Etwas machen? Wozu das Ganze?

15 Antworten

Im Glücksfall handelt es sich um eine Sinnsuche im Zuge von Pubertät, oder Midlife-Crisis.

Im Zweifelsfall hilft der Psychiater bei der Bewältigung einer Depression.

Den Sinn deines Lebens musst du meiner Ansicht nach selbst entdecken.

Du sollst ja davon ausgehen, dass du alt wirst und noch lange lebst und für die vielen Jahre, die dir noch bevor stehen, sollst du etwas tun, damit du es genießen kannst, damit du abgesichtert bist. Du tust es für dich, aber auch für andere, wie z.b deine Familie. Und es geht ja nicht nur um Spaß, sondern auch darum etwas sinnvolles zu tun oder etwas positiv zu verändern.

Wie Seneca in seinem buch sagte... die zukunft ist etwas, was wir nie vorraus sagen können, es kann ja sein, dass ich extrem viel geld spare und eine ausbildung mache, aber dann kommt eine kriese oder so und ich muss trotzdem in walt weglaufen oder werde versklavt :S Die zukunft ist ja ungewiss und ist schnell vergangen, ich komme auf selben heraus :S

0
@Eustes

Da du nicht weißt, was die Zukunft sagt. Kannst du auch nicht wissen, ob du nicht vielleicht 100 Jahre alt wirst. Also sicher ist sicher! Jeder einzelne Tag sollte dir soviel wert sein, dass du das beste draus machst.

1

Also wenn man irgendwelchen Theoretikern vertrauen darf, dann ist eines der Ziele im Leben sei es beim Menschen oder beim Tier, dass man sich Fortpflanzen möchte. Naja, wie mans halt nimmt. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass eine Person, die den ganzen Tag nichts tut, immer weniger tun wird...Teufelskreis...Ich weiß ja nicht wie alt du jetzt bist, aber ich kann mir vorstellen dass du noch nicht alles Schöne und Aufregende in der Welt entdeckt hast. Sei es ein Partner eine Familie ein bestimmter Job oder Reise...

Vielleicht hilft dir des ja ein wenig und ich hoffe, dass deine Stimmung nicht zum depressiven Pol verschoben ist.

Genieße dein Leben, denn du hast nur eins.

Grüße Natalie

Wie schnell vergeht die zeit wen man tod ist?

Guten abend Leute meine frage ist schwer zu beantworten aber wie Schnell  vergeht denn die Zeit wen man Tod ist? Ich denke weil vor meiner Geburt das Universum ja schon 13 Millarden Jahre oder länger existiert und ich von der Zeit ja auch nichts mitbekommen habe fühlt es sich dann an wie eine sekunde bis die nächsten 10 millarden jahre vorbei gehen oder wie denkt ihr könnte es sein?

...zur Frage

Wofür lebt man denn eigentlich dieses sinnlose Leben?

Ja wofür lebt man denn eigentlich? Irgendwie sehe ich absolut keinen Sinn in diesem absolut sinnlosen Leben, also wofür das alles? Wofür dieser ganze Unsinn? Wozu überhaupt Leben? Ich meine was bringt das denn bitte? Ich jedenfalls sehe keinen Sinn im leben. Und weiss nicht wofür man noch Leben sollte, eigentlich hoffe ich auf einen baldigen Tod weil ich endlich erlöst werden will, ist das normal? Ist das normal sehnsüchtig den Tod zu erwarten? Was soll ich tun?

...zur Frage

Hab keinen Spaß mehr - an nichts. Wie geht es weiter?

Hallo, ich werde versuchen alles so kurz wie möglich zu halten - was aber schwer werden dürfte. Ich kann außerdem nicht alles beschreiben, weil es einfach so verdammt viel ist, was da mit reinspielt und ich weiß auch oft nicht, wie ich es formulieren kann...

Ich bin gerade 18 geworden, gehe in die 12. Klasse (also kurz vorm Abi) und merke immer mehr, wie mir nichts mehr Spaß macht und ich überall immer mehr das Negative sehe.

