankbar

...zur Frage

Was würdet Ihr mir raten: Lohn sich eine Pflegestufe zu beantragen?

Liebe Leser, ich (45, m) habe seit 1980 schweres Rheuma, bekomme EU-Rente und habe einen Behindertenausweis GdB 50. Ich habe jetzt überlegt, ob es sich lohnt, eine Pflegestufe zu beantragen? Was wäre zu beachten, welche Gutachten wären nötig, welche Fallen sind zu erwarten? Was wäre finanziell zu erwarten, die Betreuung und Hilfe kommt ja immer von meiner Frau.

Vielleicht könnte Ihr mir als "Rheum"-Patienti etwas raten. Gruss Euer Goldfisch

...zur Frage

warten auf EU-Rentenbescheid

Hallo liebe Comminity, ich(52) bin neu hier, ziemlich ängstlich und weiß nicht mehr weiter. Seit Nov. 2010 bin ich AU (vorallem wg. Psyche, Hörsturz, Schwerhörigkeit, etc.). Antrag auf EU-Rente wurde Feb.2011 gestellt. Juni-August 2011 Kur--> AU entlassen, Jan. 2012 zum Gutachter der Rentenversicherung. Antrag auf Schwerbehinderung--> positiv 50GdB unbefristet. April 2012 von KK ausgesteuert. --> ALG (geführt als §125) Im Mai 2012 Anruf bei Rentenversicherung--> alles positiv halbe EU-Rente unbefristet, volle EU-Rente befristet. BisEnde Juni 2012 habe ich nichts mehr gehört. Wieder Anruf: Es ist alles gestoppt worden, weil noch Unterlagen eingegangen sind, Vorgang liegt beim Dezernenten. Ich soll Anfang Juli wieder anrufen. 04.Juli Anruf bei Rentenversicherung: am Telefon keine Auskunft, nur soviel: Antrag ist positiv beschieden worden. in ca. 14 Tagen hätte ich den Bescheid.

Jetzt wollen meine Kinder mich nächstes Wochenende für 3 Wochen mit zu sich nehmen(Nordsee), dass ich mal rauskomme. Was mache ich denn, wenn der Bescheid kommt und ich bin nicht zu Hause???? Muss mich doch vom ALG mit Veränderungsmitteilung abmelden. Kann mir jemand etwas raten?

LG Vogtlaender2010

...zur Frage

Von Erwerbsunfähigkeitsrente in Regelaltersrente! Wer kennt sich aus?

Da ich mich im laufenden Klageverfahren mit der Rentenversicherung befinde heißt es so schön, dass ich kein während dieser Zeit kein Anrecht auf eine Rentenauskunft habe. Auch weil ich bereits EU-Bezieher bin. Ich würde jedoch gerne wissen, ob sich die Regelaltersrente anders berechnet als die EU-Rente, d.h. habe ich ggf. später noch weniger auf den Konto? Oder habe ich auf meine bisherige EU-Rente Bestandsschutz? Bin für jede hilfreiche Antwort sehr dankbar......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?