etwas vom lesen mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt drauf an wie du liest und aus welchen Gründen. Also ob du etwas behältst hängt meiner Meinung nach nicht von der Tages- oder Nachtzeit ab, sondern von anderen Faktoren. Zum Beispiel: Wie wach bist du? Interessiert dich der Stoff sehr, oder liest du ihn nur um ihn dir einzupauken? Überfliegst du ihn nur, oder lässt du dir Zeit über Passagen nachzudenken, um ihn auch zu verarbeiten. Schaffst du es Querverbindungen zu deinem eigenen Leben zu schaffen, um den Stoff besser mit deinen vorhandenen Erinnerungen zu verbinden und so zu festigen. Wenn du alle diese Fragen beachtest wirst du keine Schwierigkeiten haben einen Großteil des gelesenen zu behalten. Viel Erfolg weiterhin.

das ist wohl bei jedem unterschiedlich. ich lese immer abends/nachts vorm oder zum einschlafen. ich weiß am nächsten immer noch alles. klar, manchmal muss ich ein oder 2 seiten nochmal lesen, wenn ich gerade bei der seite eingeschlafen bin;-)

ich habe aber auch mit 13 in einer woche winterferien die ersten 4 harry potter bücher komplett gelesen (tag und nacht) und wusste danach noch alles was passiert ist, auch details.

es kommt wohl auch immer auf das gedächnis und die aufmerksamkeit/konzentration an. wenn ich lese und abgelenkt bin, bzw. andere dinge im kopf habe, kommt es auch schonmal vor, dass ich 1 seite 4 mal lese und immer noch nicht weiß was da passiert ist ;-)

Ich denke, dass es vonMensch zuMensch unterschiedlich ist.Ich hab letztens noch nachts gelesen, war ein bisschen laenger wach, hb dann morgens bzw. mittags ueberlegt was ich noch weiß und das aufgezaehlt. Es hat mich erstaunt, dass ich noch so viel wusste. ICh hab dann einfach weitergelesen. Liebe Grüße Smiley2791

Was möchtest Du wissen?