Ja, ich weiß man soll sich nicht immer mit anderen vergleichen, aber dennoch sehe ich viele um mich herum die gerade die beste Zeit ihres Lebens verbringen. Sie haben viele Freunde, evtl. einen Freund / Freundin, Spaß nach (aber auch in) der Schule. Mir geht es komplett anders: Schule hat mir früher immer Spaß gemacht, in den letzten 1-2 Jahren ist jedoch alles so extrem stressig geworden, dass ich mich nur noch dadruch motiviere, dass ich ja weiß "in einem halben Jahr ist alles vorbei". Außerdem brechen gerade alte Freundschaften weg und ich habe Angst, nach der Schule zu jedem den Kontakt zu verlieren, da ich außer schulisch eigentlich niemanden kenne. Meine Klassenkameraden sind nicht sch**ße zu mir, aber es sind halt auch keine richtigen Freunde, mit denen man was nach der Schule unternimmt. Alle erzählen mir immer: Ich werde in einem Jahr mein Medizinstudium beginnen oder ein FSJ in Frankreich oder in Schottland Wirtschaft studieren... und ich habe keinen Plan. Kurz gesagt: ich habe totale Zukunftsängste und Angst davor, was nach der Schule geschieht (also keine Kontakte mehr usw.).

Ein anderer Punkt ist das mit der Liebe... ich war schon mehrere Male verliebt. Manchmal habe ich es dem Mädchen gesagt, manchmal nicht. Egal wie, am Ende hat es nie geklappt und sie hatte einfach kein Interesse, schon einen Freund oder sowas halt. Dadurch habe ich langsam die Hoffnung aufgegeben, dass es jemals was geben wird. Aktuell stehe ich auch auf ein Mädchen aus einer Klasse unter mir und ich denke in den etwas "melancholischeren" Momenten daran, wie es sein könnte, wenn wir zusammen wären. Im selben Moment wird mir dann aber klar, dass es nie was werden wird... (bin tendenziell eher realistisch).

Diese wechselnden Gedanken treten auch immer häufiger auf. Mein Leben besteht seit einigen Jahren nur aus a) Schule b) Momenten in denen ich glücklich / optimistisch bin und c) Momenten in denen ich eher pessimistisch / tief-traurig bin. Das wechselte immer so durch und war auch relativ normal denke ich. In letzter Zeit kommt es aber selten vor, dass ich an was Glückliches denke, dafür kommt mir bei jedem glücklichen Gedanken ganz schnell ein beschissener...

Realistisch gesehen habe ich gute Zukunftsaussichten: ein sehr gutes Abitur, dadurch auch Studium und Job... aber ich bin einfach nicht glücklich. Ich denke mir (das mag jetzt klischeehaft rüberkommen, aber es ist leider wirklich so): Wozu das ganze?

WEITERER TEXT ALS BILD

...zur Frage

Warum das ganze Leben leben wenn sowieso die menchheit irgendwann ausstirbt?

Wenn man Tod ist, war es ja dann egal ob man Spaß hatte oder nicht. Also kann man sofort sterben. es macht ja keinen Unterschied.

Wenn man lebt um die Menschheit weiterzubringen dann ist das auch sinnlos. Denn nichts währt ewig und eines Tages sind wir alle Tot und das Universum wird auch vergehen.

Der einzige Zweck eines Organismus ist ja die eigene Art zu erhalten. (Man muss sich nur die Tiere anschauen die nach der Paarung/Eiablage sterben.)

Also wofür das ganze?

...zur Frage

Nach dem Sport werde ich Rot. Was hilft?

Hey. Also immer wenn ich Sport mache bzw. Ich mich anstrenge (mein Körper emfindet es nur so, ich selber finde in den Moment nicht, dass ich mich anstrenge),werde ich Knallrot wie eine Tomate im Gesicht. Egal was ich mache! Und das ist echt peinlich! Was hilft dagegen?

...zur Frage

Was soll man tun wenn alles Langweilig erscheint?

Irgendwie empfinde ich praktisch alles als eintönig und langweilig, alles als frustrierend und sinnlos, was soll ich tun? Egal bei was, ich frage mich wozu das alles? Wozu dieses sinnlose Leben? Wozu irgendetwas im Leben erreichen wenn man doch eh stirbt? Wozu irgendetwas tun? Ich habe irgendwie zu nichts wirklich Lust. Gebe auch sehr schnell auf, und besitze kaum Ehrgeiz. Ich bringe praktisch nichts zu Stande, einfach weil ich keine Ausdauer besitze, egal bei was, egal ob bei Dinge die mich Interessieren oder nicht. Die meiste Zeit meines Leben verbringe ich mich Nachdenken und Nichtstun, oder eben mit Computerspielen, und bin dann frustriert wenn ich wieder mal nichts erreicht habe. Was soll ich tun wenn ich solch ein Versager bin? Was soll man tun wenn man absolut keinen Ehrgeiz hat und absolut faul ist, und keine Ausdauer besitzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?