eu-recht altenpflegeausbildung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, die Ausbildung zur "Altenpflegehelferin" wird in Österreich nicht anerkannt. Denn diese deutsche Ausbildung liegt noch unter den Anforderungen für den Pflegehelfer. Erschwerend kommt hinzu, dass die vergleichbaren Berufsfelder "Altenfachbetreuer" oder "Heimhelfer" zu den sozialen Berufen gerechnet werden. Und deren Anerkennung wird in Österreich von Bundesland zu Bundesland recht unterschiedlich geregelt. Wenn Du Deine Ausbildung als "Altenpflegehelferin" anerkennen lassen willst, mußt Du Dich direkt an die Ämter der Landesregierung im jeweiligen Bundesland wenden. Hier ein paar Adressen : Bundesministerium für Gesundheit und Frauen Radetzkystrasse 2 1030 Wien Österreich Tel.: +43 1 71100-0 E-Mail: buergerservice@bmgf.gv.at oder Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe Bundesgeschäftsstelle Geisbergstr. 39, 10777 Berlin Tel.: 030 219157-0 E-Mail: dbfk@dbfk.de oder Deutscher Berufsverband für Altenpflege e.V. Bundesgeschäftsstelle Sonnenwall 15 47051 Duisburg Tel.: 0203 299427 E-Mail: info@dbva.de

oh danke für die antwort, die hat mir schon weitergeholfen.

0

In Deutschland sind Kranken- und Altenpfleger tariflich und hierarchisch gleichgestellt.

Die Österreicher haben ein anderes System. Über der Fachhelferin steht die Sozialfachbetreuerin, dann die Diplomsozialbetreuerin. Darüber die Krankenschwester.

Als Diplomsozialbetreuerin wird man in Österreich als examinierte Altenpflegerin nicht anerkannt, obwohl die Ausbildungsdauer gleich sind und keine Mittlere Reife, wie bei der österreichischen Krankenschwester und der deutschen Altenpflegerin erforderlich ist.

http://www.zukunft-pflegen.info/index.php?id=71

Was möchtest Du wissen?