Etymologie: Blut/Blüte

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

, Das phänomenale DWDS-Wörterbuch ( "Digitales Wörterbuch der Deutschen Sprache des 20. Jh.") bietet bei Worteinträgen nicht nur zahlreiche Verwendungsbeispiele, sondern häufig auch eine Etymologie nach dem Etym. Wb von Wolfgang Pfeifer.

Zu Blut bei http://www.dwds.de/?qu=Blut&view=1 z.B. findest du

Blut n. lebenserhaltende, rote Körperflüssigkeit. Ein alter ie. r/n -Stamm zur Bezeichnung des Blutes, erhalten z. B. in griech. éar (ἔαρ) ‘Blut’, wird in einzelnen ie. Sprachen, wohl aus Tabugründen, durch neue, etymologisch oft kaum deutbare Wörter ersetzt, vgl. griech. há͞ima (αἷμα) (s. Hämoglobin, Hämorrhoide), lat. sanguis (s. sanguinisch).
Zu solchen Ersatzwörtern gehört auch der gemeingerm. Ausdruck für ‘Blut’ ahd. (8. Jh.), mhd. bluot, asächs. aengl. blōd, engl. blood, mnd. blōt, mnl. bloet, nl. bloed, anord. blōð, schwed. blod und mit grammatischem Wechsel got. blōþ. Diese Formen setzen germ. blōþa- (mit Betonung auf der zweiten Silbe in allen Sprachen mit Ausnahme des Got.) voraus.
Dieses läßt sich deuten als Bildung zu der in blühen, Blume, Blüte (s. d.) vorliegenden Wurzelerweiterung ie. bhlē-, bhlō- mit dem (auch für Verbaladjektive verwendeten) Suffix ie. -to-, germ. -þa-. Hervorquellendes Blut wird danach metaphorisch als ‘etw. üppig Gesprossenes’ vorgestellt. –

Zu Blüte steht dann:

Blüte f. ‘blühender Teil einer Pflanze, Zustand des Blühens’, ein ti -Abstraktum zum Verb blühen (s. d.). Es begegnen ahd. bluot f. (9. Jh.), bluot m. (11. Jh.), mhd. bluot m. f. Aus den flektierten Formen des Femininums (Gen. Dat. Sing. bzw. Nom. Akk. Plur.) entwickelt sich ein neuer fem. Sing. (mit Endungs -e und Umlaut) ahd. bluͤde ( Hs. 12. Jh., Williram), mhd. blüete.


KLUGE Etym.Wb. (19. Aufl.) schreibt zu

  • Blüte: "aus dem Plur. oder dem Fen. Dat. Sg. des gleichbed. mhd. bluot (Pl. blüete), ahd. bluot (Pl. bluoti) f.: germ. blōdi- Ableitung aus Wz. blō in 'blühen'

  • Bei blühen steht u.a. : Der germ. Stamm blō- ist weitverzweigt: Blatt, Blume, Blust, Blüte, Blut. Die Grundbedeutung 'blühen' steht fest.

    ABER zu:
  • Blut: zu idg. bhlē 'quellen'. Part. Perf. bhlōtō 'Gequollenes' .
    Die idg. Wurzeln esr- und kreu- (altlat. aserund lat. cruor ) 'Blut' seien im German aus abergläubischer Scheuaufgegeben worden.

Blut geht auf ein germanischesd blōda zurück, das innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie nur im Germanischen vertreten ist und die alten indogermanischen Wörter (vgl. lateinisch cruor und aser) ersetzt hat. Die germanische Form geht auf eine indogermanische Verbalwurzel *bhel- 'schwellen, fließen' zurück. *bhel- entwickelt sich im Lateinischen z.B. zu fluere 'fließen' weiter, womit die semantische Brücke zu Blut hergestellt wäre.

Die Blüte geht innerhalb des Germanischen auf ein westgermanisches *blō-di- zurück, das eine Abstraktbildung zum germanischen Verb *blō-a 'blühen' ist.

Interessanterweise gibt es für die sprachlichen Wurzel von "Blüte" auch keine weiteren Verwandtschaften in anderen indogermanischen Sprachen.

Quelle: Kluge, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage

Snapchat Nachrichten komplett löschen (wirklich ganz bei beiden Handys)?

Hey

Also ich hab nem "Freund" auf snap leider was eher nicht so anständiges geschrieben (war da leider nicht ganz klar im Kopf^^) und er hat alles gespeichert. Auch nach Nachfragen hat er die Nachrichten nicht entspeichert. Hab ihn auch blockiert und wieder entblockt, doch anscheinend sind die Chats dann wieder da. Besteht irgendwie die Möglichkeit sie ganz zu löschen? Kann ihn nicht blockiert lassen🙄

Bitte nichts wie: ist passiert kann man nichts tun und ist ja eh nicht schlimm

Ist schon sehr wichtig für mich :))

Hoffe sehr auf Hilfe

...zur Frage

In welchem Zusammenhang wird in der Mathematik folgendes Gleichheitszeichen verwendet? <=> Es wird genauso geschrieben? Worin besteht der Unterschied zum =?

...zur Frage

Worin liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Wörtern?

Zwischen Vernunft und Verstand?

...zur Frage

Worin besteht der Zusammenhang zwischen Bruttoinvestitionen und Abschreibungen?

Worin besteht der Zusammenhang zwischen Bruttoinvestitionen und Abschreibungen?

...zur Frage

Will er mehr von ihr? Betrügt er mich?

Wenn ihr mit jemandem zsm wärt, dessen Freundeskreis hauptsächlich aus Frauen besteht und ihr bei einer Frau irgendwie ein mulmiges Gefühl habt, dass mehr im Spiel sein könnte und ihr deswegen nackhakt und er so auf eure Zweifel reagiert :

Da wird nicht mehr sein weil wir uns 1. zu wenig sehen und sie zweitens 1 Stunde von mir entfernt wohnt.

Er euch aber konkret nicht wirkliche Gründe nennen kann warum er denn nun mehr ausschliesst sondern nur so vergängliche /oberflächliche Gründe.

Gründe, die nicht wirklich was mit ihm oder ihr zu tun haben.

Dazu fallen noch Worte wie "Sie ist ein nettes & hübsches Mädchen:) aber ich kenn sie nicht tiefgründig genug das da Gefühle im Spiel sein könnten..

Und das obwohl er in festen Händen ist ! Ich finde seine Aussagen sehr lasch..

Die beiden kennen sich schon seit 3 Jahren. Solange sind wir nun auch schom zsm. Kennengelernt haben sich die beiden über eine gemeinsame Freundin. Seitdem haben sie jede Geburtstagsfeier zsm verbracht, Trinkabende veranstaltet, zsm übernachtet.. beide lieben Animes..haben dementsprechend auch schon öfters mal zsm die Mangaläden abgeklappert..

Und als wir mal Streit hatten, lud er sie zum übernachten ein. Im gleichen Bett😔 Angeblich reiner Trostspender.

Obwohl wir zsm sind.

Wie vertrauenswürdig schätzt ihr ihn ein ?

Und wie kann ich die Wahrheit herausfinden ? Er wird es ja wohl eher weniger offen & ehrlich zugeben😔

Ich habe ein schreckliches Bauchgefühl. Und nein. Ich habe generell rein gar nichts gegen platonische Freundschaften !

...zur Frage

Worin besteht für euch die Essenz eurer, vieler oder gar aller Religionen?

Haben manche oder gar alle Religionen gemeinsame?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?