EU - Flüchtlinge?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ansichtssache. Meiner Meinung nach zu wenig... aber das wird ja jetzt mehr und mehr.

Finde "Grenzen" schon gut und auch richtig. Es muss einfach so sein, das nicht massig Menschen rein und raus gehen. 

genauer bitte

0
@x3anders

Naja... wenn zuviele Menschen kommen, dann wird es einfach zuviel und der Staat kommt nicht mehr nach. Außerdem gibt es Probleme beim Registrieren...

Viele melden sich mehrmals an usw... Meiner Meinung nach sollte man Fingerabdrücke nehmen und so prüfen ob schon mal angemeldet oder nicht.

Auch Terroristen kamen dadurch sicher immer mehr, oder Radikale die irgendwas vor haben. So kriegen sie natürlich mega einfach eine neue Identität.

Es sollte einfach so sein, das die ersten Länder die "Aufnehmen" in Lagern und nach und nach dann an EU Länder "verteilen". Natürlich mit paar Absichten. Wenn z.B. schon bekannte in einem Land leben geht das natürlich vor z.B. als andere Länder.

Wenn jeder aber einfach irgendwo hin geht wo er will usw, dann wirds einfach echt zuviel und kein wunder, das keiner nach kommt.

Sie sollten aber auch schauen das die früher oder später in die "Heimat" können und dort vernünftig weiterleben können. Es sollte also nur ein Zeitlicher Zustand in anderen Ländern sein und nicht dauerhaft.

0
@Vyled

"Zu viele Menschen" die kommen, meinst Du? Ich bin der Meinung, dass das ein Zeichen dafür ist, dass wir uns alle schämen müssen. Wir bekommen es nicht hin, für alle Menschen auf der Welt ein würdiges Leben zu ermöglichen. Niemand will aus seiner Heimat, wenn er dort leben kann. Nicht zuletzt deshalb, weil wir ärmere Länder für unsere Zwecke ausnutzen, geht es den Menschen dort so schlecht. In Zeiten der Globalisierung versuchen diese Menschen nun, einen Stück vom Kuchen abzubekommen, nicht immer nur die Krümel. Das ist menschlich mehr als verständich. Es kann nicht so weiter gehen, dass wir andere Menschen für unseren Wohlstand ausnutzen, und Stacheldraht Zäune bauen, um zu verhindern, dass die Menschen auf der anderen Seite gut leben können. Wir beuten aus und beschweren uns dann auch noch, wenn sich die Menschen das nicht mehr gefallen lassen. Das ist pervers.

2
@AntwortMarkus

Dann mach du doch mal "DEN" Vorschlag... 

Wie willst du das machen? Einfach allen Geld geben und ne Wohnung und und und? Das geht halt so nicht.

Außerdem ist es immer wieder bewiesen worden das es viele gibt die einfach undankbar sind. Es ist einfach so. 

Und wenn man sich nicht bedanken kann, randalieren muss usw dann ist doch klar das früher oder später Zäune kommen MÜSSEN. Anders kriegst du das nicht unter Kontrolle.

0
@Vyled

Eine sehr unüberlegte Sichtweise, die Du da an den Tag legst. Egoistisch ist sie auch.

DU bist undankbar, wenn Du nur profitieren willst, aber nicht mit anderen Menschen teilen. Du würdest also mit Deiner Familie im Elend leben wollen, um mich reich zu machen? DU würdest nicht am Zaun rütteln, wenn dir die Bomben um die Ohren fliegen? Du würdest für eine Hand voll Reis am Tag alle stun, um für mich T-shirts zu nähen?

Wir werfen Lebensmittel weg, um die Preise stabil zu halten.

Der Schlüssel zum Wohle der Menschheit ist die Bildung. Nur dumme Menschen lassen sich ausbeuten. Nur wenn man als Kind schon Geld für die Familie hinzuverdienen muss, damit man überleben kann, hat man keine Zeit und kein Geld für Bildung. Aber so ist es für uns einfacher, die Dummheit der Anderen auszunutzen.

Nur sind wir so dumm, am Ast zu sägen, auf dem wir sitzen. Das verdrängen wir so lange, bis wir hinunterstürzen.

0

Dann sollen die Syrer und andere für ihr Land kämpfen als zu flüchten die Amis sollens nicht machen wir auch nicht sondern die

0

Deutschland will mehrere Leute im Land darum macht die Grenzen alle offen. Deutschland will die kinder von Flüchtlingen ausbilden lassen um die wirtschaft mehr stärken und entwickeln. Deutschland weiss dass die Flüchtlinge viel Kinder machen.
Das ist ein Politik was man alle kennt. Deutschland gibt nicht so viel Geld umsonst für die Flüchtlinge . Das ist ein Plan für die nächsten 30 Jahren so denkt Deutschland.

Deutschland tut am meisten, weil das Grundgesetz ernst genommen wird. National Staatlichkeiten gefährden den Frieden, im Innen wie Außen!  Europa muss Einigkeit in dieser Problematik zeigen, weil man das Problem nicht einfach wegschieben kann. Aber das lernen wir noch!

Ja, die EU tut viel für ihre Gäste, die Flüchtlinge.

Frage mal, ob die EU auch für ihre eigenen Leute was tut.

die eu sollte etwas dafür tun das die "flüchtlinge" in der alten heimat bleiben.

dort müssen sie sich ein neues leben aufbauen.

Nur Geld zahlen mehr nicht

Was möchtest Du wissen?