Etwas kompliziert...es geht um das Thema unglückliche Liebe..bitte antwortet!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :) Also, deine Situation habe ich selbst am Leibe erlebt. Ich bin jetzt 16, aber ich war dem Jungen schon fast vier Jahre hinter her gewesen, dass war echt kompliziert mit den (V.) und mir, denn er wusste auch damals, dass ich mich in ihn verliebt habe. Wir waren auch Klassenkameraden gewesen, haben auch was unternommen, aber bis jetzt weiß ich immer noch nicht genau, was wir damals waren? Auf jeden Fall, würde ich dir gerne eine kurz Zusammenfassung von meine Erfahrungen schreiben :) Wie er und ich uns angefreundet haben, weiß ich nicht mehr so wirklich, aber es war so, dass er eine beste Freundin hatte, die mich nie ausstehen konnte. Immer, wenn er bei mir sein wollte, kam sie dazwischen. Und ja, er war echt ein Mädchenschwarm gewesen. War kein Wunder, dass viele Weiber um ihn ein Wirbel gemacht haben. Die Jahre vergingen recht schnell, und wir kamen auch in die sechste Klasse. Es war nicht so, dass ich ihn direkt ins Gesicht meine Gefühle gestanden habe oder dass er auch irgendwie mir eine "Antwort" gegeben hatte. Aber es war so, dass wir Beide wussten, dass ich was von ihm wollte, wir uns trotzdem ganz normal gegenüber benommen hatten. Aber wenn ich so nachdenke, waren da schon süße Momente zwischen ihm und mir gewesen. Aber es gab auch Höhen und Tiefen bei uns. Wir stritten unnötig, es gab Missverständnisse und weil ich sehr eifersüchtig war, wenn er mit andere Mädchen abhing. Anfang der siebten Klasse, waren wir wie Fremde gewesen. Ich hab mir versprochen, mich niiiiie wieder in so einen Typen zu verlieben. Er hatte mich auch manchmal vor der ganzen Menschen bloß gestellt und mich bei Dingen sehr verletzt. Aber ja, das hat mich nur stärker gemacht und aus "Liebe" wurde "Hass". Er hat es nie wirklich gecheckt, aber warum auch? Er war ja noch unreif :D. Auf jeden Fall, konnte ich es mir nie verkneifen, mit ihn zu reden, wenn er damit angefangen hat. Es war so wie, als würden alle schlechten Gedanken über ihm weg geflogen sein, wenn ich jedes Mal mit ihm wie früher reden konnte. Aber der Hass saß immer noch tief in der Wunde, und wenn ich angefangen habe, wieder das Gute in ihn zu sehen, überkam mich diese Hass. Und so habe ich ihn all die Jahren ignoriert und sogar verabscheut. An jenem Tag aber (ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wann und wie es war, aber das ist echt nicht typisch ich, denn ich weiß immer jedes kleine Detail, was ich mit ihn so erlebt habe :D), saß ich mit meiner besten Freundin in der vorletzten Reihe in der Klasse. Wir hatten Physik. Eine andere Freundin und er saßen halt hinter uns (sie war auch gut mit mir befreundet und so auch mit ihm). K. (die Freundin) und V. schrieben miteinander Zettelchen, und da hatte K. einfach so aus Spaß geschrieben: "V. liebt V. (ein anderes Mädchen aus unsere Klasse)". Er guckte dabei komisch und strich ihren Namen, schrieb meinen Namen hin, und grinste. Meine beste Freundin drehte sich um und guckte ihn schief an. Sowie auch die, die neben ihn saß. Ich weiß echt nicht mehr, wie es war, aber angeblich drehte ich mich auch um und meinte nur, dass es lustig sei. Ich weiß auch nicht! Ich könnte allllles hier aufschreiben, aber es würde zu lang sein :'D deswegen höre ich jetzt lieber auf. Kommen wir zu Sache:

Ich würde dir einfach raten, nicht so viele Gedanken darüber zu machen, vielleicht hat er es unabsichtlich vergessen und ich weiß nicht, wie es so war, aber vielleicht macht er nicht so eine große Sache daraus, nur weil du etwas für ihn empfindest. Wenn du dich einfach ganz normal wie du immer bist, gegenüber ihn reagierst, dann hat er den Anschein, dass deine Verliebtheit für ihn nicht mehr so richtig da sind, wie vorher. Bei mir war es aber so, dass ich ihn als ein Fremder gesehen habe, trotzdem mit ihn geredet habe. Aber bis jetzt hab ich das Gefühl, dass er irgendwie schon was für mich empfunden hatte, denn, die Momente die wir verbrachten, deuteten schon darauf hin, dass er mich sogar mehr als nur gemocht hat :) (Auch wenn einige unerklärt sind, wie z.B. warf er mir aus dem Nichts im Klassenzimmer den Ball heftig gegen das Kopf, ich drehte mich um und schaute ihn dabei böse an, er starrte mich nur ausdruckslos an und entschuldigte sich nicht mal. Dabei richteten alle Schüler ihre Augen auf uns und die Atmosphäre war eigenartig. Ah ja, da war es auch die Zeit, wo ich ihn gehasst habe. War aber kurz vor den Sommerferien ende der achten. Danach ging er für immer aus der Schule und ich habe ihn nie wieder (manchmal zufällig irgendwo in der Stadt) gesehen.) Aber ich habe fast ein Jahr nichts mehr von ihm gehört, er ist auch nicht mehr in der gleichen Schule und durch falsche Freunde, ist er jetzt... ja... nicht mehr derselbe V., auch wenn meine Freunde mir immer einreden, er sei es nicht wert... ich liebe ihn immer noch, egal was aus ihn geworden ist, ich bereue nichts, was ich ihn alles von mir gegeben habe. Sei Froh, dass dein Schwarm noch in deine Nähe ist, denn irgendwann ist er nicht mehr da und die Fragen bleiben offen.

ich würde nicht zettel oder sms etcschreiben sondern,wie man das mit MÄNNERN macht...REDEN...alles andere ist echter kinderkram

Danke erstmal für deine Antwort.. Ja, das wäre das Beste und vorallem Vernünftigste. Aber jedesmal wenn ich ihn ansprechen möchte, habe ich das Gefühl...Ich weiß nicht, ich denke ich habe Angst vor eine Konfrontation, davor in irgendeiner Art und Weise verletzt zu werden. Wie kann ich das überwinden?

PS: Zum Thema 'Kinderkram', bedenke ich bin mit 13 gerade der Kindheit entwachsen ;) Nee, ehrlich, ich habe echt das Gefühl 'Wenn du das machst/sagst/ ect..geht alles kaputt.' Aber nochmal danke, dass du dir die Zeit zu antworten genommen hast. LG

0
@GinTonic35

jetzt sein mir echt nicht böse aber mit 13 bist du nicht fisch nicht fleisch....wenn er dir wirklich soooo wichtig ist musst du einfach mit irgendetwas das gespräch beginnen,dann merkt man ja in welche richtung das geht....und das am besten wenn du mit ihm mal alleine bist...einfach loslegen...anders gehts nicht...viel glück

0

Was möchtest Du wissen?