Etwas entscheidendes beim Vorstellungsgespräch vergessen

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst folgendes machen: Du verfasst einen Dankesbrief oder Danke email, wo du deine Sache erwaehnst. Du bedankst dich nochmal fuer die Chance ... blabla und moechtest nochmal darauf hinweisen, das .... blabla und schickst es gleich heute noch los oder eben per email. Wenn du wissen willst, wie das zu schreiben ist, und keine Ideen hast, kannst du dich ja nochmal melden. Das klappt bestimmt. Viel Erfolg weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was du vergessen hast, versuche den Ansprechpartner zu erreichen!

Zum einen kannst du die fehlende Info nachreichen, zum anderen bringst du dich wieder in Erinnerung.

Auf jeden Fall zeigt dein Engagement deinem evtl. zukünftigen Arbeitgeber, dass du es ernst meinst und den Job möchtest und das kann nur positiv für dich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larlya
23.10.2012, 09:49

Vielen dank :) auch an die anderen die die frage beantwortet haben :) ich werde dann auf jedenfall mal versuchen die e-Mail Adresse oder Telefonnummer rauszubekommen und mich dort zu melden :)

0

Mir ist mal was ähnliches passiert. Da hab ich mich auch auf einen Nebenjob beworben und in der Aufregung eine ganz wichtige Angabe zu meinem Lebenslauf bzw. zu meinen Erfahrungen vergessen. Ich hab dann nochmal Kontakt aufgenommen und die Informationen hinterher noch angegeben.

Man glaubt es kaum, aber ich hab den Job bekommen und der war sogar jahrelang ok. Ob ich den wegen meines deutlichen Interesses bekam weiß ich natürlich nicht (es hatte auch mehrere Bewerber gegeben), aber ich rate dir auf jeden Fall dazu, es genauso zu machen. Zu verlieren hast du nichts, du kannst nur gewinnen! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das darfst du nicht so eng sehen. es gibt in keinem vorstellungsgespräch für beide seiten einen "verbindlichen" katalog an fragen oder informationen, ide dort besprochen werden "müssen".

ein guter interviewer wird dem bewerber alles das "aus der nase ziehen", was er wissen will. und wenn der bewerber die eine oder andere frage nicht gestellt hat, wird das nur dann registriert, wenn er elementare fragen zum job nicht gestellt hat (die aber vom interviewer selbst nicht erkäutert wurden - also eher auch ein versäumnis des interviewers)

es ist auch legitim, wegen einer "wichtigen" frage noch einmal anzurufen. erläutere aber sehr gut, warum dir diese frage nicht schon im vorstellungsgespräch eingefallen ist. dann ist das ein positives merkmal, ansonsten eher negativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hast du den vergessen zu deinem Gunsten???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?